Politische Korrektheit? Pah! Eine feministische Umfrage!

  • Home
  • Humor
  • Politische Korrektheit? Pah! Eine feministische Umfrage!

Politische Korrektheit?

Pah! Eine feministische Umfrage!

Heute hatte ich meinen politisch unkorrekten Tag. Daher begab ich mich auf die Reise zu Internetseiten, die jeden Tag zum politisch unkorrekten Tag erklären. Eine Webseite hat mich besonders erfreut:

Lollipops for equality!

Nachdem ich allerdings die meisten Artikel aus übertriebenen Maßstäben verwerfen musste – der arme Armin hätte sonst Schimpfe bekommen – habe ich einen Artikel gefunden, der es durch die innerbetriebliche Zensurmaschinerie schafft!

Online-Tests sind never, ever biassed (mit Online-Test!!!)

Die Originalumfrage zum Anklicken:
How Much Of A Feminist Are You? Check all that apply„.

Hier nun ein paar der Fragen mit Antworten von Freund Lollipop:

2.I believe that men and women should be equal.

Sicher nicht. Ich mag an Frauen vor allem Brüste, und Männer mit Brüsten sind nicht wirklich attraktiv. Eigentlich gar nicht.

(…)

4. I know who Bell Hooks is.

Nein. Aber ich könnte raten: Der “Stage Name” einer Stripperin? Nutte? Feministin?

(…)

5. I can define intersectional feminism.

Ja. Intersektionaler Feminismus ist, wenn man den gröbsten Unsinn aus der Null-Denken-Pseudowissenschaft “Gender Studies” mit dem Unsinn aus anderen Pseudowissenschaften kombiniert, um ganz toll einen auf Opfer zu machen. Häkchen.

(…)

Es geht weiter mit schrecklich-schönen ehrlichen Antworten, die allesamt nicht im Mainstream liegen. Am Ende bin ich allerdings schon ein wenig neidisch: Ich schaffe es einfach nicht, dem Feminismus mit Humor zu begegnen. Vielleicht lerne ich ja etwas, wenn ich mich nur noch auf den nicht-pc-konformen Seiten herumtreibe.

So, jetzt holt Euch alle Eure Dosis Unkorrektheit ab. Vielleicht erweckt sie ja wieder alte Tugenden.

 

Tags:

armin

Keine Besonderen Schwerpunkte bei Faktum. Er schreibt über die Dinge, die ihn augenblicklich beschäftigen.

Blog Comments

Ich bin momentan im „deutschen Outback“ und „internetkastriert“. Sobald ich wieder in heimischen Gefilden bin, schaue ich mal, dass ich die Maschinerie repariere. Kann ja so nicht weitergehen. 😉

Ein Dank an den Shitlord für die Rückmeldung! 😀

Danke für das Reposting und die nette Zusammenfassung.

Zum Thema Humor: „Wenn ein Standpunkt es nicht verträgt, lächerlich gemacht zu werden, dann muss man ihn auch nicht ernst nehmen“, sagte mal irgendwer, aber Feminismus mir Argumenten zu begegnen ist ad nauseam bereits passiert, das ist denen allerdings egal, und das muss man nicht wiederholen – machen die schon, und wir sind älter als fünf Jahre. Sollte man trotzdem, klar, wissen ja zu wenige (was _ich_ nicht behebe), aber das geht gleichzeitig: lächerlich machen _und_ mit Fakten hinterlegen. Bearing macht das in Kombination hervorragend. Das verlinkte ist eines seiner schlechtesten Videos, für den „Einstieg“ nimmt man was mit Lacy Green, die uns alle vergewaltigt hat (https://youtu.be/0vHIuiC4RmI) oder halt egal was anderes – das hier z.B. https://youtu.be/pTGqeIOBlfQ

Der Doktorant (https://www.youtube.com/channel/UCiVuRSoLiet2lCTzQUOwHow) versucht das auf Deutsch, aber man halt halt in D nicht die Steilvorlagen wie sonstwo, da die wirklich blöden Feministinnen hier sofort in MSM-Talkshows kommen, wenn ihnen auch nur 50.000 Leute auf Twitter gesagt haben, dass sie Blödsinn reden.

Das ist also weniger Humor als „einfach nicht mehr ernst nehmen“, da es dafür _keinen_ Grund gibt (und nie gab).

%d Bloggern gefällt das: