Spektrum: Onanieren gegen Krebs

  • Home
  • Spektrum: Onanieren gegen Krebs

Spektrum: Onanieren gegen Krebs

Spektrum:
Onkologie – Hilft häufiges Ejakulieren gegen Prostatakrebs?

Fast hätte ich „Wichsen gegen Krebs“ geschrieben. Das wäre aber nicht durch die Feinwäsche des Magazins gegangen. 😉

Es gibt also Hoffnung. Männer haben nun Grund Extraschichten für die Gesundheit einzulegen.

(…) Das Risiko, überhaupt Prostatakrebs zu bekommen, lässt sich jedoch womöglich durch eine einfache Maßnahme deutlich senken. Wie Jennifer Rider von der Harvard School of Public Health und ihr Team in „European Urology“ berichten, reduziert eine hohe Ejakulationsfrequenz sichtlich die Wahrscheinlichkeit, dass sich das Karzinom ausbildet. Oder einfacher ausgedrückt: Wer möglichst oft onaniert, bekommt statistisch gesehen seltener Prostatakrebs. (…)

Man kann die Ejakulationsfrequenz aber auch anders erhöhen. Man könnte auch in den „direkten Zweikampf“ gehen, wenn man einen entsprechenden Sparringspartner hat.  Alles natürlich viel zärtlicher als hier von mir ausgedrückt. Die Zahl der nötigen Ejakulationen ist überschaubar:

(…) Für ihre Studie werteten sie die Gesundheitsdaten von 32 000 Männern aus, die im Rahmen einer groß angelegten Arbeit erfasst worden waren. Am seltensten erkrankten demnach jene Teilnehmer an Prostatakrebs, die mindestens 21-mal pro Monat ejakulierten (…)

Zumindest wirkt es nicht ganz so unmöglich. 😀

 

 

Balthazar Vanitas

Sein Vorname ist durch Baldassare Castiglione inspiriert. Vanitas steht für das Vergängliche - Meinungen, Normen und Regeln, vieles ist vergänglich.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: