FeminismusGenderwahn

ANTJE Lann Hornscheidt – etwas Clipartiges: spuren legen_verwehen

Genderwahn - Faktum Magazin

ANTJE Lann Hornscheidt – etwas Clipartiges:

„spuren legen_verwehen“

[separator style_type=“shadow“ top_margin=“40″ bottom_margin=“40″ sep_color=““ icon=““ width=““ class=““ id=““]

Antje Lann Hornscheidt zeigt, warum sie eine Genderprofessur inner hat. Gender Studies sind halt Wissenschaft. Daher präsentieren wir voller Stolz und Freude einen der wissenschaftlichsten Clips, die die Welt jemals ertragen durfte:

„spuren legen_verwehen. a feminist video_poem“

this film inspired by the book „feminismus schreiben_lernen“ explores quest_ions of language, position_ing and beLong_ing to comm_Unities beyond heteronormative mainstream. a unique collaboration between gender studies professor lann hornscheidt and filmmaker layla zami, it stresses intertwined aspects of gender and race. this challenging mix of poetic documentary and experimental essay portraits people who leave temporary traces of their identities and politics in their surroundings. in the audiovisual medium, the u-topian quests for spaces and words are re-created, suggesting alternative linguistic practices and demanding new ways of seeing_listening.(…)

all rights reserved. berlin 2012
copyright : layla zami & lann hornscheidt (…)

this short experimental video was created for the exhibition „to dyke_trans | dis_visualizing re_locating de_silencing “ presented at galerie funke, berlin, germany in may 2012. among the participating artists were layla zami, zanele muholi, claude cahun (rip), coco riot & elisha lim.

Immerhin zeigt der Cip, dass der Genderwahn ein Phänomen ist, das nicht erst seit gestern existiert. Bei Antje Lann Hornscheidt lässt es sich also dank des Clips bis mindestens auf das Jahr 2012 zurückverfolgen.

Im pelzblog wurde bereits im Jahre 2014 auf diesen Clip hingewiesen. Wir haben das Kunstwerk leider vergessen gehabt. Im pelzblog gibt es noch einen Link auf ein wunderbares Gedicht in derselben Qualität. 😀

pelzblog: Zur intellektuellen Bereicherung aller: Ein feministisches Video.

Teilen:

Gefällt Ihnen unsere Arbeit?

Spenden Sie doch einen kleinen Betrag für unsere Kaffeekasse!

oder: Überweisungsdaten.

%d Bloggern gefällt das: