Narrenschiff Deutschland: Wirtschaftsdaten genau betrachtet

  • Home
  • Narrenschiff Deutschland: Wirtschaftsdaten genau betrachtet

[dropcap color=““ boxed=“no“ boxed_radius=“8px“ class=““ id=““]Klapsmühle:[/dropcap] Wir sitzen im Maschinenraum fest, während wir auf den Eisberg zusteuern

(…) Je näher der Abschied Obamas rücke, so heißt es in der Kolumne vier Wochen vor der Wahl in den USA, „desto klarer wird, wie vorbildlich Barack Obama sein Land aus der Wirtschaftskrise geholt hat.“ – Jetzt fragen sich die meisten von uns sicher erst einmal, was sie heute geraucht haben, oder im Müsli hatten.

Doch wer sich in aller Ruhe die Wirtschafts-Charts der US-Notenbank-Zweigstelle in St. Louis anschaut, sieht auf einen Blick, dass die Fieberkurve der US-Konjunktur unter Obama regelrecht eingeschlafen ist. Egal, wie man´s bewertet, die Konjunktur hinter dem Atlantik ist alles andere als ein Wirtschaftswunder, ganz egal, wie die Voraussetzungen nach 2008 waren.

armin

Keine Besonderen Schwerpunkte bei Faktum. Er schreibt über die Dinge, die ihn augenblicklich beschäftigen.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: