Feministische Zitate für (k)eine bessere Welt

Ein paar nette Zitate von Feministen als Clip aufbereitet – mit mehr Liebe als die Feministen übrig haben.

1. Jasna Strick

Männertränen sind mein Gummibärensaft.

2. Doris Juranek, Die Grünen

Benachteiligungen von Männern beseitigen… das ist NICHT unser politischer Wille.

3. Charlotte Bunch, US-Politikwissenschaftlerin

Lesbianismus ist keine Frage der sexuellen Vorliebe, sondern eine politische Wahl, die eine Frau treffen muss, die ihre weibliche Identität finden und so die Herrschaft des Mannes beenden will.

4. Germaine Greer, australische Feministin

Was mich betrifft, so will ich eigentlich nur Sex von den Männern – manchmal. Ich will keine Gespräche mit ihnen, nicht ihren Rat, nicht ihre Hilfe und schon gar nicht ihr blödes Liebesgesäusel.

5. Waltraud Schoppe, Die Grünen

Es gibt ja den schönen Spruch: Hinter jedem Mann, der erfolgreich ist, steht eine Frau, die ihn stützt. Und hinter jeder Frau, die erfolgreich ist, stehen drei Männer, die sie zurückhalten wollen.

6. Marilyn French, Schriftstellerin

Alle Männer sind Vergewaltiger und das ist alles, was sie sind.

7. Waris Dirie, UN-Sonderbotschafterin

Vielleicht sollten die Frauen den Männern die Eier abschneiden, damit auf der Erde wieder ein Paradies entstehen kann. Die Männer würden ruhiger werden und sensibler mit ihrer Umwelt umgehen. Ohne diesen ständigen Ausstoß von Testosteron gäbe es keinen Krieg, kein Töten, kein Rauben, keine Vergewaltigungen.

Soll fortgesetzt werden.

Clip by wolle-jacobs.de

 

 

Gefällt Ihnen unsere Arbeit?

Spenden Sie doch einen kleinen Betrag für unsere Kaffeekasse!

oder: Überweisungsdaten.

Tags:
Blog Comments

UN-Sonderbotschafterin…

selbst wenn ich wollte fiele mir nix vergleichbar geringschätzendes über Frauen ein. Da würde mich echt mal interessieren was die Männer in ihrer Umgebung dazu zu sagen haben.

Sie hat das ganze wohl in einem Buch von sich gegeben. Sie ist sehr engagiert gegen die weibliche Beschneidung, insgesamt aber wohl etwas sehr verwirrt.

Ja, hab ich auch noch gelesen. Weibliche Genitalverstümmelungenn – pfui bääh. Männliche Genitalverstümmelungen hingegen ist ein Chance zur Rettung der Erde – wirklich unglaublich.

„Mein Feminismus ist aber ganz anders! Schau Dir mal die Definition von Feminismus an!“

Feminismus ist menschenverachtend. Wenn es nach den ganz radikalen geht, dürften Frauen überhaupt nicht mehr heterosexuell sein, die Männer würden alle kastriert oder abgetrieben und einige wenige rein aus Fortpflanzungsgründen wie Tiere gehalten.

Wenn man ein wenig gräbt, kommt man zu solchen Aussagen. Diese Aussagen gibt es auch nicht erst seit ein paar Jahren. Vieles davon ist mainstream geworden.

%d Bloggern gefällt das: