Der Freitagsbrief - Professor Dr. Günter Buchholz - Faktum
Professor Dr. Günter Buchholz
Einige von mir ausgewählte Links.

Gesammelte, kommentierte, wöchentliche Verweise der Frankfurter Erklärung auf Artikel im Web.

[separator style_type=’shadow‘ top_margin=’40‘ bottom_margin=’40‘ sep_color=“ icon=“ width=“ class=“ id=“]

Feminismus/Genderismus

Alle Jahre wieder….! Frauen sind genauso gewalttätig wie Männer

Alle Jahre wieder kommt nicht nur das Christuskind, sondern in seinem Gefolge auch die Geschichte von den Frauen, denen in Ehe und Familie Gewalt angetan wird. Das Christuskind muss dazu herhalten eine Weltsicht zu verbreiten, wonach Männer Gewalttäter seien und Frauen deren Opfer. Gewalt in Ehen und Familien ist eine Realität, aber die Zahlen, deren sich Familienpolitik und Presse bedienen, die stimmen nun einmal nicht. Und zwar deshalb nicht, weil sie dem politischen Zweck dienen, die vorwiegend linke Weltsicht zu verbreiten, dass Männer schlecht und Frauen gut seien. (…)

Nur jeder dritte Sachse findet homosexuelle Liebe „unnatürlich“

n Dresden wurde am Dienstag der erste sogenannte Sachsen-Monitor vorgestellt – mit in vielerlei Hinsicht erschreckenden Ergebnissen. Bei der repräsentativen, von der Sächsischen Staatskanzlei beauftragten Umfrage wurden die Haltung der Bürger zur Demokratie, menschenfeindliche und extremistische Einstellungen sowie Einstellungen zu Medien und zu Europa abgefragt. (…)

Papa. Sicher? Oder doch Kuckuckskind?

Der Ehemann gilt als Vater der Kinder, die während der Ehe geboren werden, § 1592 BGB.

Bei Zweifeln kann die Vaterschaft angefochten werden (§ 1599 ff. BGB), allerdings nur innerhalb einer Frist von 2 Jahren (§ 1600 b BGB).

Wenn diese Frist versäumt wird, wird es schwierig. (…)

Streit über Frauenquote in der CDU neu entbrannt

Hamburgs Christdemokratinnen wehren sich gegen Entscheidung ihrer Kollegen, die Landesliste in der Spitze mit Männern zu besetzen. Dazu bringen eine alte Diskussion neu ins Spiel. (…)

Kampfbegriff Frühsexualisierung?

Sexualerziehung kann Kinder und Jugendliche stärke gegen reale Gefahren. Der von der AfD aufgegriffene Begriff der Frühsexualisierung hingegen sei inhaltlich sinnlos. (…)


Islam/Migration

Kreuzlos: Das Reformationsjubiläum und die Unterwerfung der Kirchen unter den Islam

Die Kirchen verbrüdern sich kritiklos mit umstrittenen Islamverbänden. Würdenträger legen ihre Kreuze beim Besuch des Felsendoms ab und kapitulieren vor einer Religion, die keine Toleranz kennt. (…)

Syrer gelten nicht grundsätzlich als politisch verfolgt

Asylbewerber aus Syrien müssen in Deutschland nicht automatisch den vollen Schutzstatus erhalten. Das hat ein Gericht in Schleswig entschieden. (…)

Islamische Terroristen nicht arm und analphabetisch, sondern reich und gebildet

  • „Je besser junge Menschen integriert sind, desto größer ist die Chance, dass sie sich radikalisieren. Diese Hypothese wird von vielen Beweisen gestützt.“ — Aus einem Bericht von Forschern der Erasmus Universität in Rotterdam.
  • „Der Anteil der [islamischer Staat] Mitglieder, aber auch der Selbstmordattentäter, steigt mit der Bildung“, so ein Bericht der Weltbank. „Darüber hinaus rangieren diejenigen, die sich als Selbstmordattentäter anbieten, durchschnittlich in der Gruppe der besonders Gebildeten.“ (…)

Judenhass darf bei uns keinen Platz haben – auch nicht in Moscheen

Ein Islam europäischer Prägung sollte gefördert und Antisemitismus in der islamischen Lehre nicht mehr akzeptiert werden. Dazu braucht es Ehrlichkeit.

„Prophetenmörder“, „Affen und Schweine“, „tötet sie, wo ihr sie findet“ – diese Aussagen des Koran zu den Juden machen der jüdischen Gemeinde in Wien große Sorgen. Und die Angst und Sorge nimmt zu. Das wurde einem bei einer kürzlich abgehaltenen, sehr ungewöhnlichen Diskussion in der Kultusgemeinde erschreckend klar. (…)

Plant die UNO aus der Welt eine islamische Kolonie zu machen?

  • Die UNO ist das Mutterschiff der Ungerechtigkeit und der radikalen globalen Islamisierung.
  • Da die UNO die historische Präsenz und Kontinuität des jüdischen Volks in seiner Heimat nicht anerkennt, wird das nächste Volk auf der Speisekarte der Nahrungskette der UNESCO mit größter Wahrscheinlichkeit die Griechen sein, danach die Italiener. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan äußerte sich letzte Woche bereits entsprechend. (…)

Politik

Gabriel, Schulz und die Kanzlerkandidatur

Nur langsam gewinnen die Bürger Klarheit. Merkel hat sich entschieden. Sie kandidiert noch einmal. Und die SPD? Sie reagiert wie gewohnt – etwas großmäulig: Die Kanzlerin sei besiegbar, protzt SPD-Vizechef Stegner. Dabei hat die SPD nicht einmal einen Kanzlerkandidaten. Sie verfügt nur über Aspiranten auf die Kandidatur, die sich allesamt zieren, diese Aufgabe anzupacken. (…)

Es ist die Kultur, Dummkopf!

Viele Politiker glauben, Armut verleihe dem Populismus seine Wucht. Dabei geht es um den gefühlten Verlust von Identität. Da helfen auch immer neue Milliarden nichts. (…)

Seehofer lädt Trump nach Bayern ein

„Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer hat den designierten US-Präsidenten Donald Trump zu einem Besuch in München eingeladen. Der CSU-Chef hatte nach Angaben aus Regierungskreisen vom Donnerstag das künftige Staatsoberhaupt bereits kurz nach dessen Wahlsieg vor wenigen Wochen schriftlich gratuliert und dabei auch betont, Trump sei „jederzeit im Freistaat Bayern willkommen“. Zuvor hatten die Zeitungen der Funke Mediengruppe darüber berichtet. Als mögliche Gelegenheit für einen Besuch habe Seehofer die Münchner Sicherheitskonferenz genannt.“ (…)

Berlin: Der rot-rot-grüne Koalitionsvertrag im Blick

Es ging in zwei Artikeln im Magazin um den Koalitionsvertrag von rot–rot–grün in Berlin. Beide Artikeln basierten auf Newsletterausgaben der Linken. Nun ist der Koalitionsvertrag (Kopie bei Faktum) seit einigen Tagen verfügbar. Daher möchte ich nun die beiden Artikel mit Zitaten aus dem Koalitionsvertrag bestätigen.

Anhand des Vertrages können nun die Passagen der beiden Artikel verifiziert werden. Wie sieht

Berlin gemeinsam gestalten.
Solidarisch. Nachhaltig. Weltoffen

nun also aus? Eins vorweg: Den Jubelarien der deutschen Presse kann man sich nicht anschließen.“ (…)

Von Palmer können die Grünen was lernen!

„Boris Palmer bleibt das Enfant terrible seiner Partei – und er ist stolz darauf. Der Mathematiker versteht sich als Rebell und seine ganze Politik atmet den Geist des Protestes. Anders als grüne Schönredner ist Palmer der Robin Hood der Armen.“ (…)

Leerstehende Wohncontainer bleiben für Obdachlose verschlossen

In Hamburg und Berlin stehen für die Unterbringung von »Flüchtlingen« errichtete Wohnmodule leer. Doch statt sie für die in beiden Städten zahlreichen Obdachlosen zu öffnen, lässt man die Container lieber leer stehen. Die Kosten jedoch laufen in vollem Umfang weiter. (…)

Sahra Wagenknecht: Schonungslose Abrechnung mit Merkel im Bundestag

Sahra Wagenknecht von der Links-Partei hat im Bundestag mit der Politik von Bundeskanzlerin Merkel abgerechnet. Eine arrogante Politik, die sich nicht an den berechtigten Interessen der Bürger orientiere, ließe die Menschen an der Demokratie verzweifeln. (…)

Linksliberalismus endgültig vor dem Ende?

Ein Gespenst geht um. Eines, das sich spätestens mit dem Wahlsieg Donald Trumps in den USA ganz deutlich manifestiert hat. Das Gespenst vom Ende des linken Liberalismus, der es nicht mehr schafft, die Menschen von seinen Idealen zu begeistern. Die Linken haben sich in ihrer eigenen Ideologie verrannt – und sie werden sich dessen, wenn überhaupt, dann nur sehr zögerlich bewusst. (…)

Wie Beitragszahler geprellt werden

(…) „In einer Arbeit aus dem Jahr 2011 haben sich Bernd Raffelhüschen, Stefan Moog und Johannes Vatter die Mühe gemacht, die Höhe der versicherungsfremden Leistungen zu erfassen. Was sie festgestellt haben, ist nachgerade irre: Rund 24% der Beitragszahlungen der Versicherten kommen ihnen nicht zu gute, rechnet man die Hinterbliebenenrente mit ein, dann gehen 38% der Beiträge, die in die Rentenversicherung eingezahlt wurden, nicht in die Taschen der Beitragszahler. (…)

Donald Trump verkündet erste Sofort-Maßnahmen für die USA

Donald Trump hat seine ersten Maßnahmen zur Regierungsarbeit verkündet. In vielen Bereichen wird der Kurs von Barack Obama verlassen.

„Wendekanzlerin“: FAZ rechnet mit Angela Merkels Wirtschaftspolitik ab

Die FAZ fällt über Angela Merkels Wirtschaftspolitik ein überraschend vernichtendes Urteil. Die Bürger würden von ihrer Kanzlerin im Stile einer Gouvernante erzogen und müssten dafür die Rechnung übernehmen. (…)

Abschied von der Globalisierung?

Der Politologe Ivan Krastev begreift den Triumph Donald Trumps bei der US-Wahl als Zeichen für eine reaktionäre Zeitenwende, als populistische Rebellion der Weißen gegen die Globalisierung.

Der französische Botschafter in den USA, Gérard Araud, twitterte nach der Wahl Donald Trumps: Die Welt geht vor unseren Augen unter. War das eine Übertreibung oder eine zutreffende Analyse? (…)

„Das letzte Abendmahl“ von Obama – eine explosionsfähige Botschaft

Willy Wimmer:

Es fällt natürlich zunächst mal auf, dass der amerikanische Präsident nicht in das europäische Zentrum nach Brüssel gekommen ist. Das wäre eine gute Gelegenheit gewesen, sich von dem politischen Westeuropa in angemessener Weise zu verabschieden und jeder wäre auch mit der Wahl dieses Ortes einverstanden gewesen. Bei dem Treffen in Berlin fällt natürlich auf, (…)

Merkel ist das Zentrum des Anti-Trump-Widerstandes

„Die Welt schaut gerade auf Berlin, wo der scheidende Präsident Obama Kanzlerin Merkel trifft. Willy Wimmer, ehemals Staatssekretär im Verteidigungsministerium und Vizepräsident der OSZE, vermutet eine Art Putsch der liberalen westlichen Welt gegen den neuen Präsidenten Donald Trump. Kanzlerin Merkel soll dabei eine Schlüsselrolle zukommen.“ (…)


Verschiedenes

Israel Fire: Brände in Haifa

Netanyahu Says Arson Is Terror, Will Be Treated as Such

LIVE UPDATES: Tens of thousands, two prisons evacuated ■ police make first arrests ■ Turkey Russia, Greece, Italy, Croatia and Cyprus send aerial support ■ Fires fueled by extreme wind gusts, drought. (…)

Der geheime Krieg der Agence France Presse gegen Israel

Am 15. Juli 2016 veröffentlichte die Agence France Presse (AFP) nach dem LKW-Attentat in Nizza, bei dem 84 Menschen getötet wurden, einen Bericht unter der Überschrift: „Wenn Fahrzeuge zu Waffen werden.“ Es ist die Aufgabe einer grossen Nachrichtenagentur wie der AFP, für ihre Kunden Beispiele von Ländern aufzulisten, in denen Fahrzeugterrorismus stattfindet. (…)


[wysija_form id=’5′]
Über Professor Dr. Günter Buchholz
Günter Buchholz ist Ökonom und emeritierter Professor für Allgemeine BWL und Consulting an der FH Hannover.

Er ist verheiratet und hat eine Tochter.

Seine Schwerpunkte sind Allgemeine BWL, Consulting, Politische Ökonomie, VWL und Wirtschaftsethik sowie Hochschul- und Gleichstellungspolitik.

Alle Freitagsbriefe aus dem Jahr 2016.

[separator style_type=’shadow‘ top_margin=’40‘ bottom_margin=’40‘ sep_color=“ icon=“ width=“ class=“ id=“]
Teilen:

Gefällt Ihnen unsere Arbeit?

Spenden Sie doch einen kleinen Betrag für unsere Kaffeekasse!

oder: Überweisungsdaten.

%d Bloggern gefällt das: