Browsing Category

Buchkritik

Rezension: Propaganda (Gabriele Kuby)

Im Vorwort stellt die Autorin die Frage, was eigentlich Bill Gates mit der Volksgesundheit zu tun habe und in welchem Zusammenhang die permanente Drohkulisse im Falle von Corona gesehen werden müsse, wenn zugleich das...

Rezension: Alain Finkielkraut – Ich schweige nicht / Philosophische Anmerkungen zur Zeit

Statt eines Vorwortes beginnt das Buch mit einem Gespräch zwischen dem Autor und Peter Sloterdijk1, dem ein ähnliches Treffen vor Jahren vorausgegangen war. Man kennt sich also. Der von der aktuellen Linken als rechter...

Rezension: Hitlers Kontrahenten in der NSDAP von Werner Bräuninger

Eine Rezension von Michael Mansion Die deutsche Erinnerungskultur kennt einige verordnete Gedenktage, die im Zusammenhang mit dem Nationalsozialismus auf eine Opposition verweisen, der man eine substantielle Gegnerschaft zum NS unterstellt. Dem Autor Werner Bräuninger...

Rezension: Kulturkampf um das Volk – Der Verfassungsschutz und die nationale Identität der Deutschen (Martin Wagener)

Martin Wagener: Kulturkampf um das Volk Der Verfassungsschutz und die nationale Identität der Deutschen eine Rezension von Michael Mansion   Fragt man nach einer Identität, die sich als etwas Gemeinsames, etwas kulturell Verbindendes versteht...

Die Arbeiterstimme zu „Eva kam aus Afrika … und Adam auch“

Eine Gegenrede als Brief   Sehr geehrte Redaktion, auf Seite 25 der neuen Ausgabe (Heft Nr. 213 – Download als PDF) findet sich eine nicht namentlich gekennzeichnete Kurzrezension für das Buch: „Eva kam aus...

Rezension: Kulturkampf – Moralischer Universalismus statt Selbstbehauptung

Ein Leser sollte nicht mit dem Nachwort beginnen, aber in diesem Falle ist es verführerisch, weil Prof. Lothar Fritze (darin) ein Szenario entstehen lässt, welches die durchaus spannende Frage aufwirft, wie er dahin gekommen...

Rezension: „Der eingebildete Rassismus / Islamophobie und Schuld“ (Pascal Bruckner)

  Was eigentlich steckt hinter der politischen Strategie, dem Islam eine privilegiert schützenswerte kulturelle Besonderheit zukommen zu lassen? Der Autor kennt die französische Kolonialgeschichte und deren Strategie, sich die nord-afrikanischen Muslime nicht zu Feinden...

Rezension: Lothar Fritze – Angriff auf den freiheitlichen Staat

Eine Rezension zu Lothar Fritze – Angriff auf den freiheitlichen Staat von Michael Mansion   Im Vorwort spricht der Autor vom Empfinden eines verunsichernden Systemumbruchs als Folge des Versagens der „politischen Eliten“ in einer...

Rezension: Didier Eribon – Rückkehr nach Reims

Didier Eribon Rückkehr nach Reims Eine Rezension von Michael Mansion   Die Rückkehr nach Reims ist eine subtile Erzählung des Autors von sich selbst und von seinen Bemühungen, einem Milieu zu entfliehen, von dem...

Rezension: „Mein Jahr mit der deutschen Sprache“

Eine Unzahl von Anglizismen werde bereitwillig importiert, meint der Autor im Vorwort und sieht diese Bereitwilligkeit auf mehreren Ebenen angesiedelt, wie etwa dort, wo man sich (davon) einen Distinktionsgewinn erhofft. Zugleich ergeben sich groteske...

Rezension: „Wir sind das Klima“

Das ist ein bisweilen amüsantes Buch, in das der Autor eine ganze Menge an Geschichten einbezieht, welche viele ganz unterschiedliche Ebenen des gesellschaftlichen Seins berühren und zum Teil auch sehr privat sind. Es vermittelt...

Eine Rezension zu Egon Flaig – Was Nottut

Im norddeutschen Dialekt wird gelegentlich gefragt: „Tut dat not“? Das will so viel heißen wie: Muss das jetzt sein oder ist das nötig? Bei dem Althistoriker Prof. Egon Flaig ist es umgekehrt; denn er...

Rezension: Michael Ley – Der Selbstmord des Abendlandes

Wer es heute wagt, von einer Islamisierung des Abendlandes zu reden, erfährt in der Regel eine wenig freundliche Zuwendung. Zu weit scheint eine solche Vorstellung von der (sichtbaren) Realität entfernt und zu sehr ist...

Zwei Bücher zur Feminismuskritik: Lassahn & Kunz

Kürzlich erschienen zwei wichtige, fundierte Bücher zur Feminismuskritik: Das Schwarzbuch Feminismus von Gunnar Kunz und Frau ohne Welt 3 von Bernhard Lassahn. Aus dem Freitagsbrief 12 aus 2020: „Besonders Frauen“: Schwarzbuch Feminismus 1968 –...

Rezension zu Armin Geus: Potenz und Zeugungsfähigkeit

Der Prophet Mohammed ist die zentrale Identitätsfigur der Muslime weltweit und dabei ein zugleich ein nicht in Frage zu stellendes lebensweltliches Vorbild. Bei der Frage, wie es dazu gekommen ist, beschreitet der Autor, bei...