„Weltwoche“-Chefredakteur rechnet mit deutschen Medien ab: „Ein Sturmgeschütz gegen das Volk“

  • 25. November 2016
  • By armin
  • Home
  • „Weltwoche“-Chefredakteur rechnet mit deutschen Medien ab: „Ein Sturmgeschütz gegen das Volk“

[dropcap color=““ boxed=“no“ boxed_radius=“8px“ class=““ id=““]Huffington Post:[/dropcap] „Weltwoche“-Chefredakteur rechnet mit deutschen Medien ab: „Ein Sturmgeschütz gegen das Volk“

Die Meinungsforschungsinstitute sahen es nicht kommen, die Medien ahnten es nicht. Doch dann wurde Donald Trump US-Präsident – und alle standen sie dumm da. Besonders der große Teil der Medien, der sich im Vorfeld der Wahl entschieden gegen den Republikaner positioniert hatte.

„Die Medien haben total versagt“, findet Roger Köppel. Köppel ist Chefredakteur der Schweizer Wochenzeitung „Weltwoche“. Im Interview mit dem Onlinemagazin „Meedia“ sagte er nun: „Medien sollen berichten, nicht Wahlkampf machen. Das aber machten sie: krampfhaft gegen Trump.“

“Der Spiegel ist ein Sturmgeschütz gegen das Volk“ (…)

armin

Keine Besonderen Schwerpunkte bei Faktum. Er schreibt über die Dinge, die ihn augenblicklich beschäftigen.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: