Der Freitagsbrief - Professor Dr. Günter Buchholz - Faktum
Professor Dr. Günter Buchholz
– Einige von mir ausgewählte Links –
Gesammelte, kommentierte, wöchentliche Verweise
der Frankfurter Erklärung auf Artikel im Web.
Ich weise auf mein aktuelles Wahlspezial hin. (Update: 22.09.2017)

Artikel zur Wahl befinden sich dort.

Politik

Achgut: Trumps UN-Rede auf deutsch

Die Rede von Donald Trump übersetzt auf deutsch gibt es bei Achgut.

dazu: UNO: Die Brandrede des Donald Trump

Der US-Präsident drohte Nordkorea und „Raketenmann“ Kim bei seinem Debüt vor den Vereinten Nationen mit der Auslöschung. Auch den Iran attackierte er frontal. Das Atomprogramm sei eine „Schande“.

Operation Obstgarten – Vor 10 Jahren bewahrte Israels Luftschlag die Welt vor syrischen Nuklearwaffen

Ende der 1970er Jahre prägte der israelische Premierminister Menachem Begin die nach ihm benannte Doktrin, wonach Israel keinem feindlichen Staat der Region gestatten darf, Nuklearwaffen zu entwickeln. Jerusalem handelt bis heute nach dieser strategischen Maxime. Sie bestimmt auch die Politik gegenüber dem iranischen Atomprogramm.

Deutsche Bundesbank: Die Hüter der Gegenreform

Zentralbanken sollen keine Politik betreiben?
Eine Illusion.
Welche Folgen das Dogma ihrer „Unabhängigkeit“ haben kann, bewies schon die Deutsche Bundesbank.

Stanislaw Petrow ist tot – Der Mann, der einen Atomkrieg verhinderte

Ohne Stanislaw Petrow wären wir heute vielleicht alle nicht am Leben: Der sowjetische Offizier verhinderte 1983 einen Atomkrieg. Jetzt ist Petrow im Alter von 77 Jahren in Moskau gestorben.

Was lehrt uns der Deutsche Herbst vierzig Jahre danach?

Die Wege der Roten-Armee-Fraktion (RAF) und ihrer Sympathisanten sind verschlungen.
Aus Antifaschisten wurden Antisemiten, aus Antikapitalisten Karrieristen, aus Befreiern halbe Spiesser. Die Wege führen bis in die Gegenwart.

Mohrenkopf-Debatte – «Schwarze Menschen gelten als minderwertig»

(…)  Schwarze Menschen haben nach meiner persönlichen Lebenserfahrung in Norddeutschland nie als minderwertig gegolten. Warum denn auch? Wenn wir als Kinder Negerküsse gekauft und verzehrt haben, wäre dies die denkbar absurdeste damit verbundene Vorstellung gewesen; vollkommen lächerlich. Negerküsse waren eine erfreuliche Süßigkeit, ein Genuß.

Hatten wir wie die USA in den Südstaaten eine Plantagenwirtschaft mit Sklaven, die aus Afrika stammten? Nein. Galt Othello als minderwertig? Nein, er war eine tragische Theaterfigur. (…)

Kapitalismus verstehen heißt Karl Marx studieren

Rudolf Hickel machte darauf aufmerksam, dass der erste Band „Das Kapital“ von Karl Marx vor 150 Jahren erschienen ist. Er hat aus Anlass dieses Jubiläums etwas für die NachDenkSeiten geschrieben. Es gibt unter den Leserinnen und Lesern der NachDenkSeiten viele, die das Werk von Karl Marx schätzen, andere weniger. So viel Pluralität muss möglich sein. Hier ist der Text von Rudolf Hickel, vielen Dank dafür.

Islam/Migration

Die Kurdenfrage

Das Referendum über die kurdische Unabhängigkeit im Nordirak lässt sich historisch begründen

Kurdische Politik kann zu nahöstlicher Erneuerung beitragen, dies im Bund mit besonders leidgeprüften Gruppen wie Jesiden und orientalischen Christen, ebenso wie mit Millionen von Binnenflüchtlingen.

Hat Deutschland die illegale Einwanderung wirklich im Griff?

In Deutschland sind 48 Personen spurlos verschwunden
Ein Fall aus Brandenburg wirft Fragen auf.

What is the difference between a burka, hijab and niqab?

There can often be confusion over the difference between a burka, niqab and other traditional head scarves

dazu: Eine kleine Modenschau: Burka, Nikab, Tschador, Hidschab, Chimar

Abaya, Burka, Nikab, Tschador, Hidschab
Thematisch wollen wir uns öffnen. Daher nun endlich ein Modebeitrag über modische Accessoires der kulturbereichernden Modeexperten aus islamischen Ländern. Damit auch wir Ungläubigen zu islamischen Modeexperten werden können, hier nun unsere kleine Modeschau. (…)

Palästinenser, Rohingya und die Kurden – der Export religiöser Konflikte

Der Rohingya-Konflikt ist nicht auf Myanmar beschränkt: Er ist Teil eines großräumigen religiös-kulturellen Konflikts in Asien zwischen Muslimen und einheimischen Religionen der Hindus und Buddhisten: auch in Indien, Thailand, Kambodscha und Vietnam.

Ich möchte diesen wichtigen und ausführlichen Artikel dringend zur Lektüre empfehlen!

Hidschra: Die islamische Eroberung

The truth behind Myanmar’s Rohingya insurgency

While the Arakan Rohingya Salvation Army claims to be fighting an ethno-nationalist struggle, its leaders and extremist group links point towards a wider regional agenda

Von Mekka nach Medina, von Medina die ganze Welt, das ist die islamische Hidschra, der Djihad mittels Einwanderung in nicht-muslimische Länder und Gesellschaften, und deren Unterwerfung unter die Scharia, die die so durchgesetzte islamische Sklaverei verewigen soll.

Heutzutage sind das die USA, Europa, Nigeria, Birma, Thailand und die Philippinen, alle christlich oder buddhistisch geprägt. Und überall findet sich die Blutspur des islamischen Djihads, so wie es der Koran verlangt. (…)

Muhammad Is Top English Baby Name for Fifth Year Running

Muhammad is the top name for baby boys in the English regions of London and the West Midlands in 2016, and was the top scoring across the whole of England and Wales in the year when slight variations in spelling are taken into account.

Blütezeit des Islam?

Auf „The European“ ist der folgende islamapologetische Beitrag (Beitrag zur Verteidigung einer Weltanschauung – hier des Islams) erschienen, auf den hier kritisch Bezug genommen wird:

Zur Kritik einer apologetischen Legende

Von Hartmut Krauss

(…) Die Herabsetzung und Bekämpfung alles Unislamischen bis hin zur Zerstörung und Ausmerzung bildet eine historische Konstante in der Durchsetzung, Entwicklung und Ausdehnung der islamischen Herrschaftskultur. Dabei wird alles als „Unislamisch“ verurteilt und behandelt, was den weltanschaulich-normativen Vorgaben und dem absoluten Herrschaftsanspruch der ‚Islamgläubigkeit’ widerspricht. Nicht zuletzt kommt dieser intolerante Kampf gegen das Unislamische in einer ausgeprägten Wissenschafts- und Kunstfeindlichkeit sowie in der Zerstörung nichtislamischen Kulturerbes zum Tragen.

Ausgangspunkt der gewaltbesetzten Negation des „Unislamischen“ ist die dogmatische Fixierung und Verabsolutierung des theozentrischen Weltbildes durch den orthodoxen Islam. (…)

Islamische Regeln in dänischen Schulen

  • „Die Nord-Vest Privatschule in Kopenhagen wurde von dänischen Behörden bei einem unangekündigten Besuch genauer untersucht, nachdem Unterrichtsmaterialien gefunden wurden, die den Dschihad lobten und junge Menschen zum Dschihad ermutigen. Luqman Pedersen, ein dänischer Konvertit zum Islam, gestand den Behörden ein, dass die Schule eine muslimische Parallelgesellschaft schaffen wolle.
  • Zwei ehemalige Lehrerinnen der Schule Nord-Vest beschrieben, wie die Kinder an der Schule über Dänen im Sinne von „sie und wir“ redeten. In einem Poesiewettbewerb der Schule verfassten mehrere Kinder Gedichte, in denen sie den Wunsch äußerten, die Beine und Hände der „Dänischen Schweine“ zusammenzuschlagen und zu brechen.
  • (…)

Der Anschlag vom Breitscheid-Platz in Berlin – Opfer des LKW-Massakers in Berlin ausgeladen

Warum wurde die Sprecherin der Hinterbliebenen der Opfer des LKW-Massakers auf dem Weihnachtsmarkt am Berliner Breitscheidplatz, Astrid Passin, aus der Talk-Show mit der Kanzlerin ausgeladen?

[diverse Links]

Türkei streicht Evolution aus Biologieunterricht

In Zukunft wird Evolution an türkischen Schulen nur noch in Philosophie als eine von mehreren „ontologischen Meinungen“ unterrichtet. Die Regierung ändert den Lehrplan trotz Protesten.

Islamisierung und Genderismus sind sich in Deutschland in diesem bemerkenswerten Punkt der Evolutionstheorie (bzw. Biologie im allgemeinen) völlig einig: es gibt anscheinend eine Konvergenz: das doktinär Behauptete soll gelten, nicht die wissenschaftliche Erkenntnis. (…)

Economic Dschihad

Terrorgruppen kassieren Millionen durch organisierten Umsatz-Steuerbetrug

International operierende Finanzkartelle lassen Waren zum Schein über etliche Landesgrenzen kreiseln und betrügen den deutschen Fiskus um zwei- bis dreistellige Millionenbeträge. Die Gewinne aus dem Schwindel landen auch bei islamistischen „Gotteskriegern“.

Die Kurdenpolitik der Türkei

(…) Ich frage mich, weshalb den Kurden nicht ein eigener Nationalstaat zugesprochen werden könnte. Schließlich leben sie seit Urzeiten in Kurdistan, es gibt eine kurdische Sprache und Kultur. Nur die Politik nach Ende des I. Weltkrieges führte bei der Zerlegung des Osmanischen Reiches zu willkürlichen Grenzen, die die Existenz des Volkes der Kurden nicht berücksichtigten. Es wäre wahrscheinlich besser gewesen, wenn das damals anders geregelt worden wäre. Daß die heutigen betroffenen Staaten (Irak, Iran, Syrien, Türkei) von einem Kurdenstaat zu ihren Lasten nicht begeistert wären, das ist nicht überraschend.  (…)

Islamic Reform Is Impossible

[Video]

Islamisierung – Es ist 20 nach 12! Dr. Michael Ley in Wien

[Video, diverse Links]

Feminismus/Genderismus

Großes Lesbentreffen – „Das Ziel ist, Lesbenfeindlichkeit zu bekämpfen“

In Wien treffen sich bald hunderte Lesben zur European Lesbian* Conference.
Der Queerspiegel befragte zwei der Organisator*innen.
In Wien findet vom 6. bis zum 8. Oktober die Europäische Lesben*-Konferenz statt, die European Lesbian* Conference (EL*C). Diskutiert wird etwa über die “patriarchale Machtkontrolle in lesbischen Beziehungen”, über digitalen Aktivismus oder über “Gender-Stereotypen in den Bildungssystemen Europas”.

„Silvia und Maria, wie ist es zur European Lesbian* Conference gekommen? (…)

Wie Othello als Torte nach Lübeck kam

Kann Schokolade rassistisch sein?
Über den Sinn und Unsinn von Political Correctness und Gender-Sprache

Homophobie aus Kassel? Professor Kutschera: Homosexuelle betreiben „biologisch sinnloses Paarungs-Verhalten“

Der Evolutionsbiologe aus Kassel beharrt in einem Interview mit einer polnischen Zeitschrift auf seinen homophoben Thesen. Und schimpft über die „links/grün/rot-indoktrinierte Gender-Homo-Lobby.

Kuckuckskinder – Väter und Söhne

Wenn der Papa nicht mehr mitmacht: Ein ZDF-Drama wirft einen ungewöhnlich archaischen Blick auf das Thema Kuckuckskinder.

Verschiedenes

Weltbevölkerung – Prognose: Weltbevölkerung wächst bis 2050 auf rund zehn Milliarden

Bis 2050 soll die Zahl der Menschen neuen Berechnungen zufolge um ein Drittel steigen. Allein in Afrika könnte sich die Bevölkerung verdoppeln.

Gorilladame bittet Zoobesucher um Hilfe

Menschen kommunizieren häufig durch Zeigegesten.
Dies lernte auch ein Gorillaweibchen und konnte einen Besucher damit für ihre Zwecke einspannen.

Schweres Erdbeben In Mexiko

Die Lage nach dem Erdbeben in Mexiko ist dramatisch: Mindestens 200 Menschen kommen ums Leben. Allein in einer Schule in Mexiko-Stadt sterben mehr als 20 Kinder. Die Katastrophe ereignet sich am 32. Jahrestag des verheerenden Erdbebens 1985 mit fast 10.000 Toten.

Indus-Kultur – Die unterschätzte Zivilisation

Die Indus-Kultur gehört zu den Hochkulturen der Bronzezeit. Doch bis heute weiß man nur wenig über sie – auch wegen der instabilen politischen Lage in Pakistan.


Die Links der Freitagsbriefe von 2017.

Alle Freitagsbriefe aus dem Jahr 2016.

Den Freitagsbrief abonnieren:

 

Teilen:

Gefällt Ihnen unsere Arbeit?

Spenden Sie doch einen kleinen Betrag für unsere Kaffeekasse!

oder: Überweisungsdaten.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: