Maskulismus

zwischendurch: „Mehr Männlichkeit wagen“ mit Arne Hoffmann auf 3Sat

zwischendurch - Wand - Faktum Magazin

„Mehr Männlichkeit wagen“

mit Arne Hoffmann auf 3Sat

Da es bei NICHT-Feminist um geschlechterbezogene Themen neben vielen anderen geht, sollte auch auf eine Sendung von 3Sat hingewiesen werden.

Mehr Männlichkeit wagen!

Der Bericht ist recht kurz. Ein jeder kann sich schnell einen Überblick verschaffen.

Was fällt auf? Ein Refugees welcome!„-Pulli, mit dem man „garantiert“ die meisten Männer in Deutschland hinter sich weiß und die Aussage: „Gleichstellung im Sinne des Grundgesetz„. Im Grundgesetz steht nichts von Gleichstellung. Da geht es um Gleichberechtigung. Gleichstellung ist etwas ganz anderes.

Um ehrlich zu sein:

Einer von NICHT-Feminist wurde auch für den Beitrag interviewt. Er wurde allerdings wieder herausgeschnitten. Die Aussagen haben nicht in das Konzept „Maskulismus zeigen“ gepasst. Das Hauptaugenmerk ist humanistischer Natur.

Rebecca Ramlow macht unterschiedliche TV-Berichte.

Sie ist z. B. für diesen verantwortlich

Es ist immer wieder gefährlich, sich mit den Medien einzulassen. Vielleicht hat Arne Hoffmann seine Positionen viel vorzeigbarer präsentiert. Was dann in der Aufbereitung mit den Aussagen passiert, liegt außerhalb des Einflussbereiches des Betreffenden.

Letztendlich sorgt der Beitrag insgesamt aber für Mitleid mit dem Maskulismus. Das demonstrative Gutmenschentum wurde offenbar schon mit derselben Bekleidung auf dem „Gender Kongress in Nürnberg“ zur Schau gestellt. Mit einer solchen zur Schaustellung wird man keinen größeren Rückhalt für sich gewinnen können. Will das der „linke maskulistische Flügel“ aber überhaupt?

Es ist schade, dass diese Möglichkeit nicht genutzt werden konnte. Wer weiß aber, welche Vorgaben durch den TV-Sender hinter dem Bericht standen? Ich denke allein schon der Ansatz „Maskulismus“ ist zum Scheitern verurteilt. Der männliche Halbaffe mit der Flasche Bier, der immer wieder zwischendurch hineingeschnitten wurde, zeigt allerdings die Intention des Berichts. Diese Intention stammt nicht zufällig von einer Frau.

Teilen:

Gefällt Ihnen unsere Arbeit?

Spenden Sie doch einen kleinen Betrag für unsere Kaffeekasse!

oder: Überweisungsdaten.

%d Bloggern gefällt das: