Clip: „AfD-Wirt“ über die Unterdrückung von Menschen und Meinung

  • Home
  • Clip: „AfD-Wirt“ über die Unterdrückung von Menschen und Meinung

Nachgefragt: Sven Lohse, Wirt des „Tivoli“ in Aukrug, zur Unterdrückung von Menschen und Meinung

Sven Lohse ist weltweit erfahrener Wirtschafter und Hotelier. Nach über 30 Jahren im Ausland (IRL, URU, USA, ESP) übernahm er 2015 den Landgasthof „TIVOLI“ in SH. Das Dorf liegt im Wahlbezirk des Ralf S. (ShariaPartei S*PD), ein C*DU-Bürger meistert es.

Die Partei „Alternative für Deutschland“ – Mitglied in z. Zt. 13 Landtagen – hatte im „TIVOLI“ mehrfach Räume für öffentliche Veranstaltungen (u.a. Gauland, Petry, Abschluss der SH-LTW 2017) angemietet. Nach Aufrufen der pol. Mitbewerber, deren Vorfeldvereine wie Staatskirchen, sog. Arbeitnehmervertretungen, des Lücken- und Meinungsjournalismus wurden die Veranstaltungen zur pol. Meinungsbildung gestört.

Es wurden Bürger amtlich fehlinformiert, eingeschüchtert, Gewalt angedroht und angewendet, Leben gefährdet, Eigentum zerstört. Störer der freien Meinungsbildung waren auch in Aukrug die üblichen Verdächtigen, amtlich geduldet und politisch gefördert. Vorfeld-Aufklaerung und starke Polizeikräfte mit Sperrgittern verhinderte gewaltsame Übergriffe während den Veranstaltungen.

Auch in Sven Lohses Gastwirts-Alltag beweist sich das christ-„demokratische“ Verständnis von Meinungsfreiheit des C*DU gebürgermeisterten Dorfes Aukrug.

[separator style_type=’shadow‘ top_margin=’40‘ bottom_margin=’40‘ sep_color=“ icon=“ width=“ class=“ id=“]

Übersicht der Kurznews und Links

Kürzliche Nachrichten

Balthazar Vanitas

Sein Vorname ist durch Baldassare Castiglione inspiriert. Vanitas steht für das Vergängliche - Meinungen, Normen und Regeln, vieles ist vergänglich.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: