Matthias‘ Woche – nicht-feministische Links der KW 05/15

Jippiiieeeeeh, Zeit für die Kolumne!

Endlich wieder Femis & Gendersens auf die Palme bringen, solange man dafür noch nicht weggesperrt und dann bei Brot & Wasser vor sich hin darben muss. Man wird ja wohl noch sagen dürfen!
(vgl. z.B. http://www.blu-news.org/2013/09/26/eu-will-feminismus-kritik-verbieten/)

Alles fällt, wie üblich, unter “meiner Meinung nach”.
Von den verlinkten Inhalten distanziere ich mich, empfehle sie aber als lesenswert weiter.

Das ist sehr interessant:

http://www.20min.ch/news/story/30609495

Birgit Kelle:

http://www.theeuropean.de/birgit-kelle/9554-fragwuerdige-revolution-des-sexualkundeunterrichts (Top-Empfehlung!)

Cuncti:

http://cuncti.net/streitbar/866-feministische-verteilungspolitik-ein-karrieregarantiegesetz-nur-fuer-elitefrauen

BASTA-Kampagne:

http://bastakampagne.blogspot.de/2015/01/dugida-fordert-wiedereinfuhrung-der.html

http://bastakampagne.blogspot.de/2015/01/zwangsdienst-im-heer-macht-dauerhaft.html

Nicht-Feminist:

http://nicht-feminist.de/2015/01/england-anti-vergewaltigungsvorschriften-jetzt-auch-hier/#more-2079476

Mann-om-man:

http://mann-om-man.blogspot.de/2015/01/die-vielfalt-der-einfalt.html

http://mann-om-man.blogspot.de/2015/01/gender-greift-nun-die-privatwirtschaft.html

http://mann-om-man.blogspot.de/2015/01/falschbeschuldigung.html

http://mann-om-man.blogspot.de/2015/01/zeit-brief-einer-tochter.html

…und der Surftipp des Tages:

http://www.freimann.at

Das Letzte:

http://www.nachrichten.at/nachrichten/chronik/29-Jaehrige-schlief-mit-Sohn-13-der-besten-Freundin%3bart58%2c1629711

Auch sonst sag ich nur: Weiterverbreiten, wenn möglich auch “offline” (z.B. Weitersagen, Flugblätter)

http://frauengewalt.wordpress.com/ (Auch auf einer meiner beiden “supitollen” Listen zu finden. Extra-Verlinkung als besondere Empfehlung! Da sind die Studien drin, die zeigen, dass es in Sachen häuslicher Gewalt eine Pattsituation zwischen den Geschlechtern gibt.)

Liste des radikalfeministischen Hate Speech:

Matthias‘ Liste des Hate Speech

Normale “supitolle” Liste:

Matthias‘ Links

http://femokratie.com/tatort-diese-vaeter-sind-zum-grauen/04-2014/comment-page-1/#comment-31698 (nicht meine Liste, aber nicht schlecht)

Zu guter Letzt: Meine Reihe “Feministinnen mit Tierfilmszenen ärgern
(Hintergrund: http://www.spiegel.de/spiegel/a-457053.html),

heute:

Der Mensch (Homo sapiens), inszenierte Romantik im Blockbuster

Sollte diese Szene bei einigen Menschen aus der LGBT-Fraktion triggern wegen einer “Zelebrierung der Heteronormativität”, bitte ich vielmals um Entschuldigung. Ich bin mir der Tatsache bewusst, dass eine solche Spielfilmszene mit zwei Schwulen oder Lesben nicht möglich wäre, und dass dies prinzipiell ungerecht ist. Allerdings bin ich mir auch darüber bewusst, dass sie mit den meisten Menschen nicht möglich wäre – weil ohnehin nur wenige Menschen so attraktiv wie Schauspieler sind – auch ungerecht. Trotzdem eine großartige Spielfilmszene.

Unabhängig davon hoffe ich, dass diese Szene bei den Femis und den Gendersens schön triggert – wem die Hirschbrunft schon zu viel ist, was soll der oder eher die erstmal dazu sagen? (Man beachte das geschlechtsspezifische Verhalten in dem Video, wie ads Männchen versucht, dass Weibchen zu beeindrucken!)

Tags:
    Blog Comments

    Ich verstehe euer System ja nicht so recht: ihr nehmt oben den Link auf meinen Blog raus und unten lasst ihr die Links drin?

    EDIT:
    Antwort wegen zu radikaler Freundlichkeit entfernt.

    Aber extra für Dich habe ich eine Nachtschicht eingelegt, hängt ja vieles immer an mir. Ich muss die ganze Liste zwar überarbeiten, aber dann bist Du wenigstens nicht mehr verwirrt.
    Wir können Dich doch nicht verwirrt durch die Gegend laufen lassen.

    Du musst doch das Gute im Feminismus finden.

    Okay, so ist es zumindest klar.

    Obwohl ich es natürlich etwas vermessen finde, im Namen einer Person zu posten und dann nicht das in den Beitrag zu schreiben, was er dort eigentlich haben will.

    Matthias hat ja erkennbar kein Problem mit mir, sondern du.

    Du kannst finden, was Du willst. Du findest immer so einiges.

    Was mich dazu bringt, warum ich u. a. Schwierigkeiten mit Dir habe:

    Eingereicht am 24.06.2014 um 20:48

    @pelz

    “Ich habe mehrfach nach Belegen für Eure Hetze gefragt, es kommen keine”

    Nein, du siehst es nur anders als wir, der Sachverhalt ist unstrittig, insofern braucht es auch keine Belege. Man kann über die Wertung streiten, aber auch da sind die Argumente hinreichend ausgetauscht worden.

    Dann war Dir das noch nicht genug und Du musstest meinen Namen auch noch in Zusammenhang mit der Sperrung Deines Blogs bringen:

    Außerdemm hättest Du ein paar Pfeifen im Geschlechtermatsch zur Ordnung rufen können. Wenn es Dich interessiert hätte. In Deinem Blog kannst Du auch eingreifen. Bei mir bestand aber kein Interesse deinerseits. Es war offensichtlich wichtiger, meinen Ruf vollends kaputt zu machen. Jetzt kann mir aber alles egal sein. Ich möchte einfach nichts mehr mit Euch zu tun haben.

    Dann war da auch noch eine „schöne Geschichte“ auf Twitter.

    Ich werde mit Dir auch nicht mehr weiter über dieses Thema diskutieren. Es ist hier ein ENDE erreicht.

    Ich schalte zu diesem Thema keine Kommentare mehr frei. Es wurde genug dazu gesagt.

    Die Kommentare, die noch hereingekommen sind, bringen niemanden weiter.

    Die Einsichtsfähigkeit bezüglich des eigenen Verhaltens ist bei manchen Menschen offenbar auch nicht besonders ausgeprägt.

    %d Bloggern gefällt das: