MisandrieMisandrie-Videoszwischendurch

Wir lieben Lebensmittel, hassen aber Männer, die sie kaufen!

Edeka - Misandrie - "Danke-Clip"

Wir lieben Lebensmittel, hassen aber Männer, die sie kaufen!

Das Video zeigt Männer, die ihre Kinder vor den Augen anderer Eltern pinkeln lassen, die unfähig sind, den Kindern etwas zu essen zu bereiten, die ihren Töchtern beim Kämmen grob durchs Haar fahren, bei den ersten Leseversuchen der Jüngsten einschlafen und ihnen beim Spielen Bälle ins Gesicht werfen. Die Männer in dem Video sitzen Chips-kauend neben ihren angewidert drein blickenden Töchtern auf der Couch oder stehen haarig und mit schlecht sitzenden Unterhosen neben ihnen im Bad. Der Clip  endet mit dem Slogan „Danke Mama, dass du nicht Papa bist.“

Der Stein des Anstoßes

Ergänzter EDEKA-Spruch:
Wir lieben Lebensmittel, hassen aber Männer, die sie kaufen.

Zunehmend werden Männer verächtlich und herabwürdigend dargestellt, ohne die in diesem Lande nichts laufen würde: Es gäbe keine Häuser, keine Straßen, keine Züge, keine Busse, keine Flugzeuge, keine Lebensmittel, kein Handy, kein PC, keinen Laptop, kein Tablet, und Frauen würden heute noch am Fluss Wäsche waschen.

Es gibt kein Patriarchat mehr. Das war mal. Offenbar dienen Feminismus, Männerfeindlichkeit und Gleichstellung heute dazu, Männerverachtung und Männerdiskriminierung als Mittel einzusetzen, um gleichzeitig so etwas wie ein Gegenmodell aufzubauen, also exakt das zu kopieren, was man ja kritisiert und vorgibt abzulehnen. Hier zeigt der linksgrüne Mainstream in Deutschland sein wahres Gesicht: eine unglaubwürdige und hässliche Fratze!

Liebe Mütter und Frauen:

Habt ihr das wirklich nötig? Wertschätzung, indem eine andere Menschengruppe pauschal diskriminiert und herabgesetzt wird?

Kennen wir das nicht aus unserer Vergangenheit?

Mit freundlichem Gruß

LGK

 

 

Teilen:

Gefällt Ihnen unsere Arbeit?

Spenden Sie doch einen kleinen Betrag für unsere Kaffeekasse!

oder: Überweisungsdaten.

%d Bloggern gefällt das: