Dr. Gerald Hüther: Warum Männer ohne Reserverad geboren werden.

Dr. Gerald Hüther: Warum Männer ohne Reserverad geboren werden. [separator style_type=“shadow“ top_margin=“40″ bottom_margin=“40″ sep_color=““ icon=““ width=““ class=““ id=““] Einen interessanten Vortrag hielt am 15. März 2016 der Gehirnforscher Dr. Gerald Hüther in Linz. Der Hirnforscher Dr. Gerald Hüther referierte bei der Fortbildungsveranstaltung zum Girl’s Day zum Thema „Mädchen und Jungen – wie verschieden sind sie?“. Er zeigt, wo und wieso es Unterschiede in der Entwicklung beider Geschlechter gibt und wie sich diese auswirken. Es geht um elementare gesellschaftliche Fragen, die aktuelle denn je sind. Einige Fragen Wie kommen Geschlechterrollen zustande? Welche biologischen, evolutionären und gesellschaftlichen Faktoren sind ursächlich? Wo sind die Unterschiede zwischen Jungen und Mädchen, zwischen Männern und Frauen? Warum haben Männer kein Ersatzrad dabei? … Einige Antworten …gibt der Vortrag. Auf jeden Fall regt er zum Nachdenken an. Die Frage nach den Unterschieden zwischen Jungen und Mädchen liegt auf der Hand: Für Dr. Hüther sind die Unterschiede offensichtlich – man sieht sie auf Anhieb. Um Unterschiede zu erkennen, muss man nicht Gehirnforscher geworden sein. Einen nachteiligen Aspekt in der Gleichmacherei (durch Gender & Co.) sieht er im Verlust der Erotik. Die Erotik zwischen den Geschlechtern geht verloren, wenn beide „gleich“ sind. Warum Männer kein Reserverad im Leben dabei … Dr. Gerald Hüther: Warum Männer ohne Reserverad geboren werden. weiterlesen