Allgemeinzwischendurch

Berliner Hotel: AfD, Du kommst hier nicht rein!

Sprachverbot - Faktum Magazin

Berliner Hotel:
AfD, Du kommst hier nicht rein!

Ein Berliner Hotel in “bester Berliner Tradition”: Man sperrt Menschen aus und führt damit eine Apartheid ein.

Stephan Protschka von der AfD berichtet auf Facebook

Bundestagsabgeordneter Wilhelm von Gottberg erhält Übernachtungsverbot im Hotel Berlin! Was halten Sie davon? Schreiben Sie Ihre Meinung an die folgende Email Adresse: info@hotel-berlin.de

Natürlich sind Beschimpfungen an diese Adresse “kontraproduktiv” und bestätigen das Hotel nur in seiner Sicht.

Ein Snapshot von der Absage durch das Hotel:

Die Junge Freiheit berichter ebenfalls

(…) Doch seit dieser Woche ist Berlin um eine „Wir müssen draußen bleiben“-Gruppe reicher: die AfD. Zumindest wenn es um das „Hotel Berlin“ in Berlin-Mitte geht. Dort wollte sich der Bundestagsabgeordnete Wilhelm von Gottberg für die Sitzungswoche einquartieren. Von Gottberg, der schon öfters in dem Hotel genächtigt hatte, fragte telefonisch nach, ob noch ein Zimmer frei sei. (…)

[Absage – Zimmerbuchung]

Man bitte ihn daher, sich für seinen Aufenthalt in Berlin ein anderes Hotel zu suchen. Ein Mitarbeiter von Gottbergs, der telefonisch nochmals nach den Gründen für die Ablehnung fragte, erhielt als Antwort, die Positionen der AfD paßten nicht zur politischen Einstellung des Hauses. (…)

Junge Freiheit: Berliner Hotel: AfDler müssen draußen bleiben

Bei Twitter jubeln die Bessermenschen, die gar nicht merken, dass sie sich wie Nazis benehmen.

Spannend. Umso mehr der Bessermensch sich in seiner Nazijagd verbeißt, umso mehr benimmt er sich wie einer. Mal sehen, wann dem ganzen ein Ende gesetzt wird. Wehret den Anfängen? Dafür ist es schon lange zu spät. Der Linke und die Antifa haben bereits vor langer Zeit die Nazimethodik entdeckt.

Teilen:

Gefällt Ihnen unsere Arbeit?

Spenden Sie doch einen kleinen Betrag für unsere Kaffeekasse!

oder: Überweisungsdaten.

2 comments

  1. andi0077 2 März, 2018 at 14:30 Antworten

    Die Linken und die Antifa benutzen exakt die Nazi Methodik.
    Hadmut Danisch hat sich in seinen letzten Blog Artikeln sehr intensiv damit befasst.
    Echt mehr als lesenswert, auf http://www.Danisch.de
    Besonders der ziemlich aktuelle Artikel “Das verbotene Buch”, von Anfang dieser Woche.
    Er hat es sich angetan, eine PDF Version des Buches: “Mein Kampf” zu lesen und hat dort mehr als erschreckende Parallelen zwischen den Aussagen im Buch und dem Verhalten der heutigen Linken und der Antifa festgestellt.
    Der Artikel ist in Gänze lesenswert.
    Aber so wie es aussieht, und wie Er bei seinen Recherchen herausgefunden hat, haben die Nazis damals und vor Allen Dinge auch Hitler bei den damaligen Marxisten geklaut.
    Die Nazimethoden wären damit sogar urlinke Methoden.
    Aber das habe ich schon sehr oft in verschiedensten Blogs gelesen, dass die Nazis garnicht Rechts, sondern links waren.
    Eben halt NationalSOZIALISTEN. Und Hitler hat in seinen Reden doch auch immer auf den Kapitalismus, als das Böse, eingedroschen.
    Das würde auch erklären, warum gerade Antifanten und Linke ein großes Interesse an einem Verbot des Buches haben, da es entlarvt, dass die Linken und Antifanten in Wahrheit die neuen Nazis sind.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: