IslamIslamkritikPodcast

Clip/Podcast: Samuel Schirmbeck – Der Kreuzzug des Islam

Podcast - Audiodatei - Faktum Magazin

Clip/Podcast: Samuel Schirmbeck –

Der Kreuzzug des Islam

[separator style_type=“shadow“ top_margin=“40″ bottom_margin=“40″ sep_color=““ icon=““ width=““ class=““ id=““]

Samuel Schirmbeck war zu Gast beim Deutschlandradio. Dort wurde sein Buch „Der Islamische Kreuzzug und der ratlose Westen“ vorgestellt. Außerdem spricht er über die schleichende Islamisierung, die er selbst als Korrespondent in Algerien miterlebt hat.

Samuel Schirmbeck hat als Nordafrika-Korrespondent eine schleichende Islamisierung erlebt und warnt vor einem „Kreuzzug des Islam“. Er fordert Mut zur offenen Islamkritik – und macht die Linken mitverantwortlich dafür, dass der radikale Islam sich in Westeuropa ausbreitet.

Er schildert die Zeit von einer freien Gesellschaft in Algerien bis zu einer restriktiven islamischen Gesellschaft. Diese Entwicklung konnte er in der Zeit von 1990 bis 2001 erleben.

Als „Ungläubiger“ musste er mit einer ständigen Angst vor dem radikalen Islam leben. Dies prägte in ihm die Ansicht, dass zum Islam mehrere Seite gehören. Eine dieser Seiten ist der radikale Islam, der Islamismus.

Die Sendung des Deutschlandradios als Podcast oder als Clip

Clip

Podcast

Ein TV-Clip: Samuel Schirmbeck bei Markus Lanz im ZDF

In der Sendung von Markus Lanz am 24.11.2016 war Samuel Schirmbeck zu Gast. Der deutsche Autor und Filmemacher baute von 1991 – 2001 das ARD-Büro Nordafrika in Algier auf. Von dort berichtete als Korrespondent der ARD über Algerien. Während dieser Zeit konnte er den Islam und negative Entwicklungen des Islams in Algerien im täglichen Leben beobachten. Die Frauen im Bikini am Strand mussten verschleierten Frauen weichen. Dies war nur ein offensichtliches Zeichen der Islamisierung.

youtube: Samuel Schirmbeck – Islamismus gehört zum Islam


 

Teilen:

Gefällt Ihnen unsere Arbeit?

Spenden Sie doch einen kleinen Betrag für unsere Kaffeekasse!

oder: Überweisungsdaten.

%d Bloggern gefällt das: