Zeit: Mehr als 50 Tote in Las Vegas

zwischendurch - Mayhem - Faktum Magazin

 

 

Zeit: Mehr als 50 Tote und 200 Verletzte bei Schüssen in Las Vegas

Es ist grausam. Bei einem Musikfestival in Las Vegas/USA sind über 50 Menschen erschossen und über 200 Personen verletzt worden. Die Zeit berichtet.

(…) Bei einem Musikfest in Las Vegas sind Schüsse gefallen, mehr als 50 Menschen wurden getötet und über 200 verletzt. Aus einem Hotel soll ein Schütze auf die Menschenmenge geschossen haben, rund 22.000 Menschen besuchten das Konzert. Laut Polizei wurden insgesamt mehr als 400 Personen in Krankenhäuser eingeliefert.

Nach Angaben des Sheriffs von Las Vegas soll der Schütze gegen 22 Uhr vom 32. Stockwerk des Mandalay Bay Hotels an der berühmten Casino-Meile auf Besucher des Route 91 Country Music Harvest Festivals geschossen haben. Die Polizei habe das Hotelzimmer des Schützen gestürmt und den mutmaßlichen Täter tot aufgefunden, teilten die Behörden mit. In seinem Zimmer wurden demnach auch mehrere Waffen gefunden. Bei dem Täter handelt es sich laut den Behörden um den 64-jährigen Stephen P. aus dem Ort Mesquite, rund 130 Kilometer nordöstlich von Las Vegas. (…)

 

(Besuche: 69 insgesamt, 1 heute)
Balthazar Vanitas

1 comment

  1. Frank A. 2 Oktober, 2017 at 16:41 Antworten

    Auch mein Beileid gilt den Hinterbliebenen und Dank an die vielen Helfer!

    Ungeachtet ob der IS tatsächlich verantwortlich ist oder nicht… Dieses Massaker dürfte – falls der Mörder ein IS-Anhänger war – dann auch bei uns passieren, wenn die kriminelle Merkel und ihr Kumpel Macron so weiter machen. Wenn Tausende Unterbelichtete heimlich unregistriert nach Deutschland kommen und das mafiose BAMF die wahre Identität und Herkunft verheimlicht, dann gnade uns Gott wenn darunter IS-Kämpfer auf der Flucht sind. Da die Grenzen fast überall grüne Wiese sind, ist es kein Problem bei Nacht und Nebel Kriegswaffen für diese Unterbelichteten einzuschmuggeln.

Kommentar verfassen