Der Freitagsbrief - Professor Dr. Günter Buchholz - Faktum

 

 

Professor Dr. Günter Buchholz
– Einige von mir ausgewählte Links –
Gesammelte, kommentierte, wöchentliche Verweise
der Frankfurter Erklärung auf Artikel im Web.

Feminismus/Genderismus

Gender Studies sind mehr Ideologie als Wissenschaft

Alternative Geschlechter – Die große Umerziehung.

Ein Diskussionsbeitrag von Axel Meyer.

Gender-Studies: Die Geschlechterillusion

Gender-Studies haben Sukkurs an den Universitäten in Deutschland und der Schweiz. Sie vertreten die These, dass Menschen ihr Geschlecht frei wählen können. Stimmt das wirklich?
Ein Diskussionsbeitrag. (…)

„Demo für alle“ lädt zu neuem „Wissenschafts“-Symposium

[Einige Links zum Thema]

Irrationale Allianz: Die feministische Linke und der politische Islam

Man kann einer irrationalen Ideologie nicht mit rationalen Argumenten begegnen. Genau dies ist das Problem bei der Allianz der Linken mit dem Islam. Was sie eint, ist der gemeinsame Hass auf die westlich-christliche Zivilisation. (…)

Ein m. E. sehr lesensens- und empfehlenswerter Artikel zum fortgeschrittenen geistigen Verfall der postmodernen Linken.

Islam/Migration

At least 10 dead in explosion on Saint Petersburg subway

[Einige Links zum Terroranschlag von St. Petersburg]

Hamas – Trotz Facelift Israel gegenüber so feindlich wie eh und je

In ihrer neuen Charta schlägt die Terrorgruppe in ihrer Rhetorik offenbar einen milderen Ton an – mit dem Ziel, den Westen milde zu stimmen und Ägypten zu besänftigen; aber sie wird den jüdischen Staat nicht anerkennen.

dazu: Die Bigotterie der „Intersektionalität“

Außerdem: Jüdische Bürger warnen vor Gefahr durch politischen Islam

(…) Wer eine islamophile Politik betreibt, der importiert oder fördert wissentlich den islamischen Judenhaß.

Es ist nicht schwer zu erkennen, auf welche Parteien und Politiker dies zutrifft.

Das Islamgesetz ist eine Schnapsidee

Aber stimmt das? Ist ein Islamgesetz eine Schnapsidee?

[Links zum Thema]

dazu: China und Japan weisen Islamisierung in die Schranken

Die Volksrepublik China hat neue Islamgesetze erlassen, um dem Fundamentalismus in Xinjiang zu begegnen. Seit Jahren verüben islamistische Organisationen in China Anschläge. In Japan werden Muslime überwacht. Muslimische Migranten haben es schwer, dort einzureisen. (…)

und: Islamgesetz

Das Thema Islamgesetz ist nicht zufällig von dem besonders betroffenen CDU-Politiker und CDU-Präsidiumsmitglied Jens Spahn in die öffentliche Debatte der heißluftigen Wahlkämpfe dieses Jahres geworfen worden.

Sogleich hat ihm der moslemische Grünen-Politiker Nouripour mit Verweis auf das Grundgesetz – unausgesprochen in der derzeitigen Auslegung des Art. 4 GG durch das BVerfG – heftig widersprochen.

Diese Auslegung ist jedoch juristisch fragwürdig und umstritten. (…)

Wieviel Migranten verträgt ein Land?

Die Migrations-Debatte ist besonders seit der uns überrollt habenden Flüchtlings-Welle im Jahre 2015 voll entbrannt. Viele Monate vergingen, in denen sich die Presse in Lobhudeleien ergingen und die Botschaft der Kanzlerin weitergab: „Wir schaffen das“. (…)

GAM-Newsletter 04.04.2017

(…) Als Organisation, die auf der Linie herrschaftskritisch-emanzipatorischer Theorieentwicklung eine gesamtgesellschaftskritische Perspektive mit allgemeiner Religionskritik und Islamkritik verbindet (vgl. hierzu: http://www.hintergrund-verlag.de/buecher-Saekulare-Demokratie-verteidigen-und-ausbauen.html ), stehen wir in scharfem Kontrast zu Parteien, Gruppen und Personen, die sich selbst als „links“ bezeichnen oder medial so bezeichnet werden, tatsächlich aber unter dem perfiden Vorwand des „Antirassismus“ und „Multikulturalismus“ reaktionär-antiemanzipatorische Weltanschauungen und Herrschaftskulturen verteidigen und unterstützen.

Deshalb unterstreichen wir mit Nachdruck die folgende Wortmeldung und empfehlen auch hier deren Lektüre und Verbreitung: (…)

Jordanischer TV-Kanal diskutiert: Wie wird Europa nach der Machtübernahme durch den Islam aussehen?

Im jordanischen Fernsehen diskutiert man inzwischen nicht mehr darüber, ob man Europa mit dem Dschihad islamisieren soll oder nicht. Und auch davon, dass dieser Dschihad erfolgreich sein wird, ist man überzeugt. (…)

[Links zum Thema]

Berlin-Schöneberg Jüdischer Junge verlässt Schule nach antisemitischem Vorfall

An einer Friedenauer Schule wird ein 14-Jähriger antisemitisch beleidigt und angegriffen. Nun hat er die Schule verlassen.

Politik

59 Tomahawks: USA greifen erstmals das syrische Regime an

Der US-Präsident hat seine Drohung wahr gemacht: Die USA reagierten auf den mutmaßlichen Giftgasangriff auf Khan Sheikoun und bombardierten eine Luftwaffenbasis in Syrien. Trump rief zur „Beendigung des Schlachtens und des Blutbads“ auf.

[Links zum Thema]

Dazu: Mit Donald Trump bin ich fertig!

Maas schafft ein Wahrheitsministerium

Die Bundesregierung will im Eiltempo ein Gesetz gegen Hasskommentare beschließen. Die Tür zu Staatszensur und einem Wahrheitsministerium wird geöffnet. Medien- und Branchenverbände laufen zurecht Sturm gegen die Attacke auf die Meinungsfreiheit.

[Links zum Thema]

Deutschland sollte seine Wirtschaftspolitik ändern

Deutschland verdient Respekt für seine Hartnäckigkeit in der Wirtschaftspolitik. Doch das Pochen auf Haushaltsdisziplin allein reicht nicht aus – und die hohen Exportüberschüsse sind in einer Währungsunion sogar gefährlich.

Skandinavien: Rechtspopulisten bald am Ruder?

Oppositionelle Konservative in Schweden und oppositionelle Sozialdemokraten in Dänemark geben sich bündnisbereit. Beide Minderheitsregierungen sind in Gefahr.

Ein Brief an Martin Schulz

(…) Das sind Kernsätze eines Briefes, eines sehr guten Briefes, den ein Leser der NachDenkSeiten aus Niedersachsen an Martin Schulz mit Kopie an einige andere Führungspersonen der SPD geschrieben hat. Der Text des Sozialdemokraten Hans-Georg Tillmann ist treffend und skizziert die Wirklichkeit unserer Gesellschaft jenseits der Propaganda, wonach es uns allen gut gehe. Ich habe ihn deshalb darum gebeten, den Text veröffentlichen zu dürfen. Hier ist er.

Manifest für ein konföderales Europa

Ein diskussionswürdiger und empfehlenswerter Beitrag zur aktuellen europapolitischen Entwicklung!

Verschiedenes

Das Elend der Postmoderne

Die philosophische Postmoderne ist der größte intellektuelle Irrtum unserer Zeit. Ihr Hauptanliegen ist es, bestehende Strukturen zu zerstören, sie zu dekonstruieren.

Diesem Zweck dienen drei gedankliche Vorgänge: die Historisierung (alles ist historisch, alles vergeht), die Individualisierung (nur das Einzelne, das Singuläre zählt, es gibt kein Allgemeines, Allgemeingültiges, Universelles) und die Kontextualisierung (jegliches Wissen hängt vom jeweiligen historischen und sozio-kulturellen Kontext ab). Die Durchführung dieser Vorgänge führt in der Postmoderne zum Relativismus. (…)

„Freitag“-Autorin Petra Reski
Von der Mafia lernen heißt schweigen lernen

Eine investigative Reporterin wird eingeschüchtert und von der Wochenzeitung „Der Freitag“ im Stich gelassen:

Der Fall Petra Reski ist in mehrfacher Hinsicht ungewöhnlich.

„Ihr Deutschen denkt wirklich, dass ihr besser seid“

Tuvia Tenenbom, umstrittener Autor, über das umstrittenste Thema der deutschen Politik: Für sein neues Buch war er „Allein unter Flüchtlingen“ – und traf außerdem Anwohner, Akif Pirinçci und Gregor Gysi.

 


Die Links der Freitagsbriefe von 2017.

Alle Freitagsbriefe aus dem Jahr 2016.

Den Freitagsbrief abonnieren:

 

Professor Dr. Günter Buchholz

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

%d Bloggern gefällt das: