Spiegel/n-tv/Berliner Zeitung: „Berlin Polizei identifiziert U-Bahn-Treter“

[dropcap color=““ boxed=“no“ boxed_radius=“8px“ class=““ id=““]Spiegel:[/dropcap] Berlin Polizei identifiziert U-Bahn-Treter

Der Hauptverdächtige im Fall der Attacke in einer Berliner U-Bahn-Station ist identifiziert. Medienberichten zufolge hat er sich ins Ausland abgesetzt.

Nach dem brutalen Fußtritt gegen eine 26-jährige Frau in einem Berliner U-Bahnhof haben Polizei und Staatsanwaltschaft den Hauptverdächtigen identifiziert. Der nun namentlich bekannte Mann konnte aber noch nicht gefasst werden, wie ein Sprecher der Berliner Staatsanwaltschaft sagte.(…)

[dropcap color=““ boxed=“no“ boxed_radius=“8px“ class=““ id=““]n-tv:[/dropcap] Flucht ins AuslandBerliner – U-Bahn-Treter ist identifiziert

Anderthalb Monate nach der brutalen Attacke auf eine junge Frau in einer Berliner U-Bahnstation ist der Hauptverdächtige identifiziert – doch die Ermittler konnten ihn bisher nicht festnehmen. Einem Medienbericht zufolge soll er sich nach Bulgarien abgesetzt haben. (…)

Zu einer Meldung der „B.Z.“, wonach sich der Verdächtige ins Ausland abgesetzt habe, sagte Steltner: „Wir werden dem nachgehen.“ Der Angreifer soll – wie auch seine Begleiter – aus Bulgarien stammen. Dem Bericht zufolge sind die jungen Männer miteinander verwandt. Erst Anfang der Woche war einer der Begleiter von der Polizei vernommen worden. Eine Mittäterschaft wird ihm nach Angaben Steltners aber wahrscheinlich nicht nachzuweisen sein. (…)

[dropcap color=““ boxed=“no“ boxed_radius=“8px“ class=““ id=““]Berliner Zeitung:[/dropcap] Hermannstraße – Polizei kennt Namen des U-Bahn-Treters und seiner Begleiter

Bei ihren Ermittlungen zum brutalen Angriff auf eine 26-jährige Frau im U-Bahnhof Hermannstraße in Neukölln sind Polizei und Staatsanwaltschaft einen Schritt weiter gekommen. Der Treppenschubser sowie seine drei Begleiter sind identifiziert. Das bestätigte am Mittwoch der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Martin Steltner.

Nach Informationen aus Sicherheitsbehörden stammen die Männer aus Bulgarien und sind miteinander verwandt. Nähere Details wurden wegen der laufenden Ermittlungen nicht bekannt. Bereits am Dienstag hatten sich die Hinweise auf die Identität des Haupttäters verdichtet. Zivilfahnder fuhren in dessen Wohnung, um ihn festzunehmen und anschließend zu befragen. Doch der Tatverdächtige war nicht da. Fahnder schließen nicht aus, dass der Mann in seinem Heimatland untergetaucht ist. (…)

Teilen:

Gefällt Ihnen unsere Arbeit?

Spenden Sie doch einen kleinen Betrag für unsere Kaffeekasse!

oder: Überweisungsdaten.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: