Holland - Niederlande - Faktum Magazin
FeuilletonGedichte

Gedicht: Europa von Hans-Jürgen Klose

 

 

Europa

Die Welt war also doch nicht stehen geblieben .
Was den Stempel der Unumkehrbarkeit trug,
gerät ins Wanken.
Kleingeister erkennen Ihre Schranken.

Europa in Wehen
Wer hat gesagt „Alles bleibt in Ketten?
Europa ein Grab“
Es schüttelt sich – es mähen
Schnitter die Volksherrschaften ab .

Unumkehrbar – das ist
was hinter uns liegt.
All unsere Werte sind unbesiegt.
Da ist die Treue,
da ist die Tapferkeit
und die Ehrlichkeit.

Amen

(Besuche: 199 insgesamt, 1 heute)

Gefällt Ihnen unsere Arbeit?

Spenden Sie doch einen kleinen Betrag für unsere Kaffeekasse!

oder: Überweisungsdaten.

Kommentar verfassen