Bus der Meinungsfreiheit in Berlin - Faktum Magazin
FamilieGenderwahnSozialeszwischendurch

Sexualaufklärung – Der “Bus der Meinungsfreiheit” in Berlin

Sexualaufklärung –
Der “Bus der Meinungsfreiheit”
in Berlin

Am 10.09.2018 hat der “Bus der Meinungsfreiheit” in Berlin am Potsdamer Platz Halt gemacht.

Thema: Die kindgerechte Sexualerziehung

Bei der Deutschland-Tour des Busses geht es darum, die Menschen über staatlich geförderte Frühsexualisierung der Kinder in Schulen und Kitas aufzuklären. Die Frühsexualisierung war zuletzt Thema bei Faktum als es um eine Broschüre im rot-rot-grünen Berlin ging. In diesem Schriftstück geht es darum, Erziehern eine Sexualerziehung im Sinne von “Gender & C0.” nahezulegen. Wir haben mehrfach darüber berichtet.

Vielfalt? “Murat spielt Prinzessin” …in Berlin

Frühsexualisierung: Murat soll ohne Propaganda Prinzessin sein

Frühsexualisierung: Prinzessin Murat tanzt in Berlin weiter

Prinzessin Murat wieder: Birgit Kelle im Frühstücksfernsehen zu “Sexualaufklärung”

PDF: WHO Standards für die Sexualaufklärung in Europa

Die Veranstaltung

Hedwig von Beverfoerde - Berlin - Faktum MagazinHedwig von Beverfoerde und ihre Helfer waren mit ihrem signalfarbenen Bus in Orange angereist. Nachdem alles aufgebaut und sich die Polizei zum Schutz positioniert hat, hielt H. Beverfoerde einen freien Vortrag über das Thema. Auch wenn ich mir einbilde, tief im Thema zu sein, legt sie noch eine Schippe drauf. Sie nannte einige Namen, die mir bisher nicht geläufig waren. Es ging recht tief in die Sexualaufklärung seit den 70er Jahren, ohne allerdings zu komplex zu werden.

Wenn es meine Zeit gestattet, werde ich über

berichten. Diese Punkte und mehr wurden durch H. Beverfoerde angesprochen. Mit ihrem Vortag hat sie uns einige Hausaufgaben mitgegeben, auch wenn er grundsätzlich für Personen geeignet war, die nicht im Thema sind. Es wurden zumindest Punkte für die weitere Recherche genannt. Es wurde dementsprechend ein weites Publikum angesprochen.

Wer in den nächsten Tagen Zeit hat, sich eine Veranstaltung während der Tour anzusehen, sollte dies unbedingt tun, gerade wenn man sich selbst um Kinder kümmert.

Die Antifa war diesmal eher schwach vertreten. Zwei Regenbogenfahnen und einige eher schüchterne Queergestalten waren zu sehen. Ohne ihre Armee – den schwarzen Block – wirken diese Gestalten fast schon niedlich und wenig bedrohlich. Wehe aber der Block ist dabei.

 

„Bus der Meinungsfreiheit“ – Tour-Daten

Unser knallig orangefarbener „Bus der Meinungsfreiheit“ rollt wieder! Vom 8. bis 15. September 2018 fahren wir mit jungen engagierten Leuten durch Deutschland und halten in acht Städten Kundgebungen ab. Thema der Tour 2018 ist die zunehmend schamverletzende Sexualerziehung in Schulen und Kindertagesstätten. Seien Sie mit dabei!

Hier sind die Tourdaten:

Samstag 8.9. ab 13 Uhr Regensburg, Domplatz

Sonntag 9.9. ab 13 Uhr Dresden, Postplatz

Montag 10.9. ab 15 Uhr Berlin, Potsdamer Platz (Nordseite)

 Dienstag 11.9. ab 15 Uhr Fulda, Universitätsplatz

 Mittwoch 12.9. ab 15 Uhr Köln, Bahnhofsvorplatz/Domplatte

 Donnerstag 13.9. ab 15 Uhr Wiesbaden, Dern’sches Gelände

 Freitag 14.9. ab 15 Uhr Stuttgart, Marktplatz

 Samstag 15.9. ab 13 Uhr München, Karl-Stützel-Platz

 

Bus der Meinungsfreiheit - Berlin - Faktum Magazin

Aufgrund eklatanter Zeitnot ist dieser Artikel recht kurz geraten.

Teilen:

Gefällt Ihnen unsere Arbeit?

Spenden Sie doch einen kleinen Betrag für unsere Kaffeekasse!

oder: Überweisungsdaten.

%d Bloggern gefällt das: