Clip: (unverifiziert): Berlin – „Allahu Akbar“-Rufe auf Frauendemo gegen Trump

  • Home
  • Clip: (unverifiziert): Berlin – „Allahu Akbar“-Rufe auf Frauendemo gegen Trump

Clip: (unverifiziert)

Berlin – „Allahu Akbar“-Rufe auf Frauendemo gegen Trump

[separator style_type=’shadow‘ top_margin=’40‘ bottom_margin=’40‘ sep_color=“ icon=“ width=“ class=“ id=“]

Übersicht der Kurznews und Links

Kürzliche Nachrichten

armin

Keine Besonderen Schwerpunkte bei Faktum. Er schreibt über die Dinge, die ihn augenblicklich beschäftigen.

Blog Comments

U n b e z a h l b a r die jungen Damen. Könnte man nicht besser erfinden. Ich vermute daher auch das „(unverifiziert)“ im Titel, so dämlich können wirklich nur „Opferfeministinnen“ sein.

Nicht das eine der Vertreterinnen dieser Sekte jemals etwas von sich geben hätte das in irgendeiner Form Sinn ergeben hätte.
Ich erinnere da nur an das Evangelium der heiligen Simone, die auf Kosten der Männer in ihrem Leben (Vater und Jean Paul Satre) ein so kommodes Leben führen konnte, dass sie ihre Unterdrückung als Frau mit aller Brutalität gespürt hat.
Dieser Unterdrückung hat sie dann Luft gemacht mit mehreren, grundlegenden, feministischen Büchern.
Der Inhalt dieser Bücher ist mit „Allahu Akbar“ schon recht präzise zusammengefasst.

Opferfeministinnen waren es seit Jahrzehnten gewohnt, dass egal wie gigantisch der Stuss auch war den sie verbal abgesondert haben ein Großteil der Männer sich ehrfürchtig davor verneigt hat und der Rest sogar freudig mit dem Schwanz dazu wedelte.

Mittlerweile haben sich die Zeiten aber geändert:
Stuss wird nicht mehr von allen beklatscht und die NAZI-Keule taugt inzwischen auch nur noch zum LARP-Schwert, ich hab jedenfalls keine Angst mehr vor ihr.

So weiter machen wie bisher, nämlich alle Launen ungebremst heraus kreischen und auf den Applaus warten ist jedenfalls keine Option für Opferfeministinnen.
Falls ihr das nicht begreift (und die Chancen dafür stehen gut), dann habt ihr ein ähnliche Problem wie die Raubritter in der frühen Neuzeit:
Viele von denen begriffen nicht, dass die Zeiten in denen man Kaufleute umbringen und ausrauben konnte vorbei waren, obwohl das vorher seit Jahrhunderten gängige Praxis war.

Diejenigen, die es partout nicht lassen konnten hat man schließlich aufs Rad geflochten.

Aber keine Angst liebe Femenazis, auch die Zeiten sind längst passe, gerädert wird nicht mehr. Im Patriarchat wurden eh keine Frauen gerädert. Und heute handhaben wir sogar anachronistische Dummheit natürlich zivilisiert. – In eurem Fall, eigentlich schade. (Liebe Antonio Amadeu Stiftung, der letzte Satz ist Ironie, versteht ihr ? Witz gemacht, lustig haha, kein Aufruf zur Gewalt ! Verstanden ?[wieso hab ich daran noch Zweifel?])

„unverifiziert“ – weil m an nicht allen youtube-clips glauben kann.

Weil ich diesen Clip unkommentiert bei Facebook gepostet habe, wurde ich direkt von einer Feministin geblockt. Das ist denen offenbar wohl selbst z. T. unangenehm. Man darf aber nichts Kritisches gegenüber dem Feminismus sagen.

Humor? Du bist mutig… 😉

Willste machen ?
Diese Humorsache hab ich von meinem Opa geerbt.
Wird tatsächlich oft gegen mich ausgelegt.

Wie ich festgestellt hab bist du auch erblich vorbelastet. Die Idee humorverdächtige Stellen gesondert auszuweisen hab ich von dir geklaut.

Ja, es ist immer perverser geworden. Früher konnten die Leute noch mit Humor in Texten umgehen.

Heutzutage muss man übelste Beleidigungen als Satire verstehen. Wie oft haben mir auch Leute Probleme gemacht, die meinen Texten Bösartigkeit unterstellt haben, wo keine war? Oder sie haben Humor von Anfang an ignoriert. Daher war ich gezwungen alles zu kennzeichnen.

Der Intellekt des Menschen ist im steilen Sinkflug.

Ja, früher war mehr Gehirn.
Tatsächlich schrumpft die durchschnittliche Gehirngröße des Menschen schon seit der neolithischen Revolution, also seit ca. 10.000 Jahren. Ackerbau und Viehzucht fordert die kognitiven Fähigkeiten eben nicht so sehr wie ein Überleben in freier Wildbahn als Jäger und Sammler.

In jüngster Zeit ist es Frauen sogar gelungen, vollkommen ohne kognitive Fähigkeiten zu überleben. Was andere mit ihren kognitiven Fähigkeiten erwerben, eignet sich die Frau von heute mittels Gleichstellung an.
Und da Intelligenz im Normalfall nicht die Eigenschaft ist, die Männer an Frauen hauptsächlich schätzen, werden sich künftige Generationen wohl an Frauen mit sehr viel kleineren Köpfen gewöhnen müssen.
Die Berliner Antitrump Ralley hat schließlich bewiesen, es hat schon angefangen.
Also, du und dein Humor, ihr solltet euch auf was gefasst machen. 😉

So bekommt „Gleichstellung“ noch ganz andere Dimensionen. 😀

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: