Deutschland wird vielfältig: “Blutrache” – endlich auch hier!

Blut - Faktum Magazin

Deutschland wird vielfältig:
Blutrache” – endlich auch hier!

Vielfalt und Diversität ist gefragt! Daher gibt es nun auch die s. g.

Blutrache

in Deutschland.

Frisch nach Deutschland importiert: Die Blutrache über Albaniens Kanun.

Was für den einen – das Opfer – nicht so schön ist, hat eine jahrhundertealte Tradition. Während die deutsche Kultur als nicht existent gesehen wird, importiert man sich die “Klassiker” anderer Kulturen.

Mündlich überlieferte Gesetze sind jahrhundertealt

Gesetze „Kanun“ ist der Ausdruck für die jahrhundertealte, mündlich überlieferte  Gesetzessammlung der Albaner, die ihren Ursprung in der nördlichen Bergregion hat. Darin wird das Zusammenleben geregelt, unter anderem bezüglich Schuld, Ehe, Ehre, Erbe, Strafe aber auch Kirche, Landwirtschaft, Fischerei und Jagd.

Blutrache Im Kanun ist die Blutrache als Form der Strafe vorgesehen, um, nach dieser Logik, das Gleichgewicht in einer Gesellschaft wieder herzustellen: Wird ein Mann eines Stammes/einer Familie getötet, so soll auch ein Mann der anderen Seite sterben. Die Blutrache gilt nur für männliche Familienangehörige. Frauen und Kinder – bis sie 18 Jahre alt sind – sind davon ausgenommen.  Ist in einer Familie ein Mann getötet worden, bestimmt sie ein männliches Familienmitglied, das den Mord aus Rache ausführen muss.

Die Wikipedia weiß auch darüber zu berichten.

Über einen Fall dieses Importes berichtet SWP.de:

Gegen einen 46-Jährigen aus Göppingen ist Anklage wegen Mordes erhoben worden. Er soll einen 19-jährigen Albaner getötet haben.

Blutrache ist nach Auffassung der Staatsanwaltschaft Ulm das Motiv für die Tötung eines 19-jährigen Albaners. Seine Leiche war am Abend des 22. Mai 2017 in einem Anglersee bei Erbach im Gewann Ried gefunden worden. Die Ermittlungen ergaben, dass er mit einer „Vielzahl an wuchtig geführten Schlägen“ gegen den Kopf, mutmaßlich mit einem Hammer, getötet wurde, teilte Oberstaatsanwalt Michael Bischofberger am Montag mit. (…)

Nachdem Frau Özoguz unsere Kultur abzuschaffen hilft, wird es “streng historisch” in Deutschland. Auch der Islam hat hier einiges zu bieten: Ehrenmorde.

Ehrenmorde und Blutrache – willkommen im Land der Vielfalt!
Willkommen in Deutschland!

 


Übersicht der Kurznews und Links

Kürzliche Nachrichten

1 2 3 325
Teilen:

Gefällt Ihnen unsere Arbeit?

Spenden Sie doch einen kleinen Betrag für unsere Kaffeekasse!

oder: Überweisungsdaten.

2 comments

  1. furyspeech 17 Januar, 2018 at 13:58 Antworten

    Ja, das Beispiel mit der Bereicherung Deutschlands durch die jahrhundertealte albanische Kultur zeigt sehr schön, dass Vielfalt und Diversität hier schon auf gutem Wege sind. Aber beim Regierungs- oder Regentenwechsel sehe ich noch gewaltige Defizite. Immer nur Abwahl oder Rücktritt der Regierenden ist nicht ausreichend. Revolution, Lynchjustiz, Tyrannenmord – das wäre Vielfalt. Vielleicht kann uns da auch jemand aus einer anderen Kultur weiterhelfen? ;0)))

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: