NICHT-Feminist Berlin: Treffen am 01.03.2015

Es ist wieder soweit! Auch im März treffen wir uns wieder in Berlin!

Sonntag,  01.03.2015 um 15:00 Uhr

in Berlin.

Den Ort erfahrt ihr unter redaktion@nicht-feminist.de.

Tags:

    armin

    Keine Besonderen Schwerpunkte bei Faktum. Er schreibt über die Dinge, die ihn augenblicklich beschäftigen.

    Blog Comments

    Die Mutter war laut „Expressen“ mehrmals mit ihren Töchtern umgezogen. Damit habe sie offenbar verhindern wollen, dass der Vater der Mädchen seine Töchter zu Gesicht bekommt.

    Na, wenn das kein ausreichendes Argument ist, dann weiß ich es auch nicht mehr…

    Jetzt versuchen Perversions-Apologeten mit immer mehr Nachdruck, Pädophilie in die gesellschaftliche Mitte zu stellen, um es als missverstandene Art von Liebe darstellen zu können.
    Die Mittel zur obligatorischen Akzeptanz von Kinderfickerei sind dabei die gleichen, mit denen zuerst die Schwulen- und Lesbenbewegung arbeitete, später auch die Trans-, Queer- und „Ich bin eine pansexuelle Giraffe, geboren im Körper der falschen Spezies“-Bewegung. Zum einen werden ungerechtfertigte Benachteiligungen herbeiphilosophiert, die rechtlichen Konsequenzen werden als politische Schauprozesse dargestellt (Klar – wer Kinder bumst und im Keller hält, ist ja noch lange kein Verbrecher! Logisch.) und dann selbstverständlich der Klassiker: Die korrekte Bezeichnung ist natürlich diskriminierend. So wie ein Schwarzer nicht schwarz ist und ein Behinderter nicht behindert, ist auch ein Pädophiler nicht pädophil, sondern „minderjährig-interessiert“. Politische Korrektheit geht schließlich nicht ohne Alternativ-Terminologie zur Verschleierung.
    http://www.wnd.com/…/pedophilia-the-next-sexual-rights-rev…/
    http://patdollard.com/…/it-begins-pedophiles-call-for-same…/

    Was viel mehr thematisiert werden sollte:

    Frauen als Gewalttäter Kindern gegenüber. Das ist ein viel größeres Problem als Pädophilie.

    Ich glaub es ist nicht möglich ein Kind zu Ficken ohne Gewalt an zuwenden auch nicht als Frau

    Weise Worte.

    Ich spreche davon, dass diese ganze „Kinderfickerei“ völlig aufgepustet ist. Es ist so: Bei der „Kinderfickerei“ macht man immer den Mann zum Täter.

    Es sterben aber viel mehr Kinder durch häusliche Gewalt als das Kinder sexuell geschändet werden. Es wird aber immer von „Kinderfickern“ fantasiert, während täglich Kinder an normaler Gewalt sterben.

    Jetzt rate mal, wer hier in der Haupttäterschaft ist.

    Pädophilie ist schlimm, klar. Kinder haben aber größere Probleme als Pädophilie. Und diese Probleme sind nicht die Väter.

    Test: Bin ich ein Femifaschist ?
    http://abload.de/img/binicheinfemifaschistr8ji8.jpg
    Wer auch nur zu zwei der
    vorgenannten Punkte brav wie ein Hündchen Okay sagt, ist nicht mehr richtig im Kopp.

    Okay. 😀

    Coole Liste. Hat irgendwie alles drin, was von Belang ist.

    Danke. 😉

    %d Bloggern gefällt das: