Der Freitagsbrief - Professor Dr. Günter Buchholz - Faktum

 

 

Professor Dr. Günter Buchholz
– Einige von mir ausgewählte Links –
Gesammelte, kommentierte, wöchentliche Verweise
der Frankfurter Erklärung auf Artikel im Web.

Politik

Leipziger Juraprofessor – „Afrikaner nehmen uns weg, was wir aufgebaut haben“

(…) „Im Gespräch mit dem Internetportal „Huffington Post“ wies Rauscher den Rassismus-Vorwurf gegen ihn als „absolut lächerlich“ zurück. Dieser sei „eine Universalkeule“, um „jede Kritik an der aktuellen Flüchtlingspolitik zu killen“. (…)

Kommentar GB:

Wer zahlt die ca. 20 Mrd. € jährlich, die die ungesteuerte Immigration kostet?

Wir haben es m. E. mittlerweile mit einer Massenhysterie, um nicht zu sagen einer Massenpsychose (s. u.) zu tun, die allerdings erkennbar politisch gelenkt wird.

Es geht offenbar darum, Widerstand gegen die Migrationspolitik im Keim zu ersticken. Siehe hierzu: (…)

Varoufakis klärt auf – aber nicht Alles

Yanis Varoufakis, der Finanzminister der ersten Regierung Tsipras, hat nur zwei Jahre nach Ausscheiden aus seinem politischen Amt ein Buch über seine Erfahrungen und Auseinandersetzungen mit EU-Europa, der Eurozone und dem Internationalen Währungsfonds (IWF) geschrieben. (…)

Regierungsbildung in Niedersachsen

SPD und CDU einigen sich auf große Koalition
Niedersachsen wird künftig von einer großen Koalition regiert, erklärt SPD-Landeschef Stephan Weil. Am Donnerstag wollen Politiker beider Parteien den Koalitionsvertrag noch einmal Korrektur lesen.

(…) „Minister für Wissenschaft und Kultur wird der bisherige CDU-Fraktionsvorsitzende Björn Thümler.“ (…)

Scheitert die SPD an der Frauen-Quote?

Der Lack ist ab. Martin Schulz, einst Erlöser und Retter der SPD, steht nun recht einsam da, er verliert Rückhalt in der SPD und hat es mit Frauen zu tun, die es ernst meinen mit der Quote und damit nicht nur Schulz, sondern auch der SPD insgesamt schaden.

Kommentar GB:

Unter Schröder (SPD) hat Rot-Grün die Politik des Kapitals gemacht: die Agenda 2010.

Feminismus, Homophilie und Islamophilie sind dabei, die SPD in der Tendenz zu einer immer schwächer werdenden Minderheitenpartei werden zu lassen. (…)

 

Islam/Migration

Frankreich – Eine sich zersetzende Zivilisation

  • Die Behörden und Eliten Frankreichs zerreißen Stück für Stück das historische, religiöse und kulturelle Erbe des Landes, so dass am Ende nichts mehr übrig bleibt. Eine Nation, die ihrer Identität beraubt ist, wird feststellen müssen, dass ihre innere Kraft gebrochen ist.
  • Kein französischer Terrorist, der zum Köpfe abschneiden nach Syrien gereist ist, hat seine Staatsbürgerschaft verloren. Die Zeitschrift Charlie Hebdo erhält jetzt neue Morddrohungen, und keine größere französische Publikation brachte ihre Solidarität mit ihren ermordeten Kollegen zum Ausdruck, indem sie islamische Karikaturen zeichnete. Viele der französischen Intelligenzia wurden wegen angeblicher „Islamophobie“ vor Gericht geschleppt.
  • Das Martyrium von Pater Jacques Hamel in den Händen der Islamisten ist bereits in Vergessenheit geraten; der Ort des Massakers wartet noch immer auf einen Besuch von Papst Franziskus als Zeichen des Mitgefühls und der Achtung.
  • (…)

Islamischer Terrorismus – Die Anschläge im Bataclan (Paris, 2015) und im Olympischen Dorf (München,1972) haben eine Gemeinsamkeit

(…) „Die Brutalität der Terroristen in Paris erinnert an die bestialische Art und Weise, mit der die Terroristen des Anschlags bei den Olympischen Spielen 1972 in München israelische Spieler ermordet hatten.“ (…)

Opium – Afghanistan stellt traurigen Rekord bei der Ernte von Schlafmohn auf

Trauriger Rekord im gebeutelten Afghanistan: Das Land verdoppelt seine Opiumernte und baut seinen Status als weltgrößter Drogenexporteur weiter aus. Grund ist der Krieg mit der Taliban.

Der Grenzverkehr muss reguliert werden

Die Aufnahme von politisch Verfolgten und Kriegsflüchtlingen ist eine moralische Verpflichtung. Die Grenzen müssen offen bleiben, aber der Grenzverkehr muss reguliert werden. Die Wiederherstellung des Sozialstaates und die gleichzeitige Aufklärung darüber, dass die AfD eine Sozialabbau-Partei ist, sind die wichtigsten Maßnahmen, um ihren weiteren Aufstieg zu bremsen, sagt Oskar Lafontaine.

Die Iran-Hamas-Hisbollah Connection

(…) Die Beziehungen zwischen dem Iran und der Hamas haben sich in den vergangenen Wochen intensiviert. Letzten Monat besuchte eine hochrangige Hamas-Delegation Teheran, um an der Beerdigung des Vaters des obersten iranischen Sicherheitschefs, Qassem Soleimani, teilzunehmen. Ein paar Wochen zuvor war bereits eine andere Delegation führender Hamas-Vertreter in Teheran zu Besuch gewesen, um die iranische Führung über die jüngsten Entwicklungen im Zusammenhang mit der zwischen der Hamas und Mahmoud Abbas‘ Palästinensischer Autonomiebehörde (PA) erzielten „Versöhnungs“-Vereinbarung zu unterrichten. (…)

Kommentar GB:

Dieser sehr ausführliche Artikel bringt Licht in die nahöstlichen Verhältnisse.

Resettlement = Neuanfang in einem Drittland

Was ist in der Sprache der politischen Programme und der Politiker gemeint, wenn der englische Ausdruck resettlement verwendet wird?

Auf der Website der UNO-Flüchtlingshilfe (UNHCR) heißt es dazu: (…)

Burmas Armee streitet Vergewaltigungen und Morde an Rohingya ab

nzz: Laut einer internen Untersuchung hat sich das burmesische Militär gegenüber der muslimischen Minderheit ausschliesslich korrekt verhalten. Stattdessen werden Verbrechen angeblich Tausender Rebellen detailliert geschildert.

Kommentar GB:

Was die NZZ offenbar nicht weiß oder aber nicht verstehen will, das ist, daß es sich hier um eine muslimische Hidschra (Landnahme) – plus Djihad – und deren jetzige Umkehrung handelt. Die Ummah ist reich genug, um sich um die nach Burma emigrierten muslimischen Bengalen kümmern zu können. Und das sollte die Ummah jetzt tun. (…)

Lagerfeld teilt gegen Merkel aus

Karl Lagerfeld ist für klare Worte bekannt.

Nun hat er im französischen Fernsehen die deutsche Flüchtlingspolitik attackiert.

[viele Links]

Rückwanderung

Athen. Tausende Migranten sind seit Anfang des Jahres aus Griechenland zurück in ihre Heimat gereist. 16003 Asylsuchende hätten das Land mit Unterstützung der Internationalen Organisation für Migration (IOM) wieder verlassen, teilte die griechische Polizei mit.

Die meisten davon stammten aus Albanien, Pakistan, Bangladesh, Afghanistan sowie den nordafrikanischen Staaten. Die IOM bietet den Migranten eine Rückreise unter dem Schutz der Sicherheitsbehörden und zahlt eine Starthilfe. (…)

[Einige Links]

Kein Anspruch auf Einführung islamischen Religions­unterrichts

OVG Nordrhein-Westfalen sieht Anforderungen an Vorliegen einer Religions­gemeinschaft der klagenden Verbände nicht als erfüllt an
„Das Ober­verwaltungs­gericht Nordrhein-Westfalen hat entschieden, dass der Zentralrat der Muslime in Deutschland e. V. und der Islamrat für die Bundesrepublik Deutschland e. V. keinen Anspruch gegen das Land Nordrhein-Westfalen auf allgemeine Einführung islamischen Religions­unterrichts an öffentlichen Schulen haben. Sie sind keine Religions­gemeinschaften im Sinne des Grundgesetzes.“ (…)

Islamisierung Entwarnung! Alles gut mit dem Islam in Deutschland

Ein Link auf einen Artikel von Henryk M. Broder, weitere Links und Literaturtips.

Feminismus/Genderismus, Gleichstellungspolitik

Missachtung rechtsstaatlicher Grundsätze

Juristen warnen vor neopuritanischer Hexenjagd

„Am Montag kritisierte der bekannte Medienrechtsanwalt Christian Schertz im Deutschlandfunk, vieles, was derzeit unter dem hashtag #Metoo passiere, sei „eindeutig rechtswidrig“. „Der Rechtsstaat“, so Schertz, sage:“ (…)

Gleichstellungspolitik:

Gender – Wie man einer Debatte ausweicht

Die Gender-Theoretiker und ihre intoleranten Bodentruppen: An der TU Wien machten sie am Freitag sichtbar, was sie vom akademischen Diskurs halten.

Intersexualität

(…)  Intersexualität ist eine statistisch sehr seltene somatische Anomalie der Ausbildung eines der beiden Geschlechter, in diesem Sinne also eine körperliche Entwicklungsstörung.

Transsexualität hingegen ist m. W. ein nicht-somatisches, rein psychisches oder mentales Phänomen. Nicht die somatische Ausprägung ist das Problem, sondern vielmehr die mentale oder psychische Nicht-Identifikation mit eben dieser körperlichen Ausprägung des Geschlechts. (…)

Gleichstellungspolitik:

Abschied vom binären Geschlechtsmodell

200 Jahre Rechts- und Wissenschaftsgeschichte auf den Kopf gestellt

[viele Links]

Gleichstellungspolitik:

Gleichstellung: das Gegenteil von Gleichberechtigung

Rückschritt statt Fortschritt: Nach einem neuen Ranking des World Economic Forums hat sich die Ungleichheit zwischen Männern und Frauen im vergangenen Jahr verschärft.

Kommentar GB:

Gleichberechtigung bedeutet: gleiche Berechtigung, gleicher Zugang, gleiche Startbedingungen, in diesem Sinne also: Chancengleichheit,

=> Gleichheit der Chancen, also der Möglichkeiten.

Gleichberechtigung ist begrifflich auf diesen Raum der Möglichkeiten bezogen, und gerade nicht (!) auf die Verwirklichung dieser Chancen, für die jeder mit eigenen Anstrengungen selbst verantwortlich ist.

Das ist der Sinn des Art. 3 GG, ebenso des Art. 33 GG.

Daher kennt das GG keinen Begriff und kein Ziel der „Gleichstellung“. (…)

Gleichstellungspolitik:

Die Gender-Ideologie und ihre Kritik

Das Zentrum für Gender Studies und feministische Zukunftsforschung der Philipps-Universität Marburg erhält knapp eine Million Euro vom Bundesministerium für Bildung und Forschung für das Projekt REVERSE. Ziel ist die Erforschung anti-feministischer Diskurse in Deutschland, die Forscherinnen und Forscher als Gefährdung für die Demokratie einschätzen. (…)

[Viele kritische Links]

Verschiedenes

Schulprojekt zu Mildred Harnack – Ihr Weg des Widerstands

Mildred Harnack war Amerikanerin, Lehrerin und Mitglied der Roten Kapelle. Die Nazis richteten sie hin. Jetzt haben Schüler ihrer ehemaligen Berliner Schule und Studierende ein Buch über sie geschrieben.

Aus dem Tagesspiegel-Artikel:

(…) Sie ist die einzige amerikanische Zivilistin, die von den Nazis hingerichtet wurde. Ihre letzten Worte, bevor sie am 16. Februar 1943 guillotiniert wurde, waren: „Und ich habe Deutschland so geliebt.“ (…)

Gentherapie

Durchbruch der Gentherapie von Menschen mit der Hilfe von Genscheren?

Leonardo da Vinci – teuerster Künstler aller Zeiten

Also doch: Da Vinci ist der wichtigste und teuerste Künstler aller Zeiten
Was ist Kunst wert? Lange war Picasso der teuerste Künstler. Aber auch Munch und Alberto Giacometti und sogar Basquiat erzielten auf dem Kunstmarkt Höchstpreise. Nun führt die Liste der teuersten Kunstwerke Leonardo da Vinci an.

 


Die Links der Freitagsbriefe von 2017.

Alle Freitagsbriefe aus dem Jahr 2016.

Den Freitagsbrief abonnieren:

 

(Besuche: 89 insgesamt, 1 heute)
Professor Dr. Günter Buchholz

Kommentar verfassen