Freitagsbrief - Professor Buchholz - Faktum Magazin

Professor Dr. Günter Buchholz:
Der Freitagsbrief
Ausgewählte Links der Woche
Gesammelte, kommentierte, wöchentliche Verweise der Frankfurter Erklärung auf aktuelle Nachrichten.

Der Freitagsbrief in der siebten Woche des Jahres 2018:

Einige Videos zu unterschiedlichen Themen – z. B. über die Rechtsbrüche der Bundesregierung. Ansonsten gibt es wie immer die Links der Woche zu Islam, Migration, Feminismus, Politik und anderem.

Politik

Das falsche Leben – Hans-Joachim Maaz in Bautzen

[Zwei Videos]

SPD – Wenn eine Volkspartei nicht mehr gebraucht wird

Jenseits personeller Debatten hat sich die SPD schlicht überholt. Einer Partei, die vom Virus der Realitätsflucht angesteckt ist, laufen die Wähler davon. Die Erben stehen schon bereit.

Die Entwicklung des Niedriglohnsektors zwischen 1996 und 2015

Die Entwicklung des Niedriglohnsektors zwischen 1996 und 2015 – Österreich, Deutschland und die Schweiz im Vergleich

Immer mehr Menschen arbeiten auch in Österreich in Niedriglohnjobs. 2015 betraf dies rund 460.000 arbeitende Personen in Österreich. Doch welche Ursachen gibt es für die wachsende Verbreitung solcher Tätigkeiten? (…)

Trump überlässt Golfstaaten im Irak den Vortritt

Fast 25 Milliarden Dollar an Investitionen und Darlehen soll der Irak für den Wiederaufbau erhalten. Die USA wollten der Regierung in Bagdad keine direkte Unterstützung zusichern und sehen die Golfstaaten in der Pflicht.

Kommentar GB:

Es werden hier in Europa keinerlei aus dem Nahen Osten oder der Türkei finanzierte Moscheen benötigt, ganz im Gegenteil. Dieses Geld sollte statt in die Islamisierung Europas für den Wiederaufbau verwendet werden. (…)

Berlins Drittklässler können nicht schreiben

Geheime Daten des Senats

Die Vergleichsarbeiten der Berliner Grundschüler sollten geheim bleiben. Ein SPD-Abgeordneter hat sie dennoch bekommen. Die Ergebnisse zeigen große Defizite.

Kommentar Hartmut Krauss:

„Gravierender Bildungsverfall ist ein wesentlicher Niedergangsindikator der „bunten“ Republik.

Dass die verantwortliche Exekutive des globalkapitalistischen „Migrationsdiktats“ die Folgen ihres desaströsen Tuns verschleiern will, ist wenig überraschend. (…)

Biedere Barbaren

Die Barbaren sind mitten unter uns.

Unter dem Vorwand, gegen Sexismus und Rassismus zu kämpfen, übermalen sie Gedichte, lassen Bilder aus Museen verschwinden, retuschieren Filme, boykottieren Konzerte.

Die Machtbesessene – Merkel sieht sich als alternativlos!

Das Interview im ZDF, zu dem sich Kanzlerin Merkel selbst eingeladen hat, um auf das unerwartete Grummeln in der CDU zu reagieren, hat alle Negativerwartungen übertroffen.
Es präsentierte sich eine belustigt grinsende Partei- und Staatschefin, die sich selbst dann für alternativlos hält, wenn das Mitgliedervotum in der SPD zuungunsten der GroKo ausgehen sollte.

Das Europa-Kapitel der neuen GroKo

Das ist die falsche Antwort auf Macron

Der Schweizer Ökonom und Regierungsberater Hans Gersbach übt deutliche Kritik am Europa-Kapitel der grossen Koalition. Statt unbedingt mehr machen zu wollen, müsse man zuerst bestimmen, was überhaupt auf die EU-Ebene gehört.

[Diverse Links]

Die Minderheitenpartei SPD – Aufstieg und Niedergang der SPD

Die deutsche Sozialdemokratie befindet sich organisatorisch, programmatisch und personell in einer tiefen Krise. Das gilt auch für die Sozialdemokratie in vielen anderen europäischen Ländern. Während um die Jahrtausendwende noch fast alle damaligen EU-Mitgliedstaaten sozialdemokratisch regiert wurden, trifft dies heute bloß noch auf ganz wenige zu.

Kommentar GB:

Der Autor trifft m. E. einen wichtigen Punkt, nämlich: (1), aber es gibt drei weitere, ebenfalls sehr wichtige Punkte, nämlich (2), (3) und (4):

1/ Die SPD hat mit den Grünen die Politik des Kapitals und damit der minoritären sozialen Oberschicht gemacht. Und sie ist bisher nicht bereit, diese Politik zu korrigieren. (…)

Europapolitik im Koalitionsvertrag

Deutschlands Interessenverzicht ist fatal für Europa

Das Europa-Kapitel im Koalitionsvertrag ist durchdrungen vom Geist der Vergemeinschaftung. Ein Dokument, mit dem die Regierung deutsche Interessen vorab preisgibt. Das ist höchst uneuropäisch.

Die Rechtsbrüche der Bundesregierung

https://www.youtube.com/watch?v=Mtv-4zpB144

Verteidigung der Meinungsfreiheit: Wo bleiben Deutschlands Intellektuelle?

Linke Verteidiger werden zu Anklägern derselben Sache.

Für die Freunde Rosa Luxemburgs war es ein zeitbegrenztes Glück, dass man ihre scheinbare Offenheit für abweichlerisches Denken als Dokument links-intellektueller Offenheit instrumentalisieren konnte:

Freiheit ist immer die Freiheit des Andersdenkenden“. (…)

So feuern Verleger ihre Journalisten

Gabor Steingart, einer der Herausgeber des deutschen Handelsblatts, wurde dem Mehrheitsaktionär zu unabhängig.

Monatelang kritisierte Handelsblatt-Herausgeber Steingart SPD-Chef Schulz. Endlich sieht sich der SPD-Chef und Außenminister in spe gezwungen, aufzugeben. Und was passiert? Sein Kritiker Steingart stürzt mit ihm. Ein Treppenwitz der Geschichte. (…)

[Diverse Links]

Soros unterstützt Brexit-Gegner mit Geldspende

US-Milliardär wird wieder in Großbritannien aktiv

Der US-Milliardär George Soros kann und will sich mit dem britischen Ausstieg aus der EU einfach nicht abfinden. Deshalb unterstützt er die Gegner des Austritts. (…)

Oxfams dunkle Seite

(…) Kommentar GB:

Oxfam gehört offensichtlich zur soziopolitischen Einflußmaschine (open society foundations) des George Soros; hier einige Suchergebnisse: (…)

[Diverse Links]

Islam/Migration

Migrationspolitik und Leitkultur

Die Migrationspolitik besteht aus drei Teilen:

a) der rationale Regulierung und Steuerung der Immigration durch das aufnehmende Land, nach Maßgabe der Interessen der jeweiligen Gesellschaft,

b) der Integration durch Assimilation unter Vermeidung von Akkulturation, speziell von Abspaltung anderskultureller Parallelgesellschaften.

c) Ermöglichung und praktische Durchsetzung der Remigration, ggf. der Abschiebung.

Wesentlich ist die Einsicht und die daraus folgende theoretische und praktische Unterscheidung, daß es neben kompatiblen ebenso inkompatible Kulturen zu der unseren gibt. Welche Kulturen zu unserer inkompatibel sind, und aus welchen Gründen, das kann und das muß geklärt und festgestellt werden; siehe hierzu unten die

vier Beiträge zur Leitkultur sowie die Literaturhinweise. (…)

Über sogenannten Rassismus

Die Ablehnung von Andersheit ist nicht einfach ein Charakterfehler schlecht erzogener Rechtswähler. Sprechverbote allein sind da wenig hilfreich.

Kommentar GB:

Von welchen „Rassen“ sprechen eigentlich diejenigen, die anderen Rassismus vorwerfen, angesichts der Tatsache, daß es nur die species homo sapiens sapiens gibt?

Von dem „Hautfarbenrassimus“, den die Welt dem islamischen Sklavismus verdankt?

Literatur:

Egon Flaig: Weltgeschichte der Sklaverei, Beck Verlag: München 2011 (…)

Gordischer Knoten Nahost

Die europäische Grundannahme, der Israel-Palästina-Konflikt sei der Hauptgrund für die Nahost-Instabilität, ist unhaltbar geworden.

Altkanzler Schmidt über Einwanderung und Integration

Kommentar GB:

Auch Helmut Schmidt, den ich im Rückblick für DEN BUNDESKANZLER halte, irrt:

Die Vorstellung einer muslimischen Überwertigkeit ist koranisch vorgegeben.

Und daher ist der Islam als solcher das Problem.

Michael Klonovsky – Wer oder was ist deutsch?

Regelmäßig sehen sich Konservative in Talkrunden mit der Frage konfrontiert, was denn für sie eigentlich deutsch bzw. ein Deutscher sei, vorgetragen meist im Duktus eines höheren Kindergärtners, der es an der Zeit findet, über die Nichtexistenz des Weihnachtsmannes aufzuklären. Zunächst ist die Antwort recht einfach: Deutsch ist – nein, falsch – ein Deutscherist, wer einen deutschen Pass besitzt. Ein Deutscher muss demzufolge gar nicht deutsch sein. Menschen, die einen deutschen Pass besitzen, können jeder beliebigen Ethnie angehören. Wenn umgekehrt zum Beispiel (…)

SPD: Scharia Partei Deutschlands?

SPD-Staatssekretärin Möbbeck trägt Kopftuch in Stendaler Moschee

Kopftuchstreit in Sachsen-Anhalts Landesregierung

Zwischen CDU und SPD ist innerhalb der Koalition in Sachsen-Anhalt ein Kopftuchstreit entbrannt. Staatssekretärin Susi Möbbeck (SPD) traf sich in Stendal mit Muslimen zum Gespräch. Dabei legte sie sich ein Kopftuch an. Das sorgt für heftige Kritik.

Islamisierung findet statt: hier, heute, jetzt

Humboldt-Universität Berliner Islam-Institut vor der Entscheidung

Vonseiten der Humboldt-Universität steht der Vertragstext für das geplante Islam-Institut. Jetzt sind die islamischen Verbände am Zug, die im Beirat vertreten sein sollen.

Frankreich – Migrantenkrise gerät außer Kontrolle

  • Der französische Innenminister Gérard Collomb beschrieb das in Calais erreichte Maß an Gewalt als „beispiellos“. Er führte die Auseinandersetzungen auf einen eskalierenden Bandenkrieg zwischen afghanischen und kurdischen Banden zurück, die beide die Kontrolle über das Schleppergeschäft von Calais nach Großbritannien erlangen wollen. Großbritannien wird wegen seiner großen Schattenwirtschaft von vielen Migranten als „El Dorado“ angesehen.
  • Während seines Besuches in Calais skizzierte Macron die neue Einwanderungspolitik seiner Regierung: Lebensmittel und Unterkunft für diejenigen, die das Recht haben, in Frankreich zu bleiben, Abschiebung derer, die sich illegal im Land aufhalten.
  • (…)

Sex, Djihad und Despotie

Islamismus und Fundamentalismus kann man am besten mit Islam bekämpfen. Das behauptet der Muslimfunktionär Aiman Mazyek unwidersprochen, in der Sendung Studio Friedman, assistiert vom Berliner Innensenator Ehrhart Körting, am 15. Juli 2010. Es handelt sich um eines der unzähligen Beispiele für die Verdummung der Deutschen durch Politik und Massenmedien, die sich (…)

Der Krieg in Syrien beginnt neu

Iran liefert sich in Syrien einen Schlagabtausch mit Israel.
Das wird früher oder später auch die Vereinigten Staaten und Russland zu einer Entscheidung zwingen.

Berliner Flüchtlingshilfe alarmiert über das wahre Gesicht der Zuwanderung

Die Treptow-Köpenicker „Arbeitsgruppe Flucht + Menschenrechte“ spricht in einem offenen Brief sehr offen über die Probleme ihrer Arbeit, die sich auf eine Gruppe konzentriert: die nicht-säkularen Muslime, in ihren Flüchtlingsheimen die Mehrheit.

Forderung des Generalanwalts beim Europäischen Gerichtshof

Allen »Verfolgten« müssen Einreisepapiere ausgestellt werden
Der Generalanwalt beim Europäischen Gerichtshof hat in einem Verfahren gefordert, dass allen »Verfolgten« Einreisepapiere ausgestellt werden müssen, mit denen sie dann im Land ihrer Wahl Asyl beantragen können.

Kommentar GB:

Der Anteil der Asylberechtigten lag und liegt bei ca. 0,5%.

Migranten sind keine „Verfolgten“.

Asylrecht abschaffen, Flüchtlingslager in Nordafrika errichten

Dänische Sozialdemokraten mit klaren Forderungen gegen den Asyltourismus

Liest man nur die Forderung nach Abschaffung des Asylrechts sowie der Errichtung von Flüchtlingslagern in Nordafrika, könnte man schnell der Vermutung (…)

Die IS-Henker und ihre Richter

Ihr Anführer «Jihadi John» exekutierte vor laufender Kamera mutmasslich zwei amerikanische Journalisten.

Nun wurden die letzten beiden Mitglieder der Terrorbrigade im syrisch-irakischen Grenzgebiet verhaftet.

Wer aber soll sie bestrafen?

Feminismus/Genderismus

Geschlecht ist mehr als eine Glaubensfrage

Die Gender-Grenzen [?] zwischen Mann und Frau sind durchlässig geworden. [? GB]

Was da genau passiert ist, zeigt ein Rückblick auf die seit Mitte des 20. Jahrhunderts laufende Debatte.

Kommentar GB:

Die Autorin macht denselben Fehler wie praktisch die gesamte Gender-Literatur:

Postulate, Annahmen, vielzitierte Aussagen von irgendwem, philosophische Reflexionen, bloße Hoffnungen oder Meinungen werden auf derselben Ebene verhandelt wie methodisch gewonnene wissenschaftliche Erkenntnisse einer Naturwissenschaft, über die so eben nicht geredet werden kann, außer an der genderistischen Kaffeeklatschtafel, an der die Kugelgestalt der Erde oder ähnlich ungewisse Befunde bestritten werden mögen, und zwar so lange: (…)

Staatlich zertifizierte Löhne sind das falsche Mittel gegen Lohnunterschiede zwischen Mann und Frau

Frauen verdienen in der Schweiz im Durchschnitt deutlich weniger als Männer. Eine Ständeratskommission will das mit staatlichen Lohnkontrollen ändern.
Wieso dies wieder einmal eine unsinnige Idee ist.

Kommentar GB:

Wieder ein vergeblicher und rationaler Versuch, dieser ebenso dämlichen wie irrationalen und zugleich wirkungsvollen Kampagne etwas entgegen zu setzen. (…)

Woody Allen – Der Hass auf den Stadtneurotiker

Woody Allen ist ins Visier der Metoo-Bewegung geraten. Seine Adoptivtochter wirft dem Regisseur vor, sie missbraucht zu haben. Der Fall ist seit Jahren bekannt, Allen konnte nichts nachgewiesen werden. Dennoch ist(…)

Schwul-lesbische Aufklärung dringt in Berliner Kitas vor

»Murat spielt Prinzessin, Alex hat zwei Mütter«

„Queere Bildung“ gibt es jetzt auch für Kleinkinder. Nach dem Willen des Berliner Senats sollen nicht nur Schulkinder, sondern auch Kita-Kinder zum Thema Homo- und Transsexualität aufgeklärt werden. Damit stößt das Land Berlin

dazu: Vielfalt? “Murat spielt Prinzessin” …in Berlin

Vielfalt? “Murat spielt Prinzessin” …in Berlin

Ein Newsletter der “Demo Für Alle” macht auf eine “Handreichung für pädagogische Fachkräfte der Kindertagesbetreuung” mit dem Titel Murat spielt Prinzessin, Alex hat zwei Mütter und Sophie heißt jetzt Ben aufmerksam. Es geht um Bessermenschen-Vielfalts-Diversity.Regenbogen-Pädagogik: “Sexuelle und geschlechtliche Vielfalt als Themen frühkindlicher (…)

Verschiedenes

Giant lava dome confirmed in Japan’s Kikai Caldera

Since the Kobe Ocean Bottom Exploration Center (KOBEC) was established in 2015, the Center has carried out three survey voyages to the Kikai Caldera, south of Japan’s main islands. Based on these voyages, researchers have confirmed that a giant lava dome was formed after the underwater volcano erupted 7300 years ago. The dome is in the world’s largest class of caldera, with a volume of over 32 cubic kilometers. (…)

Kommentar GB:

Dringende Leseempfehlung!

Das alternde Japan braucht neue Ideen

Japans Wirtschaft läuft zurzeit rund, es herrscht Vollbeschäftigung. Der Rückgang der Wohnbevölkerung schafft in der rasch alternden Nation jedoch grösser werdende Probleme.

Arbeit am Selbstvertrauen – Südkoreas kometenhafter Aufstieg

Eingeklemmt zwischen den Grossmächten Japan und China sitzt Korea seit je in einer geopolitisch ungemütlichen Position. Trotz vielen historischen Komplexen und Handicaps hat es der Süden des Landes verstanden, sich aus einer Militärdiktatur heraus in geradezu modellhafter Weise Freiheit und Wohlstand zu erarbeiten.

Mirai Nagasu – US-Eiskunstläuferin gelingt dreifacher Axel

Die US-Eiskunstläuferin Mirai Nagasu setzte bei ihrer Olympia-Kür alles auf eine Karte und sprang einen dreifachen Axel. Sie ist damit erst die dritte Frau überhaupt, die bei Olympia diesen Sprung stand. – mit Video

 


Beiträge des Freitagsbriefes in 2018

Die Freitagsbriefe von 2017.

Alle Freitagsbriefe aus dem Jahr 2016.

[wysija_form id=’5′]

 

Teilen:

Gefällt Ihnen unsere Arbeit?

Spenden Sie doch einen kleinen Betrag für unsere Kaffeekasse!

oder: Überweisungsdaten.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: