„Trump und die Folgen: Warum haben die Journalisten das nicht kommen sehen?“

  • Home
  • „Trump und die Folgen: Warum haben die Journalisten das nicht kommen sehen?“

„Trump und die Folgen: Warum haben die Journalisten das nicht kommen sehen?“

Es wurde und wird gelogen, was das Zeug hält. Die Lügen der Bessermenschen-Presse sind von einer erschreckenden Bösartigkeit, dass sich der Menschenschlag „Bessermensch“ über die Konsequenzen nicht wundern muss.

Basler Zeitung: Ein Beruf schafft sich ab

(…) Wenn dieser Wahlkampf etwas klargemacht hat, dann die Unzuverlässigkeit der Medien. Auch mir erging es so. Oft, wenn irgendeine Aussage von Trump wieder sämtliche Redaktionen der Ostküste ins Vibrieren gebracht hatte, blieb mir nichts anderes übrig, als das Interview im Original nachzuhören. Fast immer erwies sich, dass Trumps Worte ungenau wiedergegeben wurden, wenn nicht falsch, wenn nicht bösartig überzogen gedeutet. Wenn im Zweifel, wurde stets die ­maximal negative Interpretation gewählt. Kurz, man tat alles, um diesen Mann zu verhindern – und schreckte vor nichts zurück. Kommentare, Meinungen, Bilder, Zitate, Berichte, Reportagen, Fakten: Viel zu viel wurde gebogen, manipuliert, gedreht und gedrückt, bis die Realität so aussah, wie man von vornherein wusste, wie sie auszusehen hatte. Die normative Kraft des Faktischen? Es war die faktische Wirkung des Normativen: Nicht was ist, sondern was sein soll, war plötzlich zu dem geworden, was war. (…)

[separator style_type=’shadow‘ top_margin=’40‘ bottom_margin=’40‘ sep_color=“ icon=“ width=“ class=“ id=“]

Many Links over here 😉

By armin / 19. August 2016

Some more Links

By armin / 19. August 2016
1 456 457 458

armin

Keine Besonderen Schwerpunkte bei Faktum. Er schreibt über die Dinge, die ihn augenblicklich beschäftigen.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: