Allgemein

Männerrechte: Der Film „Red Pill“ als Vorschau

Clips - Video - Faktum Magazin

Männerrechte:

Der Film „Red Pill“ als Vorschau

Elmar Diederichs macht in seinem Blog Jungs und Mädchen auf den folgenden Clip aufmerksam:

„The Red Pill“ documentary extended sneak preview


Der Film ist für Oktober 2016 angekündigt.

Laut der Webseite The Redpill Movie ist die Geschichte des Films eine sehr spannende:

Eine feministische Filmemacherin möchte einen Film über die ihr suspekte Männerrechtsbewegung machen. Während der Arbeit zu diesem Film, hinterfragt sie immer mehr ihre eigenen feministischen Überzeugungen. Sie lernt eine andere Sichtweise der geschlechterbezogenen Probleme dieser Welt kennen. Sie wird auf die wirklichen Problemstellungen aufmerksam.

When a feminist filmmaker sets out to document the mysterious and polarizing world of the Men’s Rights Movement, she begins to question her own beliefs. The Red Pill chronicles Cassie Jaye’s journey exploring an alternate perspective on gender equality, power and privilege.

Mitwirkende im Film sind u. a.

Ob es jemals einen Film aus Deutschland geben wird, der derartig direkt feminismuskritisch ist und auf die Probleme von Jungs und Männern aufmerksam  macht: Ich wage es zu bezweifeln. In Deutschland sind die Leute viel zu sehr damit beschäftigt, einem feministischen Opferstatuskult zu huldigen. Die wenigen Männer, die sich offensiv mit der Thematik beschäftigen, haben nichts Besseres zu tun, als sich gegenseitig streitlustig zu begegnen. Man streitet sich lieber über politische Ausrichtungen als auf den Punkt zu kommen.

Bei NICHT-Feminist herrscht allerdings die Ansicht vor, dass die Geschlechter nur gemeinsam etwas erreichen können. Eine Gegenbewegung zum Feminismus als Maskulismus krankt bereits an der Widersprüchlichkeit zum Humanismus.

 

Teilen:

Gefällt Ihnen unsere Arbeit?

Spenden Sie doch einen kleinen Betrag für unsere Kaffeekasse!

oder: Überweisungsdaten.

%d Bloggern gefällt das: