Der Freitagsbrief - Extra - Faktum Magazin
Der FreitagsbriefFreitagsbrief 2017Leitkultur

Freitagsbrief – Extra – KW 18/2017 – Frankreichwahl und Leitkultur

Professor Dr. Günter Buchholz
– Einige von mir ausgewählte Links –
Gesammelte, kommentierte, Verweise
der Frankfurter Erklärung zur Präsidentschaftswahl in Frankreich und der Leitkultur.

Frankreich: Die Präsidentschaftswahl

Präsidentschaftswahl Frankreich: Marine Le Pen will EU-Skeptiker als Premierminister

Marine Le Pen strickt weiter an ihrer nationalistischen Wahlkampagne.
Nun hat sie ihren Wunsch-Premierminister Nicolas Dupont-Aignan und ein «patriotisches Programm» vorgestellt. (…)

Wahlkampf Frankreich: Schwere Krawalle in Paris

[Krawalle in Berlin, Hamburg und in Paris]

(…) In Paris wurden bei schweren Krawallen vier Polizisten durch Molotowcocktails zum Teil schwer verletzt. Laut Innenminister Matthias Fekl wurden die Bereitschaftspolizisten von „mehreren Dutzend“ Demonstranten mit „zahlreichen Molotowcocktails“ attackiert.  (…)

Präsidentschaftswahl in Frankreich

Macron und Le Pen, die verbliebenen Anwärter auf Frankreichs Präsidentenamt, liefern sich vor dem entscheidenden Wahlgang einen heftigen Streit. Im Mittelpunkt: die Wirtschaftspolitik.

Viele Katholiken wollen Le Pen wählen

Die Vertreter verschiedener Religionsgruppen wie Juden und Muslimen rufen zur Wahl von Macron auf – die katholischen Bischöfe wollen das nicht tun. Unter den Katholiken in Frankreich punktet Le Pen überraschend stark.

Leitkultur

Umfrage: Mehrheit hält deutsche Leitkultur für notwendig

Die Forderung von Innenminister de Maizière nach einer deutschen Leitkultur stößt auf Zustimmung in der Bevölkerung. Aus Sicht des früheren Bundespräsidenten Wulff gehört zur Leitkultur auch die Ausübung des muslimischen Glaubens. (…)

Leitkultur!

[diverse Links]

All den klugen Kritikern der Idee der Leitkultur sei folgende Lektüre empfohlen, und danach jenes Nachdenken, an dem es bisher gemangelt hat: (…)

Für die Leitkultur gibt es keine Rechtsgrundlage

Den Rahmen, für alle verbindlich, bildet das Recht. Der Gedanke einer darüber hinausgehenden, ebenfalls irgendwie verpflichtenden Leitkultur schränkt diese Freiheit ein. Dafür gibt es in unserer Verfassung keine Rechtsgrundlage. (…)

Neue Leitkultur-Debatte in Deutschland

Deutschland streitet wieder einmal über die Leitkultur. Für die einen darf es sie nicht geben, andere halten sie für selbstverständlich. Migranten sollten sie mit Vorteil beachten. (…)

Es geht allem darum, einer akkulturativen Segregation in Parallelgesellschaften dadurch entgegenzuwirken, daß von Immigranten erwartet und praktisch verlangt wird, daß sie erkennbar, wahrnehmbar und ganz praktisch einen Weg zur Assimilierung einschlagen, denn dies ist der Weg zur Selbstintegration in die aufnehmende Gesellschaft. Wem das nicht gefällt, der braucht nicht zu kommen oder kann und sollte wieder gehen. (…)

Anzeige

Ohne Leitkultur keine Integration

[Diverse Links]

Die Empörung über die Thesen von Innenminister Thomas de Maizière ist ebenso vorhersehbar wie unsinnig. Denn natürlich gibt es Rituale und Regeln, die traditionell gewachsen sind und nach denen wir uns richten. Wer mag sich schon in eine Kultur integrieren, die sich selbst verleugnet? (…)

Debatte um Leitkultur

(…) Dies ist bisher der einzige in den Großmedien präsente Diskussionsbeitrag, der das mit dem Begriff der Leitkultur anvisierte Problem nicht hyperventilierend verleugnet, sondern zumindest andeutet, worum es dabei geht. Norbert Lammert ist damit weiter als jene Hyperventilierer, aber er ist noch nicht so weit wie der Souverän.  (…)

Zentralrat der Muslime: Leitkulturdebatte nicht an Äußerlichkeiten festmachen

Bundesinnenminister de Maiziére hat mit zehn Thesen zur Leitkultur für Aufsehen gesorgt. Aiman Mazyek, Vorsitzender des Zentralrats der Muslime, fordert in der F.A.Z. den Abschied von romantisierenden Vorbildern der Vergangenheit.

 

 


Die Links der Freitagsbriefe von 2017.

Alle Freitagsbriefe aus dem Jahr 2016.

Den Freitagsbrief abonnieren:

 

image_print
Professor Dr. Günter Buchholz

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

%d Bloggern gefällt das: