Clip: Nachtrag Apostasie – Ein Schwuler warnt vor dem Islam

Clip: Nachtrag Apostasie – Ein Schwuler warnt vor dem Islam [separator style_type=“shadow“ top_margin=“40″ bottom_margin=“40″ sep_color=““ icon=““ width=““ class=““ id=““] Als Ergänzung zum Artikel Apostasie – Tod für Abtrünnige des Islams. Ein Lehrer [Daniel Krause], der schwul ist, eigentlich selbst eher links ausgerichtet, erkennt aufgrund seiner eigenen Erfahrungen und Offenheit die großen vom Islam ausgehenden Gefahren. (…) Diese Warnung ist schon etwas älter (Jahr 2013), wie auch erschütternd Daniel Krause spricht ebenfalls von Todesurteilen gegenüber Homosexuellen. Es gibt Todesurteile im Islam gegen Menschen, die vom islamischen Glauben abgefallen sind. Hinzu kommen u. a. Todesurteile gegen Homosexuelle. [separator style_type=“shadow“ top_margin=“40″ bottom_margin=“40″ sep_color=““ icon=““ width=““ class=““ id=““] Um die Homosexualität im Islam geht es in der ʿAqīda ʿAqīda (arabisch عقيدة) ist ein arabischer Begriff, der allgemeinsprachlich für eine bestimmte Glaubenslehre verwendet wird, im engeren Sinn jedoch eine Bekenntnisschrift bezeichnet, in der die Gesamtheit der Glaubensüberzeugungen eines Muslims oder einer bestimmten islamischen Gruppe zusammengefasst sind. Das Thema „Homosexualität und Reue“ wird dort angesprochen. Ein Homosexueller kann nur Vergebung vor Allah erwarten, wenn er von seiner Erotik ablässt und sie bereut. Alle Muslime sind sich darin einig, dass die Homosexualität eine der größten Sünden ist, die Allah verboten hat, zu tun, so wie Er (ta’aalaa) … Clip: Nachtrag Apostasie – Ein Schwuler warnt vor dem Islam weiterlesen