Umweltzwischendurch

zwischendurch: 10 Flüsse für die Verschmutzung der Weltmeere verantwortlich

Umweltverschmutzung - Faktum Magazin

zwischendurch: 10 Flüsse für die Verschmutzung der Weltmeere verantwortlich

Die Meere sind mit Plastik verschmutzt. Diese Tatsache ist bekannt. Weniger bekannt ist, welche Flüsse aus welchen Staaten die größte Verschmutzung der Weltmeere zu verantworten haben.

Die Verursacher hierfür sind leicht zu orten. Es gibt eine wissenschaftlich erstellte Liste zur Thematik.

Die zehn größten Dreckschleudern weltweit sind:

  • Jangtsekiang oder Jangtse, China
  • Ganges, Indien, Bangladesch
  • Xi, China
  • Huangpu, China
  • Cross River, Nigeria, Kamerun
  • Brantas, Indonesien
  • Amazonas, Brasilien, Peru, Kolumbien, Ecuador
  • Pasig, Philippinen
  • Irrawaddy auch Ayeyarwady oder Ayeyarwaddy, Myanmar (Birma, Burma)
  • Solo, Indonesien

Nature Communications stellt eine ausführlichere Liste zur Verfügung. Anhand dieser wird deutlich, auf welchen Kontinenten die Hauptverursacher liegen: Asien, Afrika und Südamerika. Es werden 67 Prozent des Plastikmülls in den Ozeanen von lediglich 20 verdreckten Flüsse ins Meer gespült.

Diese Aussage bedeutet allerdings noch nicht, dass die restlichen 33 Prozent nicht auch noch stark von Flüssen aus diesen Kontinenten dominiert werden. Es werden lediglich 20 Flüsse in der Übersicht betrachtet. Andere Kontinente tauchen in dieser Übersicht nicht auf.

Nature Communications hat aber tiefer geblickt: Die Gesamtvermschutzung

Neben der Übersicht der 20 dreckigsten Flüsse schätzt man im englischsprachigen, verlinkten Artikel, dass

  • 103 Flüsse in Asien,
  • 8 in Afrika,
  • 8 in Süd- und Mittelamerika und
  • 1 in Europa

zu >90% zur Verschmutzung der Ozeane durch Plastik beitragen.

Um es einmal rassistisch zu betrachten: Der böse weiße Mensch verdreckt seine Flüsse am wenigsten. In das Bewusstsein der rassistischen (gegenüber dem Weißen) Linken wird dies allerdings nicht vordringen können. Es sind drei Kontinente für die größte Vergiftung der Ozeane verantwortlich. Der postmodern grün-linke Mensch wird es aber auch an dieser Stelle schaffen und dem “weißen Kolonialherren” die Schuld geben.

Der Mensch – schwarz, weiß, grün, rot oder kariert – ist allerdings per se nicht umweltbewusst. Auch der “Verursacher des gesamten Weltleids” muss an seiner Umweltverträglichkeit arbeiten. Vielleicht schafft er es ja auch noch, seine Vorreiterrolle zu untermauern.

Als Tatsache sollte sich allerdings festsetzen, dass der Mensch Lösungen für diese Verschmutzung gemeinsam finden muss. In Zeiten der Globalisierung sind alle gefragt.

Links zum Thema

Focus: 10.000-mal schmutziger als der Rhein: Diese Flüsse sind die verdrecktesten der Welt

Utopia: Studie deckt auf: So kommt Plastik in die Ozeane

Süddeutsche: Der Jangtse spült am meisten Plastik ins Meer

 

Teilen:

Gefällt Ihnen unsere Arbeit?

Spenden Sie doch einen kleinen Betrag für unsere Kaffeekasse!

oder: Überweisungsdaten.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: