FeminismusPodcast

Audio: Gespräch mit Jan Deichmohle – Demut

Podcast - Audiodatei - Faktum Magazin

Audio: Gespräch mit Jan Deichmohle

 

Demut

Der dritte Teil beschäftigt sich mit der Frage, ob es jemals eine Unterdrückung der Frauen gegeben hat. Wem das Sterben von Männern in Schützengräben weniger Mitgefühl erregt, als das Leiden einer Frau an Hysterie, wird geneigt sein, diese Frage positiv zu beantworten. Es wird die These behandelt, dass trotz unterschiedlicher Rechte von Frauen und Männern keine Unterdrückung von Frauen vorgelegen hatte, weil einem Ausschluss von einem Recht auf der einen Seite eine korrespondierende Pflicht auf der anderen Seite entgegengestellt wurde. Verschiedene Interessen und Aufgaben benötigten unterschiedliche Rechte. Tatsächlich waren es Frauen, die genau diese Verteilung zu ihrem Vorteil  gewollt hatten. Vor hundert Jahren verfügte die Mehrheit der Menschen noch über Restbestände kulturell verwurzelten Gerechtigkeitsgefühls, das zu einer Pflicht ein korrespondierendes Recht sehen wollte.

Der späte Feminismus ist dann der kulturell verwahrloste Endpunkt, dem dieses Gefühl des Gleichgewichts abhanden gekommen ist.

 

Gefällt Ihnen unsere Arbeit?

Spenden Sie doch einen kleinen Betrag für unsere Kaffeekasse!

oder: Überweisungsdaten.

%d Bloggern gefällt das: