Genderwahn auf ARTE: Junge? Mädchen? Egal!

Genderwahn - Faktum Magazin

Genderwahn auf ARTE: Junge? Mädchen? Egal!

Trotz einer vernünftigen Stimme im Clip, gibt die Sendung auf ARTE (hier als Clip) den ganzen Wahnsinn hinter der Gendertheorie wieder. Die gezeigten “‘Elternpaare” zeigen den schwedischen Weg: Geschlechter sind dank moderner Reproduktionsmedizin hinfällig. Moral, Ethik, Biologie spielen keine Rolle mehr in den Fantasien der Genderwahnsinnigen.

Re: Junge? Mädchen? Egal!
Schweden ringt um Gleichberechtigung

Schweden will Geschlechter-Stereotype bekämpfen – und zwar bereits im Kindergarten. Eine Stockholmer Vorschule setzt auf eine geschlechtsneutrale Erziehung. “Kleine Jungs” und “kleine Mädchen” sind passé – hier gibt es nur noch „kleine Leute“. Jungs sollen weinen dürfen und Mädchen sich auch mal raufen. Pädagogen feiern das Konzept, Kritiker sprechen von Genderwahn im Kindergarten.

Link – ARTE: Re: Junge? Mädchen? Egal!

Gefunden auf Twitter:

text

Teilen:

Gefällt Ihnen unsere Arbeit?

Spenden Sie doch einen kleinen Betrag für unsere Kaffeekasse!

oder: Überweisungsdaten.

5 comments

  1. Das Licht 26 Februar, 2018 at 15:55 Antworten

    Nicht wundern, sondern die Wahrheit dahinter erkennen. Hier geht es nicht um moderne Ansichten, sondern um Satanismus im Endstadium. Diese Welt ist eine gemachte Welt und sie ist am Ende angekommen. Diese Genderideologie ist nichts anderes als Satanismus, um zu kopieren, was Satan nur kann. Er kann nicht erschaffen, also kopiert er. Er lässt kopieren. Von seinen Helfern in dieser Welt. Und weil er nur kopieren kann, will er Gottes Werk zerstören und seine Welt der Gottlosigkeit in Vollendung erschaffen.

    Ihr seht nicht das Dahinter, weil ihr keinen Glauben habt. Die Familie und der Glauben ist das A und O in dieser Welt.
    Das, was bald mit Gewalt neu erschaffen wird, wenn das alte hier abgeräumt wird.
    Fernsehen ist nur ein weiterer Helfer des Bösen. Genauso wie Filme und andere Medien. Es dient dem Bösen und ist in keiner Weise ein Hilfsmittel zur Wahrheit, sondern eine Täuschung, um Menschen von Gott zu entfernen.
    Schreibt lieber das in großen Buchstaben in euren Artikeln und nicht das Vereinzelte anprangern von Sendungen. Das alleine hilft den Menschen nicht.

    • Frank Adler 27 Februar, 2018 at 14:53 Antworten

      Ich teile Ihre Meinung insofern “Gott” hat die Welt geschaffen und an den Individuen sollte man nicht zweifeln. Letztlich ist es ein gesellschaftlicher Aspekt wie man zwei Geschlechter respektiert.
      Aber, auch ohne Gott bin ich der Auffassung es ist schön ein Jungen zu sein – es ist schön ein Mädchen zu. Nur wie die Gesellschaft diesen Unterschied behandelt (derzeit) ist grausam. Und das hat nichts mit Gott zu tun – es ist Politikum – denn ich sehe eher für die Belange des Steuerrechts und der Textilindustrie Vorteile und Nachteile dieser abstrusen Gleichmacherei. Von mir aus sind es Denkfabriken des Teufels die hier solche Experimente in die Diskussion bringen – warum? Na klar, ich als Mann wollte im Jugendalter gern ein Mädchen sein – genauso denken vielleicht Mädels und möchten gern ein Junge sein. Man kann den Stellenwert in der Gesellschaft politisch so steuern, dass es ohne Diskriminierung abläuft. Doch dazu ist diese Politik´(in Deutschland) nicht mehr fähig weil zunehmend geistig Verwirrte die Politik und diese Land beeinflussen. Mir kommt es so vor, dass Deutschland seine eigene Identität verlieren will und nur nach dem Abstrakten – dem Perversen – in anderen Ländern als Beispiel sucht. In der Raumfahrt könnte es durchaus ein bedenkenswerter Aspekt sein – denn es steht fest, wir müssen spätestens in 300 Jahren die Erde verlassen und gleichgeschlechtliche Aspekte haben nur dort – in der Semantik der Massenflucht und Kolonialisierung fremder Sterne einen möglichen Sinn. Irdisch halte ich diese Mache aber für Irrsinn und sage: Hände weg von den Kindern!

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: