Feminismuskritik

 

 

Feminismus akut - Hexe - Feministin - Faktum Magazin

Feminismuskritik

– Grundlagen –

Unsere gesammelten Artikel zur Feminismuskritik finden sich hier.


Widget not in any sidebars

Widget not in any sidebars
GenderwahnWissenschaft

Videoserie: Das Gender-Paradoxon Live mit U. Kutschera

    Der Evolutionsbiologe spricht in einem Vortrag über die Gendertheorie und ihren Widersprüchen zur Biologie. Sein grundlegendes Buch zum Thema „Das Gender-Paradoxon“ wurde bei uns bereits rezensiert. In einer Vortragsreihe, die als Serie bei youtube zu sehen ist, spricht er über biologische und auch gesellschaftliche Grundlagen. Diese Grundlagen entlarven ...
Feminismuszwischendurch

zwischendurch: Die eigentliche Bedeutung von PINKSTINKS

    Pinkstinks ist eine Organisation, die uns Zensur in der Werbung beschert. So will Pinkstinks sexistische Werbung in Deutschland anprangern In den vergangenen Jahren ist Pinkstinks vor allem mit ihren Protesten zur Pro-Sieben-Show „Germany’s Next Topmodel“ aufgefallen. Pünktlich zum heutigen Weltmädchentag launcht die Lobbygruppe eine Website, auf der sexistische ...
FeminismusFeminismuskritikzwischendurch

Die Zeit: Feministische Gleichstellungspropaganda

    Die Zeit konnte ihren Artikel, um den es in Genderland Deutschland: Gleichstellung: Ja! – Gleichberechtigung: Nein! ging, nicht so einfach feministisch unkommentiert stehen lassen. Ein offensichtlicher Verfassungsbruch muss feministisch schön geredet werden. Das nehmen sich die beiden Herzdamen Vanessa Vu als Redakteurin und die Feministin Anna Katharina Mangold vor. ...
FeminismusFeminismuskritikzwischendurch

Genderland Deutschland: Gleichstellung: Ja! – Gleichberechtigung: Nein!

    Es gibt ein frisches landesverfassungsgerichtliches Urteil aus Mecklenburg-Vorpommern. Die Zeit berichtet: Es geht um Frauenförderung, nicht um Gleichberechtigung Dass es grundsätzlich nicht um Gleichberechtigung geht, zeigt bereits der Begriff der Gleichstellung. Gleichstellung hat nichts mit Gleichberechtigung zu tun. Hinzu kommt, dass das Gleichstellungsgesetz ursprünglich als Frauenförderungsgesetz gemeint war. ...
FeminismusZitate

Zitate, der Zitate 38. Teil: Empowerment – Benehmen wie die ...

   Zitate, der Zitate 38. Teil: Empowerment – Benehmen wie die Wildsau Entweder geht man mit geschlossenen Augen durch die Welt oder sie tarnen sich einfach nur zu gut. Die Rede ist von den ganzen Akademikerinnen, die vor lauter Intellekt keine Männer mehr finden. Frauen, die keine Männer finden, gibt ...
GenderwahnGenderwahnVideos

Queere Farbverirrungen – Somewhere Over The Rainbow [viele Videos]

    von Bernhard Lassahn Wer kennt sie nicht – die bunte Regenbogen-Fahne?! Sie flattert an Regierungsgebäuden, wo eigentlich nur Hoheitszeichen hingehören. Sie ist das bunte, fröhliche Symbol all derer, die sich als tolerant sehen und jedwede sexuelle Orientierung willkommen heißen. Nun hat sich die Fahne einer inneren Logik folgend ...
Feminismusgender pay gapGender Pay GapGenderwahn

Sexuality Pay Gap: Arglistige Täuschung, Junk Science, DIW – kommt ...

    Noch absurder als der „Gender Pay Gap“ Schwule und Lesben brauchen ihren eigenen Gap. Frauen, Schwule, Lesben – alle werden diskriminiert. Na, was bleibt übrig? Klar, der weiße, heterosexuelle Mann. Ausländer werden ohnehin diskriminiert. Es beginnt heute, wie so oft, mit dem Hinweis eines Lesers auf einen Text ...
Feminismus akutIslamkritikPolitik

Facebook, Youtube, Maas & Co.: Die internationale linke Zensur rollt

    Der bekannte Internetaktivist Paul Joseph Watson wurde auf Facebook für einen Clip, den er vor 18 Monaten gepostet hat, gesperrt, Zeitgleich wurden viele seiner Videos bei Youtube von der Möglichkeit der Monetarisierung ausgeschlossen. Monetarisierung ist die Möglichkeit über seine Video Einnahmen zu generieren, indem man Werbung einbindet. Diese ...
Feminismus akut

Wikipadia-Eintrag: Agent*In – als Backup

   Wikipadia-Eintrag: Agent*In – als Backup Folgend haben wir den Wikipedia-Eintrag „Agent*In“ gesichert. Wir hörten von Löschversuchen seitens Andreas „Antifa“ Kemper, Zur Böllstiftung, die hinter der Agent*in stand, hat Faktum einige Artikel veröffentlicht: Feminismus akut: „Gegner*innenaufklärung“: van Bargen, Scheele, Notz Feminismus akut: „Gegner*innenaufklärung“: Ilse Lenz Feminismus akut: „Gegner*innenaufklärung“: Das Fazit ...
GenderwahnPolitikVideos

Krieg der Sterne in Kanada

    Was ist passiert? Ein Professor in Toronto, der sich weigert, gendergerechte Pronomen zu verwenden, wurde von Google und von Youtube gesperrt. So berichtet es ‚The Daily Caller’. Professor Jordan B. Peterson – um ihn geht es – dachte zunächst, dass es sich um ein Missverständnis handelt. Keineswegs. Es ...
Load More

Widget not in any sidebars

 

 

5 comments

  1. Tom Todd 5 August, 2017 at 13:59 Antworten

    Hallo Bernhard,
    Du schreibst: “ Die Vorwürfe bleiben: Jordan Peterson begeht Menschenrechtsverletzungen“. Ich verfolge die Aktivitäten von Peterson nun seit einigen Monaten. Wie er selbst sagt, besteht der Skandal außerdem darin, dass er eben dies noch nicht einmal GETAN hat, sondern lediglich die ABSICHT geäußert, bekloppte Pronomina nicht zu verwenden, sollte er dazu aufgefordert werden.
    Hierzulande werden die Wissenschaftler hoffentlich bald zuhauf aus dem Klosett sich zu wagen, wo sie höchstens hinter vorgehaltener Hand ihr Protest gegen die Auswüchse des Gendermainstreaming äußern.
    Kanada sollte eine dicke Warnung sein:: der nächste Totalitarismus wird sich ausgeben als links-liberal-fortschrittlich.

  2. Atze 6 August, 2017 at 15:48 Antworten

    In der zweiten Jahreshälfte 2016 wurde ich auf Prof. Peterson aufmerksam. Habe über Wochen verfolgt wie der Mann immer magerer und ausgezehrter wurde, mich erinnerte das tatsächlich an die trotzigen Angeklagten im sog. Volksgerichtshof, die von Richter Freisler niedergebrüllt wurden. Der Vergleich ist sicher überdramatisiert, aber die Assoziation kam mir eben.

    Peterson ist unter enormen Druck, ohne Rücksicht auf persönliche Kosten für ihn, für das eingestanden, was er für gut und richtig hielt. Da kommt einem dann gleich eine erneute Assoziation, nämlich von jemandem, der keinen Millimeter von seiner Position wich und sagte:“ Hier stehe ich, ich kann nicht anders….“
    Peterson hat inzwischen ganz wörtlich Millionen Menschen Hoffnung, Wissen und Selbstvertrauen gegeben. Wenn nun die selbstgerechten Pharisäer, die bisher keinen Widerspruch kannten Pererson in gewohnter Manier mundtot machen wollen, könnten sie möglicherweise etwas lostreten, was sie später bereuen müssten.

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

%d Bloggern gefällt das: