Berliner Zeitung: G20-Razzia – Linke Szene war gewarnt

Faschistische Aktion

 

 

Berliner Zeitung:

G20-Razzia – Linke Szene war gewarnt

G20-Razzia: Linke Szene wurde vor
bundesweiter Durchsuchung gewarnt

Es sollte ein Schlag gegen den Linksextremismus werden: In 24 deutschen Städten in acht Bundesländern, darunter auch Berlin, Hamburg und Stuttgart, rückten hunderte Polizisten am Dienstag um sechs Uhr morgens zu einer Groß-Razzia aus.

Hintergrund: Die schweren Krawalle zum G20-Gipfel im Juli. Federführend für die Razzia ist die Soko „Schwarzer Block“ der Polizei Hamburg.

Doch wie die Berliner Zeitung erfuhr, wusste die linke Szene bereits im Vorfeld von der bevorstehenden Razzia. (…)

Der Artikel beleuchtet die Warnkanäle der Linken.

Die Doppelmoral in Deutschland kotzt langsam an:

Es gibt kein schwereres Verbrechen als “Rechtspopulist” zu sein. Geht man allerdings auf die Polizei los und legt ganze Stadtteile in Trümmer, bleibt die Empörung (offiziell) aus. Es wird geduldet. Konsequenzen? Auf die warten viele.


Übersicht der Kurznews und Links

Kürzliche Nachrichten

1 2 3 248

 

(Besuche: 92 insgesamt, 1 heute)
Balthazar Vanitas

Kommentar verfassen