Keine Islamisierung: Kanadas erste Nachrichtensprecherin mit Kopftuch

[dropcap color=““ boxed=“no“ boxed_radius=“8px“ class=““ id=““]N24:[/dropcap] Kanadas erste Nachrichtensprecherin mit Kopftuch

Ginella Massa moderierte für einen kanadischen Sender die Nachrichten – mit Hidschab. Die 29-Jährige hofft, dass es irgendwann selbstverständlich ist, Musliminnen mit Kopftuch im Fernsehen zu sehen.

Es war nicht nur für Ginella Massa eine Premiere: Vor einer Woche präsentierte die Journalistin das erste Mal eine Nachrichtensendung für den TV-Sender City in Toronto – mit Kopftuch. Damit ist sie gleichzeitig die wohl erste Nachrichtensprecherin mit Hidschab in Kanada. Die 29-Jährige sprang ein, die 23-Uhr-Nachrichten des Formats „CityNews“ in der 2,6-Millionen-Einwohner-Stadt zu moderieren.

Nach der Sendung twitterte Massa: „Das ist ein Umbruch.“ Der Abend sei nicht nur für sie wichtig gewesen. „Ich denke nicht, dass je eine Frau in einem Hidschab eine Nachrichtensendung in Kanada moderiert hat“, schrieb sie. Ihr Beitrag wurde im Netz hundertfach geteilt und tausendfach favorisiert. (…)

Eine Islamisierung der westlichen Welt findet nicht statt.

 

Teilen:

Gefällt Ihnen unsere Arbeit?

Spenden Sie doch einen kleinen Betrag für unsere Kaffeekasse!

oder: Überweisungsdaten.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: