Der Freitagsbrief - Professor Dr. Günter Buchholz - Faktum
Professor Dr. Günter Buchholz
Einige von mir ausgewählte Links.

Gesammelte, kommentierte, wöchentliche Verweise der Frankfurter Erklärung auf Artikel im Web.

[separator style_type=’shadow‘ top_margin=’40‘ bottom_margin=’40‘ sep_color=“ icon=“ width=“ class=“ id=“]

Feminismus/Genderismus

Die Trump-Wahl und der Fundamentalirrtum des Feminismus

„Bildet Banden“ ist ein bemerkenswerter Artikel zum Wahlsieg von Donald Trump in US-Amerika.
Er überrascht mit der Prognose, Trump sei der „Sargnagel des Neoliberalismus“; „die Globalisierung sei tot, und die Supermacht Amerika will sterben.“ Das erinnert einen meiner Generation, Jahrgang 1941, an Wladimir Iljitsch Lenins 1916 verfasste und 1917 veröffentlichte Schrift, „Der Imperialismus als höchstes Stadium des Kapitalismus“. Da spricht Lenin von einer „unvermeidlichen Tendenz zu Stagnation und Fäulnis des Monopolkapitalismus“ und vom „sterbenden Kapitalismus.“ (…)

Kritiken zum Film „The Red Pill”

MANNdat wirft einen kurzen Blick auf die ersten Kritiken zum Film „The Red Pill“.

dazu auch: Faktum – The Red Pill – Die Aufführung in Berlin

Gender-Ideologie widerspricht der Biologie des Menschen

Evolutionsforscher und Physiologe Prof. Ulrich Kutschera im KATH.NET-Interview: „Ich kann nicht akzeptieren, dass Erkenntnisse der Evolutionswissenschaften von selbsternannten ‚Gender-Forschern‘ ignoriert bzw. pervertiert werden.“ (…)


Islam/Religion/Migration

Ist China zu chinesisch? Japan zu japanisch?

Japan hat eine schrumpfende und alternde Bevölkerung. Dennoch denkt niemand an Einwanderung. Die Japaner wollen unter sich bleiben. Das gleiche gilt für viele andere ostasiatische Gesellschaften. Die Idee, dass die ethnisch-homogene Gesellschaft überwunden werden muss, ist ein westliches Gedankenkonstrukt. (…)

Wider die Protektionisten und Nationalisten

Europa muss seine Grenzen im Griff haben und die hier lebenden Menschen müssen davon ausgehen können, dass die Zuwanderung die hier über Jahrhunderte gewachsene Art zu leben nicht ändert.

Einvernehmliche Weiterentwicklungen waren und sind immer möglich, aber nicht unter dem Druck eingewanderter Menschen aus anderen Kulturkreisen. (…)

Britische Premierministerin May verurteilt Antisemitismus der Labour-Partei

In einer Rede vor den Conservative Friends of Israel bezeichnet Theresa May die Balfour-Deklaration als ‚eines der bedeutendsten Schriftstücke der Geschichte‘. In ihrer Ansprache rügte May ausserdem die oppositionelle Labour Partei dafür, dass sie „die Augen vor dem Antisemitismus verschliesse.“ (…)

Michael Müller: „Wir können weiter Flüchtlinge aufnehmen“ (inkl. Clip)

(…) Der Regierende Bürgermeister Michael Müller sieht Berlin in der Lage, in Zukunft noch mehr Asylbewerber aufzunehmen. „Wir können als eine der Metropolen des reichen Nordeuropa, wie andere auch, weiter Flüchtlinge aufnehmen und ihnen Schutz bieten“, sagte er dem Tagesspiegel. (…)

CDU im Landtag Sachsen-Anhalt blamiert sich

Die CDU im Landtag Sachsen-Anhalt hat den AfD-Antrag auf ein Verbot der Vollverschleierung abgelehnt. So weit, so unspektakulär. Dumm für die CDU-Fraktion ist aber, dass der AfD-Antrag Vorlage für die gleichlautende Merkel-Forderung zum Verbot der Burka gewesen ist. (…)

Christenverfolgung – Woher rührt unser Desinteresse?

Kisslers Konter: Das Christentum ist die am stärksten drangsalierte Religion. Die Christen des Westens kümmert das kaum. Drei Gründe für ein moralisches und politisches Großversagen. (…)

Stegner legt Islam­kritikern Arztbesuch nahe (und weiteres)

Für SPD-Populist Stegner ist wieder alles einfach erklärt: Die Union habe die Kölner Silvesternacht instrumentalisiert, um auf Kosten der Flüchtlinge nach rechts zu rücken. Und wer eine Islamisierung fürchte, müsse dringend einen Arzt aufsuchen. (…)

Islamkritiker in Europa vor Gericht: Wilders verurteilt

(…) Wer sich als politisch linksstehend begreift, kann und muß das unter Beweis stellen, und er stellt das unter Beweis, indem er allererst, so wie Karl Marx selbst, Religionskritik betreibt.

Und das heißt heute vorrangig: Islamkritik. (…)

Die politisch korrekte Diktatur des Westens

  • „Die mutige Arbeit der Künstlerin Mimsy wurde von den Londoner Mall Galleries entfernt, nachdem die britische Polizei sie als „hetzerisch“ definiert hatte.
  • In Frankreich lehren Schulen Kindern, dass Westler Kreuzritter, Kolonisatoren und „schlecht“ sind. In ihren Bemühungen, die Ablehnung Frankreichs und seiner jüdisch-christlichen Kultur zu rechtfertigen, haben die Schulen den Boden gelegt, auf dem der islamische Extremismus ungebremst blüht und gedeiht. (…)

Der Mord an Maria Ladenburger

Als ich las, der Vater der, am 16. Oktober 2016, ermordeten Studentin wäre ein hochrangiger EU-Beamter, habe ich sofort angenommen, daß Maria bewußt ausgewählt wurde. Es ist Sex-Jihad wie in der Silvesternacht 2015/2016. Die organisierten Glaubenskämpfer bekämpfen und zerstören unsere Gesellschaft und unsere Institutionen; bei den mit ihnen sympathisierenden fangen sie an, weil jede Zusammenarbeit zwischen Muslimen und Ungläubigen unterbunden werden soll. (…)

Deutsche Panzer für das Königreich

Mit Exporten von Kriegsgerät wollen deutsche Politiker möglichst nichts zu tun haben. Bei Jordanien macht Verteidigungsministerin von der Leyen eine Ausnahme. (…)

Aufruf zur Islamkritik (inkl. Clips)

Samuel Schirmbeck hat als Nordafrika-Korrespondent eine schleichende Islamisierung erlebt und warnt vor einem „Kreuzzug des Islam“. Er fordert Mut zur offenen Islamkritik – und macht die Linken mitverantwortlich dafür, dass der radikale Islam sich in Westeuropa ausbreitet. (…)

Tilman Nagel: Angst vor Allah? Auseinandersetzungen mit dem Islam (Clip)

 Das große Geheimnis: Kriminalitätsstatistik

Mit der Selbstverantwortung und Mithaftung von Personen ist das in der deutschen Presse, unter Politikern und vermeintlichen Islamexperten so eine Sache. Die wird nämlich stets nur nach Bedarf ein- und ausgepackt. SPD-Fraktionsvize Ralf Stegner sagte, PEGIDA hätte beim Attentat auf die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker „mitgestochen“. Ein hartes Wort, doch wenig Reaktion. Anderes erfährt, wer Merkel eine Mitschuld daran gibt, wenn hierzulande Menschen durch Flüchtlinge zu Schaden kommen. Dann ist der Aufschrei groß. Klar – Rassismus. (…)

Wulf Bennert – Renommierter Kirchenrestaurator tritt aus Kirche aus

Einer der renommiertesten Restauratoren von Kirchen und Baudenkmalen in Deutschland, Prof. Wulf Bennert (Hopfgarten bei Weimar), ist aus der evangelischen Kirche ausgetreten. Der 74-Jährige begründete seinen Schritt mit dem linkslastigen und islamfreundlichen Kurs der Kirche. Seiner Entscheidung sei ein „schmerzhaftes“ Ringen vorausgegangen, schreibt er in einem Brief an die Landesbischöfin der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland, Ilse Junkermann (Erfurt). Schließlich sei die evangelische Kirche ein wesentlicher Inhalt seines Lebens gewesen. So habe er sich bereits zu DDR-Zeiten als stellvertretender Synodaler in der thüringischen Landeskirche engagiert und sei Vorsitzender eines Gemeindekirchrates gewesen. Zudem habe er in den vergangenen drei Jahrzehnten mehrere Hundert Kirchengebäude in ganz Deutschland restauriert. Außerdem setzte Bennerts 1990 gegründete Firma weltberühmte Gebäude wie das Brandenburger Tor in Berlin, die Wartburg in Eisenach und Schloss Neuschwanstein instand. (…)

Clip: „Kritische Analyse des Islam – zwischen Islamapologetik und fremdenfeindlicher Propaganda“

Aus Toleranz keine christlichen Weihnachtslieder

Aus Toleranz gegenüber anderen Religionen verzichtete der Chor der Christophorusschule Elze bei seinem Adventskonzert in Sarstedt auf das Singen christlicher Weihnachtslieder. Stattdessen wichen die verantwortlichen Lehrkräfte auf Liedgut ohne christlichen Bezug aus und ließen DDR-Lieder vortragen. (…)

Clips: Expansion des Islam in Europa

Neuer Integrationsbericht: Das Klima ist rauer geworden

Integration ist kein Randthema. Denn es betrifft längst nicht nur die rund eine Millionen Flüchtlinge, die im vergangenen Jahr nach Deutschland kamen, sondern auch die Menschen, die andere Einwanderungsgeschichten mitbringen. 17,1 Millionen Menschen in Deutschland haben einen Migrationshintergrund. Das hat Auswirkungen auf alle 82 Millionen Bürger im Land. Am Freitag hat die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration den elften und 737-seitigen Lagebericht zur Situation von Migranten und Flüchtlingen in Deutschland vorgestellt. (…)

Scharia-Verteidigerin (SPD) wird Staatssekretärin: Islamisierung Berlins in trockenen Tüchern

Davor hatten Kritiker bereits im Vorfeld gewarnt, nun scheint es schneller einzutreten als erwartet: Die neue rot-rot-grüne Regierung macht eine Frau zur Staatssekretärin, die sich für Scharia und Kopftuch in Berlin stark macht.

Bereits im Wahlkampf hatte der Regierende Bürgermeister Müller mit einem Kopftuchmotiv geworben. Die offizielle Islamisierung der Stadt wird nun aber schneller voranschreiten, als sich Kritiker jemals denken konnten. (…)

Fatale Dynamik

Was wir nach dem Mord an Maria nicht mal andenken dürfen, worum es nämlich wirklich geht, und wie man die richtigen Zahlen macht
Der Wochenrückblick mit Hans Heckel (…)

Die wichtigste Zahl wird verschwiegen

Kaum eine Frage wird derzeit so kontrovers diskutiert wie die, ob bei Ausländern die Kriminalitätsrate höher ist als bei Deutschen. Gestern wurde ebenso ausführlich wie erregt in der Talkshow von Maischberger darüber gestritten. Doch eine entscheidende Zahl fehlt. (…)

Zur Anzahl der Muslime in Deutschland und Europa

n diesem Thema arbeiten sich viele ab. So war es im Sommer, als wissenbloggt sich zu einem korrigierenden Artikel aufgerufen sah, Gutgemeinte Dummheit gegen „Flüchtlingswelle“. Nun brachte die seriöse Seite mgen (manglaubtesnicht) am 5.12. einen Artikel, aus dem die dieselbe Selbsttäuschung spricht. (…)


Politik

Merkels Götterdämmerung heißt Jens Spahn

Er hat sich auf dem CDU-Parteitag als Vorsteher der frustrierten Parteiseele profiliert – und Merkel mit dem Doppelpass-Entscheid erstmals eine schwere Niederlage beigebracht. Mit Jens Spahn und Julia Klöckner beginnt die Nach-Merkel-Ära in der Union.

Bundesregierung zensierte kritische Passagen im Armutsbericht

Medienbericht: Arme haben weniger Einfluss auf Politik als Reiche / Aussagen über Krise der Repräsentation gestrichen (…)

Berlin: Die neue Regierung

Neun Senatoren der rot-rot-grünen Regierung verzichteten auf die Gottesformel – Neue Landesregierung will Gender-Mainstreaming vorantreiben, Schwangerschaftskonflikt-beratungsstellen ausbauen, Projekte für sexuelle Minderheiten stärker fördern. (…)

Postfaktisches aus dem Wahrheitsministerium

Facebook, Twitter, Youtube und Microsoft haben gerade auf Drängen von Berlin, Brüssel und Washington die Grundlage für umfassende Internet-Zensur gelegt. (…)

Die Weißen als neue Unterschicht

„Verschärftes Weißen-Bashing wie gegenüber Trump-Wählern drückt eine alte elitäre Furcht vor der Unterklasse aus, die man jetzt in politisch korrekte Sprache hüllt.

So lustig der Anblick von Anti-Trump-Demonstrationen auch sein mag, auf denen weiße Menschen Plakate tragen, die über weiße Menschen herziehen, und weiße Kolumnisten zu lesen, welche über weiße Wut wüten, und weiße Frauen zu betrachten, die sich über weiße Frauen empören, die Trump gewählt haben, ist es an der Zeit, die Obsession der modernen Linken mit Weißen zu beenden. (…)

„Flüchtlinge unter Verdacht – Willkommenskultur am Ende?“

„Der Freitag den Künsten! Wir wollen dem Leser einen Leckerbissen der modernen Unterhaltung bieten: TV Absurd! Abgeleitet vom absurden Theater will das absurde Fernsehen die Sinnfreiheit der Welt und den darin orientierungslosen Menschen darstellen.“ (…)

 


[wysija_form id=’5′]
Über Professor Dr. Günter Buchholz
Günter Buchholz ist Ökonom und emeritierter Professor für Allgemeine BWL und Consulting an der FH Hannover.

Er ist verheiratet und hat eine Tochter.

Seine Schwerpunkte sind Allgemeine BWL, Consulting, Politische Ökonomie, VWL und Wirtschaftsethik sowie Hochschul- und Gleichstellungspolitik.

Alle Freitagsbriefe aus dem Jahr 2016.

[separator style_type=’shadow‘ top_margin=’40‘ bottom_margin=’40‘ sep_color=“ icon=“ width=“ class=“ id=“]
Teilen:

Gefällt Ihnen unsere Arbeit?

Spenden Sie doch einen kleinen Betrag für unsere Kaffeekasse!

oder: Überweisungsdaten.

%d Bloggern gefällt das: