Times of Israel: 3.000 Palästinenser demonstrieren gewalttätig wegen Jerusalem

Israel - Davidstern - Faktum Magazin
Times of Israel:
3.000 Palästinenser demonstrieren gewalttätig wegen Jerusalem

Die Times of Israel berichtet:

Bei Ausschreitungen in Hebronn, Qalgilya, Bethlehem und Ramallah wegen der Anerkennung von Jerusalem als israelische Hauptstadt wurden 200 Personen verletzt. “Palästinenser” sagen, dass einer getötet wurde.

200 injured, most of them lightly, in riots in Hebron, Qalqilya, Bethlehem, Ramallah, against Trump’s recognition of Israel’s capital; Palestinians say one killed at Gaza fence

Geschätzte 3.000 palästinensische Demonstranten demonstrierten am Freitag nach dem Mittagsgebet an rund 30 Orten im Westjordanland und im Gaza-Streifen. Demonstranten und israelische Sicherheitskräften gerieten in eine Konfrontation. Die “Palästinenser” zeigten sich verärgert über die Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels durch US-Präsident Donald Trump.

An estimated 3,000 Palestinian protesters held demonstrations and clashed with Israeli security forces at some 30 locations across the West Bank and Gaza Strip on Friday after midday prayers, in a show of anger over US President Donald Trump’s declared recognition of Jerusalem as Israel’s capital.

Jerusalem ist die Hauptstadt Israels. Wenn ein Staat endlich die Akzeptanz ihrer Hauptstadt von einem wichtigen Land erhält und es entstehen gewalttätige Proteste, zeigt dies nur das Interesse an einer friedlichen Lösung. Israel hat die Proteste nicht ausgelöst. Gewalttätig wurde die andere Seite.

Im Westjordanland warfen die palästinensischen Demonstranten Steine und brennende Molotowcocktails gegen iraelische Sicherheitskräfte. Diese setzten sich mit weniger tödlichen Waffen zur Wehr: Tränengas, Betäubungsgranaten und Gummigeschosse.

In the West Bank, the Palestinian demonstrators threw rocks and Molotov cocktails, and set fire to tires and rolled them at Israeli security forces, who generally retaliated with less-lethal riot dispersal equipment, like tear gas, stun grenades and rubber bullets, and in some cases with live fire.

Teilen:

Gefällt Ihnen unsere Arbeit?

Spenden Sie doch einen kleinen Betrag für unsere Kaffeekasse!

oder: Überweisungsdaten.

1 comment

  1. Atze 9 Dezember, 2017 at 09:12 Antworten

    Wie sagte schon Cato der Altere: ” …im übrigen bin ich der Meinung, dass Jerusalem als Hauptstadt Israels anerkannt werden muss,” – oder so ähnlich 😉

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: