Freitagsbrief – Pinocchia Baerbock – KW 22/2021

Professor Dr. Günter Buchholz:
Der Freitagsbrief
Pinocchia Baerbock

Ausgewählte Links der Woche
Gesammelte, kommentierte, wöchentliche Verweise der Frankfurter Erklärung auf aktuelle Nachrichten.

Pinocchia Baerbock und ihre akademischen Titel. Die Links der Woche.

CORONA | COVID-19

COVID in Deutschland – Bilanz auf dem Stand des Wissens

„Als COVID-19 erstmals beschrieben wurde, hat man die Krankheit als seltene schwere Atemwegserkrankung definiert, die durch das Virus SARS-CoV-2 hervorgerufen wird. Anfänglich hat man es durch eine Kombination aus klinischem Erscheinungsbild, dem Nukleinsäurenachweis von SARS-CoV-2-Viruspartikeln (Wuhan-Variante) im oberen Atemtrakt per RT-PCR, einem Antikörpertest und paraklinischen Befunden (Blutbild, Röntgenbild des Thorax) diagnostiziert. Aufgrund dieser Diagnostik wurden dem RKI bis Ende Mai, als die “erste Welle” vorbei war, 8.759 an COVID-19 gestorbene Patienten gemeldet. Diese Zahl ist in etwa realistisch. Der Lockdown setzte erst kurz vor dem Höhepunkt der neu gemeldeten Fälle ein, die Zahl der Todesfälle pro Tag begann etwa 2–3 Wochen nach dem Beginn des Lockdowns zu sinken. Mittlerweile wissen wir, dass der Lockdown keinen Einfluss auf die Ausbreitung der Krankheit hat und die Anzahl der an der Infektion Gestorbenen gegenüber den Maßnahmen invariant ist: Es sterben daran immer gleich viele.“ (…)

Covid-19: Ärztlicher Rat unerwünscht

(…) „Bisher einmalig in der Geschichte der Medizin ist es, dass eine ansteckende Erkrankung auf Grund realitätsferner Laborwerte-Häufigkeiten charakterisiert wird. Sehr schnell stellte sich heraus, wie suggestiv schwarz auf weiß gedruckte, „laborbestätigte Fälle“, mathematische Extrapolationen und einige wenige drastische Einzelbilder wirkten und in der Lage sind, Angst und Schrecken vor dem vermeintlichen „Killer Virus“ zu nähren. Nach der relevanten Zahl der tatsächlich symptomatisch Erkrankten fragte kaum jemand, und so verschwand sie allmählich gänzlich aus dem Blickfeld.“ (…)

Podcast: Indubio Folge 132
Die Kinder sind immun

Prof. Dr. Beda M. Stadler, ehem. Direktor des Instituts für Immunologie der Universität Bern, erklärt im Interview mit Burkhard Müller-Ullrich, wie unser Immunsystem funktioniert, was für ein Unsinn symptomloses Kranksein ist und dass Kinder keine Covid-Impfung brauchen.

Was steckt hinter «Gain of function»-Experimenten?

Ein Vorwurf an die Forscher in Wuhan lautet, im Labor sei ein gefährliches Coronavirus entstanden – und dann entkommen.

Können manipulierte Viren eine Pandemie auslösen?

Leck im Wuhan-Labor? Eine geopolitische Zeitbombe

Wissenschaftler und Medien haben glaubwürdige Beweise eifrig als Verschwörungstheorie denunziert.

Corona-Impfung – Reduziert abwehrbereit

Ein niederländisch-deutsches Forschungsteam hat in einer Studie zum mRNA-basierten Impfstoff von Pfizer-Biontech herausgefunden, dass das Vakzin effektiv gegen Sars-CoV-2 wirkt, zugleich aber die Immunantwort gegen andere Viren reduziert.

(Diverse Links)

Corona–Impfrisiken

Die Bedenken, Risiken etc. werden immer transparenter. Oder anders: Für Politik und Medien gewinnt die Schweigespirale zunehmend an Bedeutung, gerade in Corona-Zeiten.

AstraZeneca: Bis zu jeder 10. COVID-Geimpfte kann autoimmunkrank werden

(Diverse Links)

Das Corona-Prognosedesaster –
Manipulation mit Vorsatz?

100.000 Neuinfektionen pro Tag, eine Inzidenz von 2.000 und die Triage auf den vollkommen überfüllten Intensivstationen – so sollte es im Mai in Corona-Deutschland aussehen, wenn die Prognosen aus den Monaten März und April eingetreten wären; Prognosen von medial präsenten Virologen wie Christian Drosten, Regierungsberatern der TU Berlin, dem Verband der Intensivmediziner und der Regierungsbehörde RKI.

Es kam bekanntlich anders. Kurz nach diesen Horrorprognosen gingen die Zahlen zurück. Also alles kein Problem? Im Gegenteil. Auf Basis dieser Prognosen wurden politische Entscheidungen getroffen. Handelten die wissenschaftlichen Berater und die Medien, die diese Prognosen prominent unter das Volk brachten, mit Vorsatz? Lieferten sie den Entscheidern absichtlich falsche Zahlen, um die Politik zu manipulieren? Es sieht ganz so aus.

Virologe Kekulé hält flächendeckende Kinder-Impfung nicht für notwendig

Der Virologe Alexander Kekulé hält es nicht für notwendig, alle Kinder „auf Teufel komm raus“ gegen Covid-19 zu impfen. Die Eltern müssten selbst entscheiden können, was sie machen wollten. Zudem werde der Impfdruck ab Sommer sinken. Kekulé betonte außerdem, dass es sich bei der derzeitigen Impfaktion um ein „Weltexperiment“ handele.

LMU-Untersuchung belegt: Die Methode Lockdown wurde weit überschätzt

Eine statistische Untersuchung zeigt, dass die Lockdowns in Deutschland nie ursächlich für den Verlauf des Infektionsgeschehens waren – das widerlegt eindeutig den Erfolgsmythos der Politik, zeigt aber auch, dass die Gefahr durch das Virus nie so groß war, wie behauptet.

Corona: Für eine echte Aufarbeitung gibt es keine Instanz mehr

Eine angemessene Aufarbeitung der destruktiven Corona-Politik wird es vermutlich nicht geben: Fast alle einflussreichen gesellschaftlichen Gruppen haben sie entweder aktiv gestützt oder sich weggeduckt. Mit einer schonungslosen Bilanz würden sie sich also selber belasten. Dieser Befund ist fatal, weil dadurch einer Wiederholung wider besseren Wissens nichts im Wege steht.

#Satire #Pharma #Impfstoff
Big Pharma: Ist die Corona-Impfung erst der Anfang…??? | Sketch

„Für uns ist gerade Weihnachten, Ostern und Muttertag zusammen!“, jubelt die Pharmalobbyistin. Satire-Video über die Pharmakonzerne im Impf-Goldrausch und ihre Arbeit „im Namen der Humanität“.

DEUTSCHLAND

Identitätspolitik: Woke und weltfremd

Wer sich heute politisch links einordnet, muss sich einer ernüchternden Realität stellen: Mit der Identitätspolitik zerstören Linke gerade ihr eigenes Wertefundament.

„Wiedervereinigung Europas“ auf den Schultern ihres Wehrmacht-Großvaters?

Mit historischen Details nimmt es die Chef-Grüne Annalena Baerbock bekanntlich nicht so genau. Was sie sich in einer Ansprache bei der US-Denkfabrik Atlantic Council leistete, sind jedoch mehr als kleine Fehltritte. Geht es hier um eine umfangreiche Neuinterpretation der europäischen Geschichte?

(Link zum Video)

Baerbocks Beitrag zur Koboldforschung gilt als bahnbrechend

Annalena Charlotte Alma Baerbock, kurz A.C.A.B., zählt zu den begabtesten Nachwuchskräften der deutschen Politik. Nach Schnellkursen in Völkerball und Quotenphysik gelangen ihr innerhalb kürzester Zeit spektakuläre Entwicklungen auf den Feldern Energiewirtschaft und Spannungsabfall. Baerbocks Beitrag zur Koboldforschung gilt als bahnbrechend, genau wie ihre Lösung des Stromspeicherproblems. (…)

Seitdem die Co-Vorsitzende der Grünen zur Kanzlerkandidatin ihrer Partei gekürt ist, schlägt ihr „unerträglicher Hass“ entgegen. Sogar ihre wissenschaftlichen Leistungen werden angezweifelt und aufs Übelste diffamiert – etwa mit aus dem Zusammenhang gerissenen Zitaten: „Deswegen fungiert das Netz als Speicher. Und das ist alles ausgerechnet.“ (…)

Der Bäuerin Baerbocks achter Fehler

Nun ist der Plagiatsjäger Stefan Weber der Sache noch etwas nachgegangen und schreibt auch, mit Hinweis auf diesen Artikel über ausländische Grade in Deutschland, dass Baerbock den Abschluss hier in einer Weise führt, die nicht gestattet ist.

Und Exxpress.at listet dazu dann die insgesamt sieben Fehler in Baerbocks Lebenslauf auf.

Da hätte ich vielleicht noch einen achten. (…)

Baerbocks Studium in London: Ihr Abschluss-Aufsatz bleibt geheim

(…) Baerbock suggerierte also bis Mai 2021, sie sei Politikwissenschaftlerin mit Bachelor-Abschluss, Völkerrechtlerin und stünde kurz vor der Doktorwürde. Tatsächlich erwarb sie nie einen regulären Studienabschluss – und absolvierte in den fünf Jahren ihrer beiden Hochschulaufenthalte in Hamburg und London weder eine formale Prüfung, noch legte sie eine öffentlich zugängliche schriftliche Arbeit vor.

Abschwung für die Grünen – Baerbock im Gegenwind

Die Grünen sind aus dem Tritt gekommen, Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock muss sich unangenehme Fragen gefallen lassen – und die Umfragewerte gehen zurück. Dabei hat der eigentliche Realitäts-Check noch gar nicht begonnen. Nämlich die Auseinandersetzung mit dem grünen Wahlprogramm.

Der Mai-Bericht zur Lage an der Klimafront

„Die Abweichung der globalen Mitteltemperatur der satellitengestützten Messungen vom Durchschnitt der Jahre 1991–2020 stieg im Mai 2021 nur unwesentlich um +0,08 Grad Celsius an. Wir haben es im Frühjahr global mit Temperaturen zu tun, die wir zuletzt vor acht Jahren hatten. Rechnet man den Durchschnitt der Temperaturen der zurückliegenden Jahre aus, so ist rechnerisch eine Erwärmungspause seit 6 Jahren festzustellen. Der Durchschnitt der Temperaturerhöhung seit 1979 beträgt 0,14 Grad Celsius pro Jahrzehnt.“ (…)

Kommentar GB:

Gerichte geraten immer in zweifelhafte Lagen, wenn sie – normativ – Urteile über die Richtigkeit von außernormativen Sachverhalten fällen, denn auf all diesen Gebieten des realen Seins dilettieren sie unvermeidlich, weil sie über eben dieses reale Sein außerhalb ihres Abitur-Allgemeinwissens, ihres Alltagswissens und ggf. ihrer allgemeinen Fortbildung als akademische Disziplin gar nichts wissen können.

Also müssen sie zu fachlichen Gutachten (…)

Verfassungsschutz beobachtet „KenFM“

Das Online-Medium «KenFM» steht unter Beobachtung des deutschen Verfassungsschutzes – wegen Desinformation.

Die Bildungsmüden.
Akademiker in der Politik

Nun also auch die Familienministerin. Franziska Giffey, SPD, ist das dritte Mitglied eines Merkel-Kabinettes, das seinen Doktortitel unredlich erworben hat. (…)

„Man darf den Beteuerungen wahrscheinlich Glauben schenken, dass die Betroffenen sich keiner Schuld bewusst sind und sie, wie Giffey gerade wieder versichert hat, nach „bestem Wissen und Gewissen“ gehandelt haben. Mit beidem ist es wohl nicht weit her, und offensichtlich ist es so, dass sie die Regeln gar nicht gekannt haben, an die sie sich hätten halten sollen.“ (…)

EU-Politik | EUROPA

Update: EU sperrt Luftraum für Belavia

Die meisten Flüge sind schon abgesagt, doch nun geht gar nichts mehr: Die EU hat ihren Luftraum ab Samstag für Fluggesellschaften aus Belarus gesperrt. Auch Starts und Landungen sind untersagt.

Asylpolitik: Dänemark will Asylzentren in Drittstaaten ermöglichen

Das dänische Parlament hat ein Gesetz verabschiedet, das Asylzentren in anderen Ländern möglich macht. Asylsuchende könnten ohne Verfahren in Länder außerhalb der EU abgeschoben werden.

Wird die EU zum Staat?

Die Europa-Freunde jubeln: Mit dem heutigen Tag (01.06.2021) bekommt die EU wichtige neue Kompetenzen. Ab sofort darf sie massiv neue Schulden aufnehmen, zudem nimmt ein europäischer Staatsanwalt und ein steuerpolitisches Beratungsteam die Arbeit auf. Wird die EU zum Staat?

Israel wird von Palästinensern angegriffen
Die EU zahlt 8 Millionen Euro „humanitäre Hilfe“ an – Palästina.

Es geht aber noch grotesker, wenn man sich anschaut, wofür genau das Geld ausgegeben wird

(Link zum Video)

INTERNATIONAL

China erlaubt Drei-Kind-Familie

Die Geburtenrate geht zurück, die Bevölkerung altert. Darauf will die Staatsführung nun Einfluss nehmen.

Viele Chinesen hatten sich zuletzt aber an Kleinfamilien gewöhnt.

Kommentar GB:

Bekanntlich betrifft dieses Thema ebenso Europa und Deutschland: und folglich…

Iran hat 2,4 Kilogramm fast waffentaugliches Uran

Iran hat 2,4 Kilogramm Uran auf mehr als 60 Prozent angereichert, teilt die Internationale Atomenergiebehörde mit. Über eine Rückkehr zum Atomabkommen von 2015 wird nach wie vor in Wien verhandelt.

Kommentar GB:

Das ist eine sehr schlechte Nachricht.

Weltherrschaft als neue Weltordnung – The Great Reset?

Seit März 2020 hat sich die Situation (nicht nur) in unserer Gesellschaft dramatisch verändert. Welche Faktoren und Konzepte sind dafür verantwortlich? Gibt es eine Chance, diese Entwicklung zu stoppen – und wo liegt die Verantwortung der Christen?

(Link zum Video)

ISLAM | MIGRATION

Was tun mit dem radikalen Islam?

Das Schweigen der Verständnisvollen und Liberalen gefährdet die Grundfesten der offenen Gesellschaft

Obwohl er sein Ziel der Unterwerfung des Westens offen vor sich herträgt, kann der radikale Islam mit Toleranz rechnen. Zu gross ist die Scheu, eine ganze Religion zu diffamieren, als dass deren Auswüchse kritisiert würden.

„Der Islam ist weder mit den materialistischen Idealen der alten Linken noch mit der hedonistischen Emanzipation der Grünen oder den diversen Geschlechter-identitäten der Woke-Kultur kompatibel. Im Gegenteil wäre seine Machtübernahme mit dem Ende entsprechender Initiativen identisch. Die seltsame Freundschaft des in Frankreich so genannten Islamogauchisme ist daher erklärungsbedürftig.“ (…)

Der Islam in Österreich

Österreichs Integrationsministerin verteidigt „Islam-Landkarte“

Die österreichische Integrationsministerin Susanne Raab verteidigt die heftig kritisierte „Landkarte des politischen Islam“. Es gehe nicht um einen Generalverdacht. Doch auf der Karte sind alle islamischen Einrichtungen vermerkt.

(Diverse Links)

Die „Islam-Landkarte“ in Österreich

„Seit Mittwochabend ist Österreichs «Islam-Landkarte» nicht mehr erreichbar im Internet. Nur gerade eine knappe Woche lang war die an einer Regierungspressekonferenz groß lancierte Übersicht von 623 muslimischen Einrichtungen abrufbar gewesen. (…)

Offiziell hieß es am Donnerstag, Drohungen gegen dessen Mitarbeiter hätten einen Wechsel des IT-Anbieters nötig gemacht. Ob das den einzigen Grund für die Abschaltung darstellt, ist fraglich angesichts der heftigen Reaktionen, welche die Karte auslöste.“

NZZ: “ Nur eine knappe Woche nach ihrer medienwirksamen Lancierung ist die Übersicht über muslimische Institutionen in Österreich offline. Die Glaubensgemeinschaft erachtet sie als diskriminierend, die konservative Regierungspartei will damit Transparenz schaffen. „

(…)

FEMINISMUS | GENDERISMUS | “QUEER“

Elke Heidenreich über die Gender-Sprache

„Ich lade gern den Zorn der ganzen Nation auf mich“

Die Gender-Debatte schlägt bundesweit hohe Wellen. Jetzt äußert sich auch Literaturkritikerin Elke Heidenreich und rechnet knallhart mit der Gender-Sprache ab. (…) Vehement lehnt sie die sprachliche Entwicklung ab. Die Gender-Sprache, die die Sprache verhunze, bezeichnet Elke Heidenreich als „verlogen“*. (…)

Die Transgender-Ideologie ist totalitär und frauenfeindlich

Das Gerede vom „dritten Geschlecht“ oder der Wechsel des Geschlechts auf Grundlage einer entsprechenden Behauptung gehen an der Realität vorbei. Wir erleben intellektuelle Verwirrungen und den Vormarsch einer antiliberalen Ideologie.

Homo-Lobbyismus und George Soros

„(Brüssel) Die Homo-Lobby veröffentlichte den ersten Rainbow Index of Churches in Europe. Darin werden 46 Kirchen in 32 Staaten nach dem „Inklusionsgrad“ für Homosexuelle klassifiziert. In der katholischen Kirche wurde die Ortskirche in der Bundesrepublik Deutschland am „homofreundlichsten“ eingestuft. Initiator des Homo-Kirchenindex ist das European Forum of LGBT Christian Groups, zu dessen Hauptsponsoren die Open Society Foundations von George Soros gehören. Ziel des Index ist die Unterwerfung der christlichen Kirchen unter die Homo-Ideologie.“ (…)

VERSCHIEDENES

Cheers (Serie der 80er)
Lo Polidoro and Nigel Broderick – Where Everybody knows Your Name (Cheers Theme)

(Link zum Video)

Die Frankfurter Erklärung auf Twitter

Beiträge des

Freitagsbriefes in 2020

Freitagsbriefes in 2019

Freitagsbriefes in 2018

Freitagsbriefes von 2017.

Alle Freitagsbriefe aus dem Jahr 2016.

Den Freitagsbrief abonnieren:

    Professor Dr. Günter Buchholz

    Günter Buchholz ist Ökonom und emeritierter Professor für Allgemeine BWL und Consulting an der FH Hannover. Er ist verheiratet und hat eine Tochter. Seine Schwerpunkte sind Allgemeine BWL, Consulting, Politische Ökonomie, VWL und Wirtschaftsethik sowie Hochschul- und Gleichstellungspolitik.

    %d Bloggern gefällt das: