JAWOs Links am Mittwoch – KW 35/16 – Kinderehe

  • Home
  • JAWO 2016
  • JAWOs Links am Mittwoch – KW 35/16 – Kinderehe
JAWOs nicht-feministische Links am Mittwoch

JAWOs Links am Mittwoch in KW 35/16!

Es gibt wieder Feminismus-, Islam- und Politikkritik! Diesemal ist u. a. die Kinderehe Thema. Moralisch geht es bergab. Außerdem geht es um menschenmordende Parteien, Herzinfarkte, Missbrauch und einigem mehr.

„Gute“ Unterhaltung!

Sonntag, 28.08.2016

http://nicht-feminist.de/2016/08/donald-dutton-haeusliche-gewalt-frauen-schlagen-doch/

Feminismus – heute so, morgen andersrum

Montag,29.08.2016

http://nicht-feminist.de/2016/08/linke-und-rechte-presse-hillary-deckte-bill-opferdrangsalierung/

Wahlempfehlungen mit Manuela Schwesig.

Die SPD faselt davon, dass die AfD Frauen tötet, Schwesig faselt etwas vom Herd.

n-tv: Zurück an den Herd? – Schwesig rät Frauen, nicht AfD zu wählen

Vor der Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern liegt die AfD in Umfragen bei rund 20 Prozent. Die etablierten Parteien sehen den Erfolg der Rechtspopulisten kritisch. Familienministerin Schwesig greift die AfD im Wahlkampf offen an. (…)

Das reicht als Grund für die SPD.

Eine Islamisierung findet nicht statt. Auch die Moral bleibt völlig unberührt. Ist klar, oder?

opposition24: Tagesspiegel und Klaus Klebrig verharmlosen islamische Kinderehe als „Zweckehe“

Es stimmt: Auch unter 18-Jährige dürfen in Deutschland heiraten, allerdings nur auf Antrag. Der Paragraph 1303 zur Ehemündigkeit stammt noch aus der Zeit, als man erst mit 21 Jahren volljährig wurde und zwar aus dem Bürgerlichen Gesetzbuch von 1898. (…)

 


Dienstag, 30.08.2016

Thomas Fischer schlägt wieder zu. Nur mit Worten, aber es trifft.

Zeit: Instanzen und Hierarchien

(…) Erstens: Das aus dem Schweizer Exil (wegen Verfolgungsgefahr!) geleitete Kampfblatt des #TeamGinaLisahat sich den dieswöchigen Kolumnistenpreis der „Lila Zwergin am Straps“ redlich verdient: Emma meldet, GLL sei wegen „Falschaussage“ (Paragraf 153 StGB) verurteilt worden (das stimmt zwar nicht, aber darauf kommt es Emma nicht an). Die Chefredakteurin jedenfalls hält das für einen „Skandal“. Die Begründung der Verurteilung weiß die Redaktion auch schon, fünf Wochen, bevor die Urteilsgründe schriftlich vorliegen: „Weil wir in einem Land mit extrem täterfreundlicher Justiz leben.“ Verfahren, Urteil, Rechtsstaat: Scheißegal – wir kennen den Täter, und wenn er noch so freigesprochen ist. Frau Schwarzer ist ja immerhin die Ehrenpräsidentin der Internationalen Kachelmann-Stiftung für herausragende Strafrechtskenntnisse.(…)

http://nicht-feminist.de/2016/08/agens-e-v-frau-schwesig-treten-sie-zurueck-petition/

Linktipp: Ulrich Kutschera – Heteronormalität als Bekenntnis-Religion?

Was uns Historiker und der Islam über die Kreuzzüge verschweigen

Die SPD zeigt sich mal wieder besonders schlau.

ScienceFiles: AfD: Partei der Frauenmörder – Die SPD-Intelligentia in voller Fahrt

(…) Halten wir uns zunächst mit der Behauptung auf, die Geschlechterforschung, also Gender Studies, hätte irgendetwas mit dem medizinischen Fortschritt auf dem Gebiet der Erforschung des Herzinfarktes zu tun, sei gar ursächlich für das Erkennen von Unterschieden in den Symptomen die Männer oder Frauen zeigen, wenn ein Herzinfarkt sich ankündigt.

Zunächst zu den Symptomen. Bereits im Jahre 1992 hat der Berliner Arzt, Stefan N. Willich, der zu diesem Zeitpunkt am Klinikum in Steglitz beschäftigt war, ein Buch mit dem Titel „Der Herzinfarkt“ veröffentlicht, in dem er auf Unterschiede in den Symptomen eines sich ankündigenden Herzinfarktes hinweist, die zwischen Männern und Frauen bestehen, z.B. auf Seite 32 seines Buches, auf deren Daten die folgende Abbildung basiert. (…)

Dazu:

Die AfD tötet Frauen – sagt die SPD

http://nicht-feminist.de/2016/08/zwischendurch-maassche-augenwischerei-und-ein-buch-ueber-anders-breivik/


Mittwoch, 31.08.2016

Schlecht, dass es Blogs wie den des Lotosritters geben muss.

Lotosritter: Der wahre rituelle Missbrauch

Die Politik duldet und fördert rituellen Missbrauch, insbesondere gilt das für den Kindesmissbrauch. Sie verhält sich indolent gegenüber den Tätern, verschleiert die Tatbestände und missachtet die Opfer. – Dies ist kein reißerischer Aufmacher, sondern eine Tatsachenbeschreibung für die bestehende „Kultur“ des Kindesmissbrauches. Ich denke, nachdem Sie diesen Essay gelesen haben, werden Sie meiner Auffassung zuneigen. (…)

Hat sich’s in Frankreich gerade ausgegendert? Oder wird Gender gerade gewendet?

Wie verbessert man sich als Lesbe?


Tags:

jawo

JAWO das unbekannte Wesen und Herrscher über das Web. Er hat den Blick auf das Web. Für uns beschäftigt er sich mit dem deutschsprachigen Teil des Webs und bereitet es uns in seiner Wochenübersicht zu.  

%d Bloggern gefällt das: