MusikNF-Radio

nf-radio: Paul Hardcastle – 19

NF-Radio - Nicht-Feminist - Faktum Magazin

nf-radio

Paul Hardcastle – 19

Paul Hardcastle - 19 - Coverart - NICHT-Feminist[dropcap color=”” boxed=”no” boxed_radius=”8px” class=”” id=””]D[/dropcap]as Lied wurde im Mai 1985 veröffentlicht. Es ist also ein reinrassiger Hit of the 80s. Ich weiß noch, wie ich damals als 12-Jähriger ständig stakkato-artig “ni-ni-ni-nine-teen nine-teen” irgendwie intoniert habe.
Als Singen oder Rappen konnte man es auch mit gut Willen nicht bezeichnen:

Egal, ich war 12 und fand es cool. Es war neu. Die Thematik des Stücks ging damals an mir und meinen Klassenkameraden allerdings völlig vorbei.

Zunächst zur Musik

19 wurde als Instrumental, das mit Spoken-Word-Passagen aus einem Dokumentarfilm angereichert ist, veröffentlicht. Der Vietnamkrieg ist Gegenstand des Films Vietnam Requiem, der als Inspirationsquelle diente.

Musikalisch wird das Lied dem Electro Funk und New Wave zugeordnet. Es landete auf Plazt eins in den Charts von 13 Ländern.

Man erzählt sich, dass Paul Hardcastle das stakkatohafte “19” zufällig entwickelt hat. Er war gerade dabei sich ein neues Musikstudio einzurichten, als er auch einen neuen Synthesizer in die Finger bekam. Er nahm das Wort 19 als Sample auf und wusste zunächst nicht, dass man für die komplette Wiedergabe des Samples die Keyboardtaste gedrückt halten muss. So kam die abgehackte Version des Wortes zustande. Durch die Anschlaglänge und den Rhythmus des Anschlags gelang Hardcastle die damals einmalige Verbindung von Stakkato und Sprache.

Insgesamt ist das Stück nach wie vor als Kunstwerk zu sehen: Die Mischung von Dancefloor tauglicher Musik mit einem ernsten Text war neu. Auch die Soundspielereien mit den Texten aus dem Dokumentarfilm zeigten sich als richtungsweisend. Hierdurch übte das Lied einen starken Einfluss auf die Musikszene aus.

Zum textlichen Hintergrund

Vietnam Requiem ist der Film, der Paul Hardcastle für seinen Hit inspirierte. Es beeindruckte ihn sehr, dass das Durchschnittsalter der gefallenen Soldaten im Vietnamkrieg 19 betrug. Für den Zweiten Weltkrieg ist das Durchschnittsalter der gefallenen Soldaten 26.

Auch wenn Hillary Clinton als erste Opfer von Kriegen Frauen sieht, wird deutlich welch Wahnsinn der Vietnamkrieg hervorbrachte: Es sind massenweise junge Männer in diesem Krieg verstorben.

Hillary Clinton: Women have always been the primary victims of war. Women lose their husbands, their fathers, their sons in combat. Women often have to flee from the only homes they have ever known. Women are often the refugees from conflict and sometimes, more frequently in today’s warfare, victims. Women are often left with the responsibility, alone, of raising the children.

Die jungen Männer, die diese Kriegseinsätze überlebt haben, haben oftmals mit der Posttraumatischen Belastungsstörung (PTBS) zu kämpfen.

Die Posttraumatische Belastungsstörung (PTBS) tritt als eine verzögerte psychische Reaktion auf ein extrem belastendes Ereignis, eine Situation außergewöhnlicher Bedrohung oder katastrophenartigen Ausmaßes auf. Die Erlebnisse (Traumata) können von längerer oder kürzerer Dauer sein, wie z.B. schwere Unfälle, Gewaltverbrechen, Naturkatastrophen oder Kriegshandlungen, wobei die Betroffenen dabei Gefühle wie Angst und Schutzlosigkeit erleben und in Ermangelung ihrer subjektiven Bewältigungsmöglichkeiten Hilflosigkeit und Kontrollverlust empfinden.

Typisch für die PTBS sind die sogenannten Symptome des Wiedererlebens, die sich den Betroffenen tagsüber in Form von Erinnerungen an das Trauma, Tagträumen oder Flashbacks, nachts in Angstträumen aufdrängen. (…)

Kritik am Lied

Der Hit stand unter Kritik, weil es den Vietnamkrieg zu sehr auf das Durchschnittsalter der gefallenen Soldaten reduzierte. Tatsache ist allerdings, dass durch das Lied der Vietnamkrieg immer wieder ins Gespräch kommt. Auch in diesem Artikel geht es um den Vietnamkrieg und um die Poststraumatische Belastungsstörung.

Wenn man über zeitgenössische – auch kommerzielle – Kunst Kriege und andere Ungerechtigkeiten im Gespräch hält, ist dies positiv zu betrachten.

Paul Hardcastle - 19 (ganzer Text)

Paul Hardcastle – 19

In 1965 Vietnam seemed like just another foreign war but it wasn’t
It was different in many ways, as so were those that did the fighting
In World War II the average age of the combat soldier was 26
In Vietnam he was 19
In-in-in Vietnam he was 19

The shooting and fighting of the past two weeks continued today
25 miles west of Saigon
I really wasn’t sure what was going on

Ni-ni-ni 19, 19, ni-19 19
19, 19, 19, 19

In Vietnam the combat soldier typically served
A twelve month tour of duty
But was exposed to hostile fire almost everyday
Ni-ni-ni 19, Ni-ni-ni 19

Hundreds of thousands of men who saw heavy combat
In Vietnam were arrested since discharge
Their arrest rate is almost twice that of non-veterans of the same age
There are no accurate figures of how many of these men
Have been incarcerated

But a Veterans Administration study
Concludes that the greater of vets
Exposure to combat could more likely affect his chances
Of being arrested or convicted

This is one legacy of the Vietnam War

All those who remember the war
They won’t forget what they’ve seen
Destruction of men in their prime
Whose average was 19

De-de-destruction
De-de-destruction
War, war

De-de-destruction, wa, wa, war, wa, war, war
De-de-destruction
War, war

After World War II the men came home together on troop ships
But the Vietnam vet often arrived home within 48 hours of jungle combat
Perhaps the most dramatic difference between
World War II and Vietnam was coming home
None of them received a hero’s welcome

None of them received a heroes welcome, none of them, none of them
Ne-ne-ne, ne-ne-ne, none of them, none of them, none of them
None of them received a hero’s welcome
None of them received a hero’s welcome

According to a Veteran’s Administration study
Half of the Vietnam combat veterans suffered from what Psychiatrists call
Post-Traumatic-Stress-DisorderMany vets complain of alienation, rage or guilt
Some succumb to suicidal thoughts
Eight to ten years after coming home
Almost eight hundred thousand men are still fighting the Vietnam War

De-de-destruction
Ni-ni-ni 19, 19, ni19 19
19, 19, 19, 19
Ni-ni-ni 19, 19, ni-19 19
19, 19, 19, 19

“How’d it happened to those guys over there
There’s gotta be something wrong somewhere
We did what we had to do There’s gotta be something wrong somewhere

People wanted us to be ashamed of what it made us
Dad had no idea what he went to fight and he is now
All we want to do is come home

All we want to do is come home
What did we do it for?
All we want to do is come home
Was it worth it

…und endlich das Lied selbst
Paul Hardcastle – 19

[separator style_type=”shadow” top_margin=”40″ bottom_margin=”40″ sep_color=”” icon=”” width=”” class=”” id=””]

nf-radio – andere Beiträge

[separator style_type=”shadow” top_margin=”40″ bottom_margin=”40″ sep_color=”” icon=”” width=”” class=”” id=””]
Teilen:

Gefällt Ihnen unsere Arbeit?

Spenden Sie doch einen kleinen Betrag für unsere Kaffeekasse!

oder: Überweisungsdaten.

3 comments

  1. tom174 17 September, 2016 at 21:49 Antworten

    Eines der ersten Lieder, das ich mit einem dieser Tophefte auswendig lernte. Ich kann das immernoch auswendig. Aber 19 war das durchnittsalter der Kampfsoldaten, nicht der gefallenen, oder? “In world war 2 the average age of the combat soldier was 26
    In Vietnam he was 19”

    • Wolf Jacobs 17 September, 2016 at 22:19 Antworten

      Diesen Satz konnte ich zumindest auch einigermaßen. Mein Englisch war damals aber noch nicht so gut. 😀

      Ich habe immer etwas ähnliches dahergebrabbelt. Ich muss aber feststellen, obwohl ich nun seit über 30 Jahren eine Schüttelbirne (ein Metalfan) bin, finde ich das Lied nach wie vor geil. 😉

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: