Demo für alle: Facebook löscht Beitrag zum “3. Geschlecht”

Smash Facebook - Faktum Magazin

Demo für alle:

Facebook löscht Beitrag zum “3. Geschlecht”

Ideologie? Ja! Fakten? Nein!

Es gibt kein drittes Geschlecht. Es gibt vielleicht einen Zustand neben männlich und weiblich. Dieser Zustand ist allerdings nicht als Geschlecht zu bezeichnen, da er nicht in die Definition von Geschlecht passt.

Dies merkte auch Hedwig von Beverfoerde auf Facebook an.
Facebook ist aber ideologischer als faktenbasiert. Daher wurde der Beitrag gelöscht.

Beverfoerde dazu:

Gestern hat Facebook nun bei mir und der DEMO-FÜR-ALLE-Seite zugeschlagen. Mit folgender Begründung: »Wir entfernen Beiträge, die Personen basierend auf Rasse, Ethnizität, nationaler Herkunft, Religionszugehörigkeit, sexueller Orientierung, Geschlechtsidentität oder Behinderung angreifen.« Lesen Sie selbst:

Wo in der Feststellung

Wo keine eindeutige Geschlechtszuordnung m/w möglich ist, liegt eine biologische Anomalie vor, aber kein drittes Geschlecht

ein Angriff oder eine Diskriminierung festzustellen ist, bleibt Facebooks Geheimnis. Facebook müsste eigentlich die Natur sperren, hat sie sich doch “dieses Geschlechterding” ausgedacht.

Hedwig von Beverfoerde weiter:

(…) Diesen Satz hatte ich am 14. November auf Facebook veröffentlicht anläßlich der öffentlichen Diskussion über die Forderung des Bundesverfassungsgerichts, neben männlich oder weiblich ein drittes Geschlecht ankreuzen zu können. Mein Satz wurde vielfach geteilt und „geliked“. Er benennt eine naturwissenschaftliche Tatsache und könnte so in jedem Biologiebuch stehen. (…)

Sie wird nun einen Anwalt beauftragen, der sich dieser Löschung annimmt.


Übersicht der Kurznews und Links

Kürzliche Nachrichten

1 2 3 260

Gefällt Ihnen unsere Arbeit?

Spenden Sie doch einen kleinen Betrag für unsere Kaffeekasse!

oder: Überweisungsdaten.

Balthazar Vanitas

Kommentar verfassen