Browsing Category

Buchkritik

Rezension: “Mein Jahr mit der deutschen Sprache”

Eine Unzahl von Anglizismen werde bereitwillig importiert, meint der Autor im Vorwort und sieht diese Bereitwilligkeit auf mehreren Ebenen angesiedelt, wie etwa dort, wo man sich (davon) einen Distinktionsgewinn erhofft. Zugleich ergeben sich groteske...

Rezension: “Wir sind das Klima”

Das ist ein bisweilen amüsantes Buch, in das der Autor eine ganze Menge an Geschichten einbezieht, welche viele ganz unterschiedliche Ebenen des gesellschaftlichen Seins berühren und zum Teil auch sehr privat sind. Es vermittelt...

Eine Rezension zu Egon Flaig – Was Nottut

Im norddeutschen Dialekt wird gelegentlich gefragt: „Tut dat not“? Das will so viel heißen wie: Muss das jetzt sein oder ist das nötig? Bei dem Althistoriker Prof. Egon Flaig ist es umgekehrt; denn er...

Rezension: Michael Ley – Der Selbstmord des Abendlandes

Wer es heute wagt, von einer Islamisierung des Abendlandes zu reden, erfährt in der Regel eine wenig freundliche Zuwendung. Zu weit scheint eine solche Vorstellung von der (sichtbaren) Realität entfernt und zu sehr ist...

Zwei Bücher zur Feminismuskritik: Lassahn & Kunz

Kürzlich erschienen zwei wichtige, fundierte Bücher zur Feminismuskritik: Das Schwarzbuch Feminismus von Gunnar Kunz und Frau ohne Welt 3 von Bernhard Lassahn. Aus dem Freitagsbrief 12 aus 2020: „Besonders Frauen“: Schwarzbuch Feminismus 1968 –...

Rezension zu Armin Geus: Potenz und Zeugungsfähigkeit

Der Prophet Mohammed ist die zentrale Identitätsfigur der Muslime weltweit und dabei ein zugleich ein nicht in Frage zu stellendes lebensweltliches Vorbild. Bei der Frage, wie es dazu gekommen ist, beschreitet der Autor, bei...

Populismus von Günter Scholdt – eine Rezension

Er ist in aller Munde, aber niemand will ihn im Munde geführt haben. In der Kette der aktuellen Beschimpfungen hat er nicht den höchsten Rang, aber die so betitelten Populisten genießen keinen guten Ruf....

Über “Widerworte: Warum mit Phrasen Schluss sein muss”

Der Autor spricht im Vorwort von einer „Bestimmung des Denkens“, welches sich verbaler Unterwerfung bedient und sei es auch nur, dass von einem Mut die Rede ist, „man selbst“ sein zu sollen und dabei...

Download-Tip: Buch – „Der Islam. Fakten und Argumente.“ [#Islamkritik]

Ein informatives Buch zum Thema Islamkritik stellt die AfD-Fraktion im Thüringer Landtag zum kostenlosen Download zur Verfügung. Allen Unkenrufen zum Trotz ist die Kritik der Partei am Islam fundiert. Den Download gibt es hier....

12 Rules For Life – Eine verschollene Amazonrezension

Die folgende Rezension erschien zunächst bei Amazon und wurde dort aus wahrscheinlich kommerziellen Gründen gelöscht. Was bedeutet eine ernsthafte Kritik, wenn sie geschäftsschädigend für Amazon ist? Es geht nicht um Qualität, es geht um...

Der [gewollte] Selbstmord Europas – ein Buch, ein Artikel

Der [gewollte] Selbstmord Europas Auf der politischen, französischen Webseite DREUZ.INFO ist ein Artikel über das Buch Der Selbstmord Europas von Douglas Murray erschienen. Wir haben uns für beides Zeit genommen. Der französischsprachige Artikel “L’étrange...

Genderwahn an der Uni: “Halt bloß die Klappe!” – das Buch von Lion Edler [Buchtipp]

Genderwahn an der Uni: “Halt bloß die Klappe!“ – das Buch von Lion Edler Ein Buch über einen mutigen Studenten, der als Konservativer auszieht, um an einer linken Hochschule in Berlin Politik zu studieren....

Der Übermuslim – eine Buchbesprechung

von Günter Buchholz „Der Übermuslim“ von Fethi Benslama  –  eine Buchbesprechung Anis Amri, ein junger muslimischer Immigrant aus Tunesien, hat kurz vor Weihnachten 2016 den djihadistischen Massenmord auf dem Berliner Weihnachtsmarkt auf dem Breitscheidplatz...

Islamisches Denken

Islamisches Denken Anmerkungen zum Heft Widerspruch Nr. 63, 35. Jahrgang 2016, Münchner Zeitschrift für Philosophie I. Einführung Die gesellschaftliche Realität selbst hat dieses in früheren Jahrzehnten randständige Thema auf die Tagesordnung gehoben. Und das...

Rezension: Markus Meier – Lernen und Geschlecht heute

Rezension: Markus Meier – Lernen und Geschlecht heute Zur Logik der Geschlechterdichotomie in edukativen Kontexten [separator style_type=”shadow” top_margin=”40″ bottom_margin=”40″ sep_color=”#d1d1d1″ icon=”” width=”” class=”” id=””] [dropcap color=”” boxed=”no” boxed_radius=”8px” class=”” id=””]D[/dropcap]ie Rezension dieses Buches hat...