PolitikVideos

„Das ist die Position des internationalen Völkerrechts, Frau Will!“

Video - Faktum Magazin

Das ist die Position des internationalen Völkerrechts, Frau Will!

Die Redaktion sieht wenig Fernsehen. Allerdings wurden wir auf einen historischen Satz bei Anne Will in der Sendung vom 11.03.2018

Kabinett komplett – wofür steht diese neue Regierung?

aufmerksam gemacht. Historisch ist dieser Satz, weil ihn sich alle Bessermenschen rot im Kalender anstreichen sollten.

Die Sendung hatte den Untertitel:

Über die neue Bundesregierung diskutieren Manuela Schwesig, Annegret Kramp-Karrenbauer, Sahra Wagenknecht, Christian Lindner und Robin Alexander.

Ein AfD-Vertreter war natürlich nicht zugegen. Das wäre zu viel für die öffentlich rechtliche, gesteuerte Presse gewesen.

Zwischen Anne Will und Christian Lindner (FDP) ergab sich der folgende Dialog:

Christian Lindner: Anders als es hier zum Ausdruck gebracht worden ist, würde ich nicht sagen, dass ein Flüchtling auf Dauer integriert werden muss. Der verdient Schutz….

Anne Will: Guck mal! Und das ist die Position der AfD!

Christian Lindner: Das ist die Position des internationalen Völkerrechts, Frau Will. Das internationale Völkerrecht sagt, Flüchtlinge erhalten Schutz auf Zeit und wenn die alte Heimat wieder befriedet ist, dann steht die Rückkehr an.

 

Die Hoffnung ist allerdings trügerisch zu glauben, dass sich in der Art, wie die AfD dargestellt wird, etwas ändern könnte. Zu einfach ist es doch zur Nazikeule zu greifen.

Interessant ist auf jeden Fall, wie reflexartig Anne Will die AfD ins Spiel bringt. Für die Medien steht die Partei grundsätzlich für eine rechtsextreme, menschenverachtende Politik. Dass allerdings Positionen vertreten werden, die allesamt über Jahrhunderte entwickelt worden sind, bleibt außer acht.

Menschenrechte und Völkerrecht haben sich nicht eben von gestern auf heute durch die Altparteien entwickelt. Die Altparteien sind sogar dabei, diese Errungenschaften wieder abzuschaffen. Maas & Co. – das spricht für sich.

Es wäre auch zu schön gewesen: Man lädt die AfD gar nicht erst ein, unterstellt ihr dann aber Dinge, die man selbst für rechts hält. Mittlerweile hält man aber alles für „nazi„, was nicht der Wir-schaffen-das-Kultur entspringt.

Teilen:

Gefällt Ihnen unsere Arbeit?

Spenden Sie doch einen kleinen Betrag für unsere Kaffeekasse!

oder: Überweisungsdaten.

%d Bloggern gefällt das: