“Heimatliebe statt Pimmel-Puppen!”

Auge - Frau - Faktum Magazin

“Heimatliebe statt Pimmel-Puppen!”

“Heimatliebe statt
Pimmel-Puppen!”

Mit diesem markigen Spruch schickt die AfD Bayern eine Aussage auf den Weg: Es geht um Pläne Ungarns, die Erziehung in den Kindergärten nicht den Genderwahnsinnigen zu überlassen.

Die AfD bezieht sich auf einen Artikel in der Welt.

Ungarn verordnet Kindergärten „patriotische Erziehung“

Nachdem die Orbán-Regierung bereits „patriotische Erziehung“ für Gymnasien vorgeschrieben hatte, folgen nun die Kindergärten. Sprüche, Reime und Lieder aus ungarischen Volksfabeln sollen die Vaterlandsliebe stärken.

Frühkindliche Schulung in Vaterlandsliebe: Ungarns Regierung will Kindergarten-Kindern eine markante „patriotische Erziehung“ angedeihen lassen. Grundlage der Kindergartenpädagogik seien „das nationale Identitätsbewusstsein, die christlichen kulturellen Werte, die Heimatliebe und die Bindung an Vaterland und Familie“. (…)

Für die Menschen, die sehr schnell an der antideutschen Allergie zu leiden haben:

Als Patriotismus wird eine emotionale Verbundenheit mit der eigenen Nation bezeichnet. Im Deutschen wird anstelle des Lehnwortes auch der Begriff „Vaterlandsliebe“ synonym verwendet.

Diese Bindung wird auch als Nationalgefühl oder Nationalstolz bezeichnet und kann sich auf ganz verschiedene als Merkmale der eigenen Nation angesehene Aspekte beziehen, etwa ethnische, kulturelle, politische oder historische. (…)

Patriotismus ist dementsprechend nichts Krankhaftes oder Schädliches. In den meisten Staaten ist er zu finden, nur in Deutschland sucht man mit der Lupe danach. Das zeigen die unseligen Diskussionen über eine deutsche Leitkultur oder gar die komplette Verleugnung von ihr.

Die AfD Bayern nimmt Stellung:

In den bayerischen Schulen soll an erster Stelle die Vermittlung von Wissen und Fähigkeiten stehen. Eltern, Schüler und Lehrer stehen in der Pflicht, dass Schüler ausbildungsund arbeitsfähig werden. Das oberste Ziel der Schule muss es sein, mündige und selbstständig denkende  heranzubilden. Nach den Wertvorstellungen unserer christlich- abendländischen Gesellschaft und der
bayerischen Verfassung sind alle Schüler im Geiste der Demokratie und in einer traditionellen Verantwortung zur bayerischen Heimat und dem deutschen Volk zu erziehen.

Statt der immer weiteren Durchdringung der Gesellschaft mit der Gender-Ideologie ist das bewährte traditionelle Familienbild zu stärken. Für die bayerische AfD hat das Kindeswohl die höchste Priorität: Die Indoktrination der Kinder und Jugendlichen durch Frühsexualisierung und die damit verbundenen psychischen und körperlichen Eingriffe in die freie sexuelle Entwicklung sind zu beenden.

Mit Pimmel-Puppe ist wahrscheinlich “Lutz” gemeint

"Pimmel-Puppe Lutz"

“Pimmel-Puppe Lutz”

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hat diverse Pakete zur Sexualaufklärung an Kindergärten/Schulen gepackt. Laut der WHO findet eine Aufklärung von Kindern ab Geburt statt.

Bisher sind Kinder ohne “Pimmel-Puppen” nicht-frühsexualisiert durch die Kindergartenzeit gekommen. Die Diversität fordert aber im linken Sinne neue Konzepte. Dass diese nicht kindgerecht sind, spielt in den Vorstellungen linker Erwachsener [meist ohne Kinder] keine Rolle.


Übersicht der Kurznews und Links

Letzte News

1 2 3 326
Teilen:

Gefällt Ihnen unsere Arbeit?

Spenden Sie doch einen kleinen Betrag für unsere Kaffeekasse!

oder: Überweisungsdaten.

2 comments

  1. Uwe 12 August, 2018 at 15:02 Antworten

    Wieder mal eine sehr gute Idee der AfD Heimat muss im Vordergrund stehen und nicht irgendwelche pimmel Puppen die aus dem genderwahrn entstanden sind.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: