Clips (englisch): Feministische Kunst in bewegten Bildern

  • Home
  • Feminismus
  • Clips (englisch): Feministische Kunst in bewegten Bildern

Diese Clips sind auf Englisch. Ich denke aber, die Bilder und die Information, wer oder was dahinter steckt, reichen. Ich triggere Euch jetzt mal oder wie drückt man das aus? Die folgenden Clips könnten Euch an der Menschheit zweifeln lassen.

Zunächst:

The Crazy World of Feminist Theater

(Die verrückte Welt des feministischen Theaters.)

* *

Und dann noch

This is real feminist art. Honestly.

(Das ist wirklich feministische Kunst. Ehrlich.)

**

Tags:

    jawo

    JAWO das unbekannte Wesen und Herrscher über das Web. Er hat den Blick auf das Web. Für uns beschäftigt er sich mit dem deutschsprachigen Teil des Webs und bereitet es uns in seiner Wochenübersicht zu.  

    Blog Comments

    Das muss sich erstmal setzen…

    Das hat wohl jemand zu viel Klebstoff geraucht 😀

    Ich befürchte, das ist denen in die Wiege gelegt worden. 😀

    Jetzt soll auch noch die Kult Kinder Sendung Die Sesamstraße für Homo Propaganda missbraucht werden ich könnt kotzen http://weeklyworldnews.com/headlines/36860/bert-and-ernie-plan-gay-wedding/

    Ich glaube immer mehr, dass Sexfixierung nicht das Problem der Männer ist. Ach was, ich weiß das. Eigentlich weiß es jeder, der mit wachen Augen durch die Gegend läuft.

    Verbieten würde ich es trotzdem nicht – soviel Aufmerksamkeit wäre unangemessen.

    Beste Grüße,
    Stadtmensch

    Bei Feministinnen dreht sich alles immer nur um Sex.

    Das fängt beim #Alttagssexsismus an, den zumeist nur Frauen sehen, geht über Weißer, heterosexuelleer Mann und die rape culture weiter, und hört bei der vaginalen Kunst noch lange nicht auf.

    Wichtig dabei ist aber:

    lesbischer Sex ist gut und politisch erstrebenswert, Heterosexualität ist böse, da sie mit dem Mann verbunden ist.

    Es dreht sich aber alles nur um Sexualität. Das wird auch an den Bildungsplänen deutlich.

    Viele Grüße zurück! 😉

    %d Bloggern gefällt das: