St. Petersburg: Selbstmordattentäter von eigenem Kopf verraten

  • Home
  • St. Petersburg: Selbstmordattentäter von eigenem Kopf verraten

Terroranschlag von St. Petersburg

Sputnik:

Selbstmordattentäter von eigenem Kopf verraten

Den Anschlag in der St. Petersburger U-Bahn hat nach jüngsten Angaben des russischen Ermittlungskomitees ein Einzelgänger verübt: der 22-jährige Akbarschon Dschalilow aus Kirgistan. Er soll es auch gewesen sein, der eine Tasche mit einem weiteren Sprengsatz in der Station „Ploschtschad Wosstanija“ hinterließ.

Der gebürtige Kirgise aus der Stadt Osch besaß dem Ermittlungskomitee zufolge die russische Staatsangehörigkeit und stand vermutlich in Verbindung mit der Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS, auch Daesh). (…)

Die Anschläge findet mittlerweile tatsächlich weltweit statt. Der Islam die Religion des Friedens bringt den Frieden – weltweit. Eine Bombe explodierte zum Glück nicht.

(…) Laut den Videoaufnahmen der Überwachungskameras, die die Ermittler ebenfalls untersuchten, hinterließ der gleiche Mann auch eine Tasche mit einem weiteren Sprengsatz auf der Station „Ploschtschad Wosstanija“. Dieser explodierte bekanntlich jedoch nicht. (…)

[separator style_type=’shadow‘ top_margin=’40‘ bottom_margin=’40‘ sep_color=“ icon=“ width=“ class=“ id=“]

Übersicht der Kurznews und Links

Kürzliche Nachrichten

armin

Keine Besonderen Schwerpunkte bei Faktum. Er schreibt über die Dinge, die ihn augenblicklich beschäftigen.

Blog Comments

Schade, dass er Autor immer nur „den Islam“, aber nie „Geheimdienste“ unter Verdacht stellt. Dabei ist letzters naheliegender, denn 95% allen Terrors weltweit ist Staatsterrorismus.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: