IslamkritikPolitikSozialeszwischendurch

zwischendurch: Hinrichtungen weltweit – „…And The Winners Are…“

zwischendurch - Mayhem - Faktum Magazin

Hinrichtungen weltweit

…And The Winners Are…

Kommunismus und Islam

Amnesty International hat die Zahlen zur Todesstrafe 2016 veröffentlicht.

Weltweit ist die Zahl der Hinrichtungen, die von Amnesty erfasst wurden, im vergangenen Jahr um mehr als ein Drittel auf 1.032 gesunken (2015: 1.634). Dies belegt die aktuelle Amnesty-Todesstrafen-Statistik. Für 87 Prozent der Hinrichtungen waren vier Länder verantwortlich: Iran (567), Saudi-Arabien (154), Irak (88) und Pakistan (87).

Die erfassten Zahlen der Hinrichtungen sind also zurückgegangen. Die Verantwortlichen Länder für 87 % der Hinrichtungen lassen aufmerken. Wie sieht die Rangliste der Länder mit Todestrafen aus?

Die Rangliste der Länder mit Todestrafe in absoluten Zahlen

Im folgenden beziehe ich mich auf die Kurzübersicht der Länder mit Todesstrafen und Hinrichtungen.

Land HinrichtungenReligionRegierungssystem
China> 1.000Buddhismus, Islam,
Christentum, …
 Sozialismus/Kommunismus
Iran> 567Islam „Islamische Repubilik“
Saudi-Arabien> 154IslamAbsolute Monarchie
Irak> 88Islamparlamentarisches System
Pakistan> 87Islamde facto Diktatur
Ägypten> 44IslamSemipräsidentielles System
USA20evangelikale Protestanten,
römisch-katholisch,
Zeugen Jehovas,
Moslems,
Juden
Föderale Republik
Somalia14Islamparlamentarisches System
Bangladesh10Islamparlamentarische Republik
Malaysia9Islamföderale,
parlamentarische Wahlmonarchie
Afghanistan6IslamPräsidialsystem
Belarus> 4 orthodoxe Kirche,
römisch-katholisch,
evangelisch,
Islam, …
  Präsidialsystem
Singapur4Buddhismus,
Christentum,
Islam, …
 parlamentarische illiberale Demokratie
Indonesien4Islam,
wenige Christen
präsidentielle Demokratie
Japan3Shintō, BuddhismusParlamentarische Erbmonarchie
Nigeria3Islam, ChristenPräsidialsystem
Palästina3Islames gibt kein Palästina
Sudan2IslamIslamische Bundesrepublik
Botswana1„Örtliche traditionelle
Glaubensrichtungen“,
Christen
Parlamentsgebundene Exekutivgewalt
Taiwan1Buddhismus etc.Semipräsidentielles System

Palästina: 3 Hinrichtungen durch die Hamas-Verwaltung im Gazastreifen.

Welche Religion und welche Staatsform sind führend?

Anhand der Tabelle ist es eindeutig. Die meisten Todesstrafen eines einzelnen Landes gehen auf eine sozialistische/kommunistische Staatsführung zurück. Hier sind es mehr als 1.000 vollstreckte Todesurteile in China. Islamische Staaten folgen dicht darauf.

Die islamischen Staaten

  • Iran
  • Saudi-Arabien
  • Irak
  • Pakistan
  • Ägypten
  • Somalia
  • Bangladesch
  • Malaysia
  • Afghanistan
  • Indonesien
  • Palästina (kein Staat!)
  • Sudan

folgen mit 991 offiziellen Hinrichtungen. Hier sind die terroristischen Hinrichtungen „Ungläubiger“ durch islamische Terroranschläge nicht mitgezählt. Der Islamische Staat (IS),  Boko Haram und ähnliche islamische Terrorgruppen richten unzählbare weitere Opfer hin.

Die Hinrichtungen im Bezug auf die Bevölkerungszahlen

Sieht man sich die Zahl der Betroffenen Verurteilten in Bezug auf die Gesamtbevölkerung an, wandert China an den vorletzten Platz der Tabelle. In den USA werden prozentual nicht viel weniger Menschen zum Tode verurteilt als in China.

Anzeige

Ganz deutlich führen hier die islamischen Staaten die Liste der Hinrichtungswahrscheinlichkeit an.

LandHinrichtungenBevölkerungszahlin Prozent
Iran> 56775.149.6690,000754494
Saudi-Arabien> 15431.742.3080,000485156
Irak> 8836.070.0000,00024397
Somalia1412.3000.0000,000113821
Ägypten> 4487.182.7030,000050468
Pakistan> 87182.600.0000,000047645
Bangladesch10160.000.0000,00000625
China>1.0001.373.541.2780,000000728
USA20322.755.3530,000006196

(Ein Dank an „O.“ für den Hinweis.)

Es wird deutlich, dass die Ideologien der Scheinreligion des Islam und des Kommunismus sowie die USA sich um den „Kampf um den ersten Platz“ der menschenverachtensten Regierungsformen bewerben. Der Islam ist insofern eine Scheinreligion, da der Islam durch Scharia & Co. alle säkularen Gesetzgebungen aller Staaten aufzuheben versucht. Todesurteile sind durch den Koran und weitere islamische Schriften legitimiert.

Einen bedeutenden Platz der Rangliste nehmen die USA mit 20 Hinrichtungen ein. Hier ist zu bemerken, dass in den USA eine fundamentalistische religiöse Grundeinstellung vorhanden ist. Evangelikale Christen sind bereits dem Extremismus zuzuordnen. Hartmut Krauss äußert sich zu den kulturhistorischen Unterschieden zwischen Europa und den USA. In seinem Artikel kommt auch die Religiösität der USA zu Sprache.

Warum der böse Russe nicht in der Liste ist, ist schwierig zu erklären. Ich versuche es dennoch: Die Todesstrafe wurde in Russland abgeschafft und wird nicht mehr verhängt. Wie das nun zu den vermittelten Bilder passt? Das ist wiederum tatsächlich schwierig zu erklären.

Die Welt hat ebenfalls einen Artikel zum Thema.

Eine Grafik von Statista

Anmerkung
Es gibt kein Palästina. Es gibt die Palästinensischen Autonomiegebiete, die radikal islamisch regiert werden. Amnesty International betreibt hier unterschwellig Politik.

Es erinnert an feministische Rhetorik über Rape Culture und das Patriarchat. Beides gibt es ebenfalls nicht. Es sei denn, man betrachtet die importierte Vergewaltigungskultur aus islamischen Ländern.

image_print
Wolf Jacobs

7 comments

  1. O. 13 April, 2017 at 04:55 Antworten

    Bitte die Hinrichtungs-Anzahl auf die Gesamtbevölkerungszahl beziehen.
    Wenn ich das richtig überschlage, dann ist damit China nicht mehr auf Nummer eins…
    …sondern weit abgeschlagen hinter dem Iran.

    • Wolf Jacobs
      Wolf Jacobs 13 April, 2017 at 07:04 Antworten

      Der Hinweis isst gut und richtig. Die islamischen Staaten sind damit insgesamt ganz anders zu bewerten.

      Ich übernehme es in den Artikel.

  2. Atze 13 April, 2017 at 11:22 Antworten

    Der „Russe“ steht schon seit ich ein Kind war (ist jetzt auch schon ´ne Weile her) „vor der Tür“, vermutlich hat er deshalb keine Gelegenheit Todesstrafen zu verhängen. 😉

    Ich möchte das Thema, besonders im Bezug auf den Islam ein wenig erweitern:
    Todesstrafe ist nicht gleich Todesstrafe. Eine Hinrichtung ist an sich schon recht unangenehm, denn einen gesunden Menschen „kurz und schmerzlos“ zu töten ist schlechterdings nicht möglich. Es sei denn man macht das unter Betäubung. Anästhesie wird aber bei den wenigsten Exekutionen angeboten.
    Während im Westen qualvolle Hinrichtungsarten wie Rädern, Ausweiden, Vierteilen, Verbrennen, etc. seit Jahrhunderten nicht mehr praktiziert werden,fließt im islamischen Kulturkreis sehr viel Phantasie in die Hinrichtungsmethoden ein.

    Will sagen, wenn einem in sozialen Medien oder gar in der realen Welt mal wieder eine Frau mit Kopftuch, Niquab oder Hidschab begegnet, die Toleranz für sich fordert und behauptet das wahre Problem ist häusliche Gewalt durch deutsche Männer, dann einfach mal nach
    Steinigung
    googlen und die Bilder bekucken (auf keinen Fall vor oder unmittelbar nach Mahlzeiten!). Dann wird einem mal klar für was das „Scharia-Outfit“ von solchen Leuten steht.

    • Wolf Jacobs
      Wolf Jacobs 13 April, 2017 at 11:25 Antworten

      Manche Dinge will man nur dem Vorstellungsvermögen überlassen.

      Ich selbst habe mich allerdings durch einige IS-Videos mit Hinrichtungen gequält. Anschließend kann man den Islam nur noch verachten.

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

%d Bloggern gefällt das: