Freitagsbrief - Professor Buchholz - Faktum Magazin

 

 

Professor Dr. Günter Buchholz
– Einige von mir ausgewählte Links –
Gesammelte, kommentierte, wöchentliche Verweise
der Frankfurter Erklärung auf Artikel im Web.

Politik

Heiner Geißler ist tot

Er war ein Querdenker, Mahner und oft unbequemer Politiker. Nun ist der frühere CDU-Generalsekretär und langjährige Familienminister Heiner Geißler im Alter von 87 Jahren gestorben.

Angela Merkel – Keine Huldigung

Einige Verweise auf die Schädlichkeit Angela Merkels für die bundesdeutsche Politik. (…)

dazu: Merkels Wandel zur Migrationspolitikerin

Die Union hat sich beim Thema Migration vollkommen gewandelt
Die Union war einst eine stramme Gegnerin der Massenmigration. Vorneweg Angela Merkel. Doch in den letzten Jahren haben die Kanzlerin und ihre Partei einen merkwürdigen Wandel vollzogen. (…)

SPD im Antirealitäts-Wahlkampf

Gäbe es einen Preis für die Partei, die mit Abstand die größte Ignoranz gegenüber der gesellschaftlichen und politischen Realität aufweist, dann hätte ihn fraglos die SPD verdient. Seit vielen Jahren legen die Sozialdemokraten eine Politik an den Tag, die alles daransetzt, ihre fast 10 Millionen Wähler, die sie nach neuen Umfragen seit dem Wahlsieg von 1998 und dem Beginn von Gerhard Schröders Kanzlerschaft verloren hat, nicht zurückzugewinnen. Stattdessen setzt sie auf einen Antirealitäts-Wahlkampf. Das Ergebnis: Martin Schulz bietet Angela Merkel die Vizekanzlerschaft an – so geschehen am Montag in Berlin. (…)

Zwei-plus-Vier-Vertrag – Vertrag über die abschließende Regelung in Bezug auf Deutschland

Der am 12.09.1990 abgeschlossene Zwei-plus-Vier-Vertrag zwischen den beiden deutschen Staaten und den vier Siegermächten des Zweiten Weltkrieges (USA, UdSSR, F, GB) stellt die endgültige innere und äußere Souveränität des vereinten Deutschlands her. Im einzelnen werden festgelegt: (…)

[viele Links]

Juncker will die Nationalstaaten entmachten

Heute hat Jean-Claude Juncker seine jährliche Rede zur Lage der Union gehalten. Darin stellte er sein persönliches Szenario vor, wie die EU der Zukunft aussehen solle. Kurz: Er will die Vereinigten Staaten von Europa. Und schlägt drastische Reformen vor. (…)

Die Linke hat sich selbst zerstört

Die Identitätspolitik hat die amerikanische Linke in eine tiefe Krise geführt. Die Agonie zeigt sich unter den Demokraten besonders deutlich. Was können sie von den Konservativen lernen?

Die postmoderne „Linke“ in Europa, die diese amerikanischen „Vorbilder“ bis hin zur offensichtlichen Absurdität kopieren (Stichwort „Critical Whiteness“ z. B.) sind weit davon entfernt, ihre Verdummung zu bemerken – wie auch, womit? (…)

dazu auch: Der neue Linke wird zum Totalitaristen

Was kennzeichnet den neuen Linken? Welchen Gott betet er an?

Und warum ist er so gefährlich, droht alles zu zerstören, was uns lieb und teuer?

«Der Euro hat in dieser Form keine Zukunft»

Britischer Ökonom Roger Bootle

Der Ökonom Roger Bootle erklärt, wie Grossbritannien nach dem Brexit erfolgreich sein kann. Für den einstigen EU-Befürworter ist im gemeinsamen Markt zuletzt viel schiefgelaufen.

Islam/Migration

Terroranschläge am 11. September 2001

(…) Nine eleven – 16 Jahre später

„Die Körperteile der Ungläubigen flogen wie Staubkörnchen umher. Hätten wir es mit eigenen Augen gesehen, unsere Herzen wären von Freude erfüllt“ (Osama Bin Ladin)

Die koordinierten Terroranschläge vom 11. September 2001 mit vier entführten Flugzeugen und etwa 3.000 unschuldigen und zufälligen Todesopfern stellen fraglos die bisher spektakulärsten, symbolkräftigsten und mediengerechtesten Anschläge der modernen Geschichte des Terrorismus dar. Markiert wurde damit eine neue Qualität der „Ästhetik der Barbarei“, wie sie nur dem Schoß des Religiösen mit dem ihm innewohnenden Hang zu sakralem Mythos, apokalyptischen Wahnideen und entsprechenden gottesfanatischen Identitäten zu entsprießen vermag. (…)

Terror Campaign In Europe – Terror Threat Snapshot

[Ein englischsprachiges PDF zu den bisherigen Terroranschlägen]

Die getürkte CDU – Wie die Christdemokraten von türkisch-islamischen Extremisten unterwandert werden

Der Grad der Islamisierung der SPD ist bekanntermaßen hoch – siehe A. Özoguz mit ihrer Islamisierungsagenda – und nun sieht man Vergleichbares in der CDU. (…)Terroranschlag in Londoner U-Bahn

Terroranschlag in Londoner U-Bahn

Explosion wurde durch selbstgebaute Bombe ausgelöst

Am Freitagmorgen ist in der Londoner Metrostation Parsons Green ein Behälter explodiert. 18 Personen wurden dabei verletzt und mussten ins Spital gebracht werden. Die Polizei stuft den Vorfall als «terroristischen Akt» ein

Mit dem Duden auf der Suche nach den „Palästinensergebieten“

Jeder Zeitungsleser kennt den Begriff „Palästinensergebiete“. Doch wo liegen die, wie verlaufen die Grenzen? Was ist genau gemeint?

Im Duden steht nach „palastartig“: „Pa­läs­ti­nen­ser­ge­biet“: Substantiv, Neutrum von Palästinensern bewohntes, kontrolliertes Gebiet“

Ein „Deutschengebiet“ oder „Franzosengebiet“ kennt der Duden nicht. Es gibt allerdings auch einen „Palästinenserpräsidenten“ aber keinen „Amerikanerpräsidenten“ oder eine „Deutschenkanzlerin“. Beim Duden gibt es sogar den Begriff „Palästinenserstaat“. Aber einen Deutschenstaat oder Franzosenstaat sucht man vergeblich.

Also suchen wir das „von Palästinensern bewohnte, kontrollierte Gebiet“ auf der Landkarte (…)

Die Expansion des Islams

(…) Wir sollen eingelullt werden, keine Widerstand leisten, und uns so unterwerfen lassen: darum geht es. Ein hübsches Beispiel für taqiyya und proislamische fake news.

Sozialismus und Islam

Es handelt sich – gerade auch für möglicherweise Andersdenkende – um einen sehr diskussionswürdigen Text, der unbedingt gelesen werden sollte, denn er bringt die Probleme, um die es hier und heute geht, auf den Punkt.

 

ebenfalls von H.-P. Raddatz: Der islamische Antisemitismus

(…) 1. Die Sozialtechnik des interkulturellen Wertewandels

Vielen, zumindest vielen Muslimen, klingen die Worte des byzantinischen Kaisers Manuel II. (gest. 1425) noch im Ohr, den Papst Benedikt XVI. in seiner „Regensburger Vorlesung“ im Jahre 2006 zitiert hatte: „Zeig mir doch, was Muhammad Neues gebracht hat, und da wirst du nur Schlechtes und Inhumanes finden wie dies, daß er vorgeschrieben hat, den Glauben, den er predigte, durch das Schwert zu verbreiten …“ Der Sturm des Hasses aus der Islamregion und die Aggression aus den islamkonformen Institutionen Europas ließen erkennen, daß der Pontifex in ein „neoökumenisches“ Wespennest gestochen hatte. (…)

Deutschland: Der Aufstieg des Islam

(…) Christen werden in Deutschland laut Die Welt in den kommenden 20 Jahren zur Minderheit. Gegenwärtig sind etwa 60 % des Landes christlich, mit 24 Millionen Katholiken und 23 Millionen Protestanten. Aber diese Zahl sinkt um 500.000 pro Jahr allein durch Todesfälle. „Diese Statistik verkörpert das, was Besucher in deutschen Städten am Sonntag beobachten: weitgehend leere Kirchen“, schrieb der katholische Theologe George Weigel. (…)

[Viele Links]

Burma – Dem schleichenden Genozid nicht tatenlos zusehen

(…) Wer genau hinschaut, sieht, die Dauerkrisenherde der Gegenwart entstehen dort, wo der Islam auf nicht-islamische Nachbarn trifft. Mali, Nigeria, Zentralafrika, Somalia, Kenia, von Tschetschenien über Afghanistan und Pakistan bis hinein nach Indien. (…)

Wann wird das Ganze kippen? Alleine die „Flüchtlinge“ aus 2015 sind nicht zu finanzieren

Dringende Leseempfehlung!

Österreich – Doskozil und Kurz: „Es darf keine illegale Migration nach Europa geben“

Verteidigungsminister Hans-Peter Doskozil und Außenminister Sebastian Kurz sehen die Politik der EU zur Migration in der Sackgasse. Verteilung der Flüchtlinge funktioniere nicht, weil ein System von Restriktionen fehle. (…)

Diese politische Linie ist das Minimum dessen, was in der EU durchgesetzt und von ihr umgesetzt werden muß. Dasselbe gilt bezüglich des durchzusetzenden Nicht-Beitritts der Türkei zur EU, der unbedingt mit dem Abbruch der Mittelmeerpolitik der EU (Barcelona – Prozeß) ergänzt werden muß. (…)

Feminismus/Genderismus

Macron: Wahlversprechen vor Einlösung – Frankreich will Lesben bei künstlicher Befruchtung gleichstellen

Die Macron-Regierung kündigt an, dass im kommenden Jahr auch lesbische Paare ein Recht auf In-Vitro-Fertilisation erhalten sollen.

Man lese besonders den letzten Abschnitt. Nun sollen offenbar die in der Gesetzlichen Krankenasse oder einer Ersatzkasse versicherten Arbeiter und Angestellten die

sehr teure In-vitro-Insemination für Lesben und alleinstehende Frauen mit Kindeswunsch

bezahlen – angeblich, damit diese nicht „diskriminiert“ werden.(…)

Die Luxusmütter

Von wegen Vorbild: In Schweden ist es üblich, dass Mütter den ganzen Tag arbeiten.
Dabei wären viele Schwedinnen mit Kindern lieber Vollzeitmütter.

All diesen klugen Feministinnen fällt nicht auf, daß die Denkfehler allein bei ihnen liegen. Immer dann wenn die Realität eine andere ist, als sie es aus ihrer Sicht sein sollte, dann ist das aus Sicht dieser Klugen umso schlimmer für die Realität. (…)

Wie der Staat von Kinderreichen profitiert

Im Wahlkampf spielen große Familien kaum eine Rolle. Doch eine neue Studie zeigt, dass eine kinderfreundliche Politik dem Fiskus ganz handfeste Mehreinnahmen einbringen könnte. Der Schlüssel liegt im Rentensystem.

Verschiedenes

Musik – Ravi Shankar und Anoushka

[diverse, weitere Clips]


 

Atomkatastrophe – Als der Leuchtturm von Majak explodierte

Ein Beitrag zur Schließung einer Wissenslücke:

(…) Der schlimmste Zwischenfall in Majak ereignete sich vor 60 Jahren, am 29. September 1957. Und obwohl er als drittschwerster Atomunfall der Geschichte gilt, ist über seine Folgen bis heute nur wenig bekannt. Tschernobyl, Fukushima, das sind Namen, die jeder mit Atomkatastrophen verbindet. Der Name Majak fehlt meist in dieser Liste.

Recht im Unrechtsstaat (?)

Der SS-Richter, der 1944 Adolf Eichmann verhaften wollte

Recht im Unrechtsstaat:

Herlinde Pauer-Studer und David Velleman
erzählen das Leben eines vom Gewissen geplagten Nazis.

Der erste Bankensturm seit über 150 Jahren

…als die Finanzkrise in Grossbritannien laufen lernte

Vor zehn Jahren kollabierte die britische Bank Northern Rock.

Sie war das erste grosse Opfer der Finanzkrise auf der Insel.
Deren Folgen hallen immer noch nach.

Astronomie – Georg Raffelt: Das Universum im Licht der Neutrinos

Die seltsamen Geisterteilchen können helfen, den Kosmos besser zu verstehen

Vor 150 Jahren: Das Kapital, Band I – Karl Marx

[diverse Links]

 


Die Links der Freitagsbriefe von 2017.

Alle Freitagsbriefe aus dem Jahr 2016.

Den Freitagsbrief abonnieren:

 

Professor Dr. Günter Buchholz

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

%d Bloggern gefällt das: