Zensur - Censorship - Break Free - Faktum Magazin
PolitikSozialeszwischendurch

Die Demonstrationen von Cottbus am 03.02.2018

Die Demonstrationen von Cottbus am 03.02.201

Einige zusammengestellte Artikel

Am Samstag, den 03.02.2018, fanden in Cottbus zwei Demonstrationen statt. Die eine im Zeichen des kritischen Umgangs mit der aktuellen Migrations- und Flüchtlingspolitik, die andere ganz im Zeichen einer linken Bessermenschengesinnung.

Während sich bei den “Guten” lediglich “mehrere hundert” Teilnehmer versammelt haben, waren es auf der kritischen Demo über 5.000. Die Systempresse wird alles verdreht darstellen. Wir haben einige Artikel einander gegenübergestellt.

Kleine Presseschau

Epoch Times: Antifa, bunte Luftballons und Demo gegen unkontrollierte Masseneinwanderung

(+ einige Clips)

Im brandenburgischen Cottbus gab es am Samstag mehrere Demonstrationen: Von Menschen, die “Leben ohne Hass” forderten. Von der Antifa, die “Feuer und Flamme den Abschiebebehörden” wünscht. Und eine große Demo gegen Merkels Politik der offenen Grenzen. (…)

Gegendemo: Mehrere Tausend Menschen demonstrieren gegen „unkontrollierte Masseneinwanderung“

Auf Facebook schrieb ein Teilnehmer, dass sich ersten Schätzungen zufolge 3500 – 4000 Bürger zu einer anderen Kundgebung versammelten, um gegen Merkels Politik der offenen Grenzen zu demonstrieren. Dabei waren auch Vertreter aus Kandel anwesend. Die Teilnehmer folgten dem Aufruf des Vereins „Zukunft Heimat“.  (…)

Christoph Berndt, einer der Organisatoren, beklagte, dass dem Verein ausländerfeindliche oder asylfeindliche Beweggründe unterstellt würden. (…)

philosophia perennis: Mehr als 5000 Menschen gehen gegen Kriminalität und die Flüchtlingspolitik Merkels auf die Straße

(+ einige Clips)

Mehr als 5000 Menschen haben in Cottbus gegen die Zerstörung ihrer Heimat durch Gewaltverbrechen und die Flüchtlingspolitik Merkels demonstriert.  Nur eine kleine Gruppe, vor allem bestehend aus Linksradikalen, fand sich zur Gegendemo ein. Die aus tausenden Kehlen skandierten Rufe „Merkel muss weg“ und „Wir sind das Volk“ machten die „Antifaschista-Rufe“ der kleinen Gruppe unhörbar. (…)

Glatzen, Springerstiefel, irgendwelche Nazisymbole sucht man auf der Demo vergebens. Die Leute hier haben auch ganz andere Probleme als Folkloreaufmärsche. (…)

Cottbus soll – nach Dresden, das die Fahne seit Jahren aufrecht hält, erst der Anfang sein, wünscht sich einer der Redner. Kandel, Berlin, Bottrop, Lünen und zahlreiche weitere Städte – nicht nur in Ost- und Mitteldeutschland – stehen in den Startlöchern.

Über die Gegen-rechts-Therapeuten, die nun nach Cottbus geschickt werden sollen, um die Menschen dort umzuerziehen, kann man dort nur lachen …

Opposition24: Antifa droht Abschiebebehörden „Feuer und Flamme“ – Syrer posieren mit Christenhasser-Flaggen

Hier findet man einige gesammelte Aussagen auf Twitter zur Demo.

Die Freie Syrische Armee in der Wikipedia und bei der Tagesschau. Die Systemmedien berichten selbst über Menschenrechtsverletzungen.

Die Systempresse

Das heute journal zum Thema

Im heute journal vom 3. 2. 2018 berichtet man über die Demonstrationen von Cottbus.

Natürlich liegt hier die Betonung auf der Bessermenschendemonstration mit mehreren hundert Teilnehmern.

Die Demonstration gegen die aktuelle Flüchtlings- und Migrationspolitik mit über 5000 Teilnehmern wird als Nazidemo dargestellt.

Für die Presse im Sinne von Heiko Maas ist alles nazi, was nicht das “Wir schaffen das”-Lied singt.

Es folgt ein widerliches Beispiel vom heute journal für eine Presse unter dem Banner DDR 2.0

Spiegel: Hunderte Menschen demonstrieren in Cottbus für Weltoffenheit

(…) Mehrere hundert Menschen haben am Samstag in Cottbus für ein friedliches Miteinander in der brandenburgischen Stadt demonstriert. Vor dem Hintergrund mehrerer feindlicher Übergriffe zwischen Deutschen und Flüchtlingen wollten sie gegen Gewalt und für eine Entspannung der Lage auf die Straße.

Unter den geschätzt gut 600 Teilnehmern der Demo waren viele Familien, Schüler, Rentner und auch Flüchtlinge. Mit bunten Luftballons und fröhlicher Musik zogen sie über den Zentralen Altmarkt. Nach Angaben der Polizei verlief die Aktion bis zum Mittag friedlich, die Stimmung war den angaben zufolge entspannt.

Die Demonstration hatte ein syrischer Flüchtling angemeldet, unterstützt vom Verein “Cottbus Nazifrei”, wie die Polizei mitteilte. Das Motto war: Leben ohne Hass – gemeinsam gegen die Angst. (…)

Die Demonstration hatte ein syrischer Flüchtling angemeldet, unterstützt vom Verein “Cottbus Nazifrei”, wie die Polizei mitteilte. Das Motto war: Leben ohne Hass – gemeinsam gegen die Angst. (…)

Ab 14 Uhr war in unmittelbarer Nähe auch eine Gegendemonstration geplant. Nach Schätzungen von Beobachtern folgten deutlich mehr als 2000 Menschen dem Aufruf des Vereins “Zukunft Heimat”, den Brandenburgs Verfassungsschützer als “asylkritische Initiative” einstufen. Der Verein selbst sprach von mindestens 5000 Teilnehmern, die durch die Innenstadt zogen.

Tagesspiegel: Demonstrationen in Cottbus enden “störungsfrei”

(…) Eine Demonstration für ein friedliches Zusammenleben von Einheimischen und Flüchtlingen am Samstag in Cottbus ist nach Polizeiangaben friedlich und ruhig verlaufen. Aufgerufen hatten dazu unter anderem syrische Flüchtlingen und das Bündnis „Cottbus Nazifrei“. Hintergrund sind wiederholte Auseinandersetzungen zwischen Flüchtlingen und Einheimischen in den vergangenen Wochen. Nach Angaben der Veranstalter nahmen rund 1.500 Menschen an der Demonstration durch die Cottbuser Innenstadt teil.

Auf Plakaten und Transparenten warben die Demonstranten für ein „Leben ohne Hass – Gemeinsam gegen die Angst“, für Weltoffenheit und Toleranz und forderten dazu auf, rassistischer Hetze entgegenzutreten. Unter den Demonstranten waren viele Familien, Schüler, Rentner und auch Flüchtlinge, die diese Demonstration mitinitiiert haben. Mit bunten Luftballons und fröhlicher Musik zogen sie über den Zentralen Altmarkt. (…)

Im weiteren Verlauf des Artikels: Das übliche gegen “rechts”. Ein Musterbeispiel für linke Presse.

Einige Videoclips

Sie spiegeln die Wahrheit und die “Wahrheit” der Systempresse wider.

 

.

Teilen:

Gefällt Ihnen unsere Arbeit?

Spenden Sie doch einen kleinen Betrag für unsere Kaffeekasse!

oder: Überweisungsdaten.

Balthazar Vanitas

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: